Nach dem Ende von Open IV - Singleplayer-Modder als die größten Verlierer in GTA 5

Die Abschaltung von Open IV, einem beliebten Mod-Tool für GTA 5, schlägt große Wellen. Nun äußert sich das GTA-Forum dazu und erklärt die Singleplayer-Modder zu den großen Verlierern der Aktion.

von Elena Schulz,
23.06.2017 15:52 Uhr

GTA 5 gegen Modding - Video: Steam-Protest der falsche Weg! 11:06 GTA 5 gegen Modding - Video: Steam-Protest der falsche Weg!

Vor kurzem berichteten wir dass Take Two, der Publisher hinter Rockstar und GTA 5, die beliebte Modding-Plattform Open IV abmahnte, was zu ihrer Einstellung führte. Trotz eines offiziellen Statements von Rockstar, sorgt dieser Schritt auch jetzt noch für viel Äger und massive Kritik in der Community. Die Leidtragenden sollen ausgerechnet die Singleplayer-Modder sein, die laut Entwickler eigentlich ausdrücklich willkommen sind.

Rockstar zufolge haben sich die Regeln für Mods nicht geändert: Dem Statement zufolge sind Singleplayer-Mods ausdrücklich erwünscht. das Mod-Tool Open IV würde aber gegen die Bestimmungen verstoßen, da es auch dafür genutzt werden kann, um den Multiplayer GTA Online zu manipulieren und das Spiel damit unfair mache. Open IV dient als Grundlage für viele GTA Mods und macht es beispielsweise möglich, 3D Modelle auszutauschen oder neue Objekte wie Fahrzeuge ins Spiel zu integrieren.

GTA 5 Mods: Diese Erweiterungen sollte man sich herunterladen

Das sagt die Modding-Community:

Mit dem Tool sind aber auch Singleplayer-Mods entstanden, die nun keine vergleichbaren Werkzeuge mehr zur Verfügung haben - ähnlich wie die Machinima-Community, die animierte Filme mithilfe von GTA erstellt. Beide sehen sich somit als die Leidtragenden des Konfliktes. Während zahlreiche Steam-Nutzer aus Protest das Spiel mit negativen Reviews fluten (89 Prozent der letzten 30 Tage sind negativ), äußern sich nun auch die Admins uNI und Kirsty des wichtigsten GTA-5-Forums GTAForums mit einem Statement, das wir hier übersetzen:

"Modding ist und wird immer ein großer Teil der GTAForums-Community sein. Wir waren immer starke Verfechter, seit es bei GTA 3 begonnen hat. Wir haben immer versucht respektvoll dem Spiel gegenüber zu sein und nie irgendwelche Cheating-Mods unterstützt, die anderen Spielern schaden könnten.

Wir haben deshalb eine gute Beziehung zu Rockstar Games aufgebaut. Unsere Modding-Community baut darauf auf, die Richtlinien, die sich über die Jahre hinweg entwickelt haben, zu achten und die Freiheit und den Spaß anzuregen, für den Mods stehen. Es gab nie ein Problem, bis Open IV eingestellt wurde.

Es ist so ziemlich das einzige Modding-Tool, das den Moddern ermöglicht, ihre Mods in die Spiele zu bekommen. Wir glauben, dass die wahre Absicht hinter der Abschaltung von Open IV eine Mischung daraus ist, Leaks unveröffentlichter Spielinhalte zu vermeiden und Hackern das Leben zu erschweren.

GTA und besonders GTA 5 bieten eine tolle Engine, um Machinimas zu erstellen. Die Möglichkeiten des Singleplayer-Moddings sind endlos, aber durch die Limitierungen interner Tools, spielte Open IV eine gewaltige Rolle in der Community und die Antwort auf die Einstellung spricht Bände.

Daraus hat sich ein Kampf der Überzahl, gegen die wenigen entwickelt, die Kreativen gegen diejenigen, die Informationen ausnutzen - mit Singleplayer-Moddern und Machinima-Machern als den Verlieren."

GTA 5 - Screenshots aus der PC-Version ansehen


Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen