Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Metro: Exodus - Ranger-Update: Neues New Game Plus lässt euch das Spiel personalisieren

Das große Ranger-Update für Metro: Exodus bringt unter anderem ein New Game Plus mit. Das lässt euch Waffen, Gegner, Tag-Nacht-Zyklus und mehr beeinflussen.

von Elena Schulz,
27.03.2019 11:30 Uhr

Der erste große Patch für Metro: Exodus hat ein dynamisches New Game Plus im Gepäck.Der erste große Patch für Metro: Exodus hat ein dynamisches New Game Plus im Gepäck.

Das Ranger-Update ist jetzt als erster großer Patch seit dem Release von Metro: Exodus für PC, PS4 und Xbox One verfügbar. Er bringt unter anderem neue Features wie ein New Game Plus und Performance-Verbesserungen mit. Zusätzlich werden Bugs und andere Probleme behoben. Die Downloadgröße beträgt circa 6 GB.

Das Highlight: Dynamisches New Game +

Die wichtigste Neuerung des Patches stellt das New Game Plus dar. Statt nur mit der alten Ausrüstung neu zu starten, dürft ihr euer Spielerlebnis im zweiten Durchgang komplett personalisieren.

Inventar-Anpassungen:

  • Ihr könnt alle eure Waffen und das Zubehör aus dem vorherigen Spieldurchlauf übernehmen. Ihr erhaltet sie nachdem ihr Anna in Moskau befreit habt. Vorher stehen euch die Waffen zur Verfügung, die sich beim letzten Speicherstand im Loadout befanden. Alle anderen könnt ihr dann an der Aurora Werkbank aufsammeln. Rüstungsupgrades werden nicht übernommen.
  • Alternativ dürft ihr euch auf einen einzigen Waffen-Slot beschränken. Ihr dürft jede Waffe hier platzieren, allerdings immer nur eine.
  • Man darf auch mit einer Armbrust als zusätzlicher Waffe starten. Entscheidet man sich dafür, erhält man sie von Yermak in Moskau.
  • Zusätzlich lässt sich das Rucksack-Crafting deaktivieren. Das ist dann nur noch an einer Werkbank möglich. Außerdem lässt sich der Rucksack auf Waffen-Modifikationen beschränken.

KI-Anpassungen:

  • Wer sich härtere Gegner wünscht, darf deren Rüstung um ein Level verstärken.
  • Zudem kann man Kreaturen mit einer dickeren Haut ausstatten.
  • Für ein explosiveres Spielerlebnis lässt sich außerdem die Anzahl der Granaten und Sprengstoffe erhöhen, die menschliche NPCs benutzen.

Metro: Exodus - 90 Punkte im Test: Was macht den Shooter so gut? (Fazit-Video) 9:40 Metro: Exodus - 90 Punkte im Test: Was macht den Shooter so gut? (Fazit-Video)

Metro: Exodus im Test - Der beste Singleplayer-Shooter seit Jahren

Umwelt-Anpassungen:

  • Für volle Immersion dürft ihr den Tag-Nacht-Zyklus auf Echtzeit umschalten. Er dauert dann wirklich 24 Stunden statt nur zwei wie im Standard-Modus.
  • Sonnenmuffel dürfen die Häufigkeit von Nebel, Regen, sowie Schnee- und Sandstürmen erhöhen. Dann schleicht es sich auch besser.
  • Bei Bedarf steigern zusätzliche Strahlungszonen in einigen Levels die Bedeutung der Gasmaske.

Zusätzliche Anpassungen:

  • Neuer Gameplay-Modus: Der Iron Mode deaktiviert das Speichersystem komplett. Checkpoints gibt es nur noch zwischen Levels.
  • Ein Entwickler-Kommentar lässt euch in jedem Level Erklärungen zum Game Design lauschen.
  • Es gibt neue Achievements und einzigartige, versteckte Sammelobjekte.

Wie aktiviere ich das New Game Plus?

Habt ihr Metro: Exodus einmal beendet, könnt ihr das New Game + über das Hauptmenü starten. Achtung: Das löscht eure bisherigen Quick- und Auto-Saves. Ihr müsst die einzelnen Kapitel dann erneut freispielen.

Metro: Exodus - Screenshots ansehen

Inhalte des Ranger-Updates im Überblick

  • New Game Plus: Nach Abschluss der Kampagne darf man das Spiel jetzt im New-Game-Plus-Modus erneut starten und unter anderem seine Waffen und das Zubehör aus dem vorherigen Durchlauf mitnehmen. Zudem lassen sich einige Variablen anpassen, um das Spielerlebnis zu personalisieren. Man kann sich zum Beispiel auf einen Waffen-Slot beschränken oder mit einer Armbrust als zusätzlicher Waffe starten. Der Modus bringt auch neue Achievements mit.
  • Entwicklerkommentar: Teil des New Game Plus ist auch ein Entwicklerkommentar. Aktiviert man den, findet man spezielle Kassettenrekorder. Über die kann man dann den Ausführungen der A4-Games-Mitarbeiter zum Spieldesign in Metro: Exodus im jeweiligen Areal lauschen.
  • Neues Controller-Preset: Nachdem der letzte Hotfix gut ankam, führt der Entwickler noch ein viertes Controller Preset ein, das die Sensitivität weiter optimiert und den Aim Assist verbessert.
  • Plattform-bezogene Verbesserungen: Exodus erhält auf der Xbox One Maus-und-Tastatur-Unterstützung; auf dem PC wird der Support von RTX und DLSS weiter verbessert und auf der PS4 wird jetzt unter anderem das Licht das Dualshock-Controllers genutzt.
  • Allgemeine Verbesserungen: Enthalten sind Bug-Fixes, sowie Performance- und Balance-Verbesserungen.

Die vollständigen Patch Notes für die PC-Version findet ihr auf Seite 2.

Verkaufs-Hit Metro: Exodus: Laut Epic doppelt so viele Verkäufe wie der Vorgänger auf Steam

Metro: Exodus - Test-Video zum Ego-Shooter 10:27 Metro: Exodus - Test-Video zum Ego-Shooter

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen