Minecraft fünf Jahre im Hardcore-Modus überlebt - Streamer Philza stirbt im Spiel einen ziemlich unrühmlichen Tod

Minecraft-Rekord am Ende: Ausgerechnet der Kampf gegen einen Baby-Zombie und eine Spinne bringt den Hardcore-Survival-Lauf von Philza zu seinem Abschluss.

von Fabiano Uslenghi,
02.05.2019 17:51 Uhr

2019 kommen viele große Dinge zu einem Ende. Avengers: Endgame bildet den Ausklang des ursprünglichen MCUs, Game of Thrones befindet sich in seiner letzten Staffel und der Überlebenskampf des Minecraft-Streamers Phil »Philza« Watson kommt nach fünf Jahren zu einem Abschluss. Letzteres allerdings auf eine nicht ganz so glanzvolle Art und Weise.

Philza hält den Weltrekord für den längsten andauernden Run eines Minecraft-Spiels im Hardcore-Modus. Ein halbes Jahrzehnt kämpft er in seiner zufallsgenerierten Blockwelt schon ums Überleben, doch damit ist nun Schluss. Ausgerechnet ein Baby-Zombie ist es, der den Rekordhalter in die Knie zwingt.

10 Jahre Minecraft: Microsoft feiert Jubiläum ohne Erfinder Notch

Wie in dem obigen Video zu sehen, war Philza nur einen Augenblick nicht aufmerksam genug und ein wenig übereifrig. Mit seinem Feuerschwert setzte er den kleinen Zombie erst in Brand, was die Sache allerdings noch verkomplizierte und ihn schließlich ebenfalls in Flammen aufgehen ließ. Dem nervigen Plagegeist konnte er zwar noch entkommen, rannte dann allerdings genau in die kleinen, zahlreichen Arme einer Spinne, die ihm den Rest gab.

Gegenüber BBC-News gab Philza im Nachhinein zu, dass er »ein wenig zu sehr von sich selbst überzeugt war«.

Minecraft-Großprojekte - Screenshots von »Kingdom of Galekin« ansehen

Was ist der Minecraft-Hardcore-Modus?

Wer ein Spiel in Minecraft auf Hardcore beginnt, der muss sich durchaus seiner Sache sicher sein. Das Spiel ist von Beginn an auf schwer eingestellt und kann auch nicht durch Cheats vereinfacht werden. Wer einmal stirbt, ist zudem permanent tot. Die Welt, in der sich Philza fünf Jahre lang herumgetrieben hat, wird er also nur noch im Zuschauermodus bereisen dürfen.

Für Philza bildet sein Tod daher den absoluten Abschluss seines Rekord-Laufs. Für ihn ging es laut eigener Aussage jedoch nie darum, einen Rekord aufzustellen: »Mir gefiel es einfach zu spielen und zu versuchen, zu überleben«.

Mittlerweile hat er sich von dem Schock wieder erholt und auch schon einen weiteren Run im Hardcore-Modus gestartet. Vielleicht werden es ja dieses Mal sechs Jahre.

GameStar-Podcast - Plus-Folge 46: Was wir in Spielen hassen (Plus)

Hytale - Preview-Video: Was hat das Minecraft 2.0 zu bieten? 3:57 Hytale - Preview-Video: Was hat das Minecraft 2.0 zu bieten?


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen