Neue Geforce-Grafikkarte? – Hinweise auf RTX 2060 mit mehr Videospeicher

Nvidias Geforce RTX 2060 musste sich teils Kritik für zu wenig VRAM gefallen lassen. Das könnte Nvidia mit einem Modell mit 8,0 GByte bald ändern.

von Nils Raettig,
15.03.2020 15:23 Uhr

Bevor Nvidia Grafikkarten der RTX-3000-Reihe mit Ampere-Architektur veröffentlicht, könnte es noch eine Neuauflage der Turing-GPU RTX 2060 mit mehr Videospeicher geben. Bevor Nvidia Grafikkarten der RTX-3000-Reihe mit Ampere-Architektur veröffentlicht, könnte es noch eine Neuauflage der Turing-GPU RTX 2060 mit mehr Videospeicher geben.

Die Geforce RTX 2060 ohne Super-Zusatz ist derzeit Nvidias einzige Grafikkarte der RTX-Reihe, die nur über 6,0 GByte VRAM verfügt. Neue Produkteinträge bei der EEC (Eurasinan Economic Commission) deuten jetzt darauf hin, dass bald eine Version der RTX 2060 mit 8,0 GByte VRAM erscheinen könnte (via PCGamesN).

Es geht um drei Einträge des Hardware-Herstellers Asus, die bei RTX-2060-Modellen der ROG-Strix-Reihe über die Zeichenfolge »8G« in der Bezeichnung auf diese VRAM-Menge hindeuten.

  • ROG-STRIX-RTX2060-8G-EVO-GAMING
  • ROG-STRIX-RTX2060-A8G-EVO-GAMING
  • ROG-STRIX-RTX2060-O8G-EVO-GAMING

Schaut man sich die Bezeichnungen aktueller Grafikkarten von Asus an, deutet das vorangestellte »A« bei der zweiten Karte auf ein »Advanced«-Modell hin, das vorangestellte »O« bei der dritten Karte auf ein »OC«-Modell.

In unserem Test der RTX 2060, die Anfang 2019 erschienen ist, kommen wir zwar zu dem Fazit, dass ihre 6,0 GByte VRAM derzeit meist noch genügen, besser beziehungsweise zukunftssicherer wäre aber mehr Videospeicher.

Preislich wenig Spielraum

Die RTX 2060 Super verfügt bereits über 8,0 GByte VRAM, sie ist aber auch klar teurer (und etwas schneller) als die RTX 2060. Die RTX 2060 Super verfügt bereits über 8,0 GByte VRAM, sie ist aber auch klar teurer (und etwas schneller) als die RTX 2060.

Aktuell ist die RTX 2060 mit 6,0 GByte VRAM ab ungefähr 310 Euro zu haben, während die RTX 2060 Super mit 8,0 GByte VRAM bei knapp 400 Euro liegt. Sollte es eine neue Variante der RTX 2060 mit 8,0 GByte VRAM geben, könnte sie sich also im Bereich von 350 Euro einsortieren.

Grundsätzlich denkbar wäre auch, dass Nvidia die RTX 2060 mit 6,0 GByte durch das neue Modell mit mehr VRAM bei ähnlichen oder nur leicht höheren Preisen ersetzt. Das sich weitere technischen Daten außer der Menge des Videospeichers ändern, ist dagegen eher nicht anzunehmen.

Es bleibt allerdings abzuwarten, ob überhaupt eine 8GB-Variante der RTX 2060 erscheint - eine offizielle Ankündigung gibt es dazu bislang nicht.

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen