Neues Call of Duty für 2020 offiziell bestätigt, Activision plant weitere Remaster

In einem Finanzbericht zum vierten Quartal spricht Activision über die Zukunft von Call of Duty: Auch 2020 wird's einen neuen Teil geben. Es herrscht nur Verwirrung, von wem der kommt.

von Dimitry Halley,
07.02.2020 10:30 Uhr

Wird Call of Duty 2020 ein Black Ops 5? Die mutmaßlichen Leaks von Kotaku deuten darauf hin. Wird Call of Duty 2020 ein Black Ops 5? Die mutmaßlichen Leaks von Kotaku deuten darauf hin.

Call of Duty: Modern Warfare entpuppte sich für Publisher Activision Blizzard als ziemlich dicker Erfolg. Das geht aus dem aktuellen Finanzbericht zum vierten Quartal hervor. Gegenüber Black Ops 4 stiegen die prozentualen Verkäufe um einen zweistelligen Wert.

Kein Wunder, dass sich auch für 2020 ein neues Call of Duty in Arbeit befindet - auch das bestätigt Activision Blizzards COO Coddy Johnson im Conference Call:

"Die CoD-Marke war nie in einer besseren Position als jetzt im Hinblick auf Wachstum. Und in der Zukunft warten viele weitere Dinge, beispielsweise neue Erfahrungen im Modern-Warfare-Kosmos. Außerdem natürlich ein neues Premium-Call-of-Duty im vierten Quartal 2020, das jetzt bereits für Begeisterung in unseren Playtesting-Abteilungen sorgt."

Activision Blizzard ist einer der wenigen Publisher, die für ihre große Marke noch immer an einem strikt jährlichen Release-Modell festhalten. Überraschenderweise wird im Conference Call nicht weiter darauf eingegangen, wer das neue Spiel entwickelt - bekanntermaßen arbeiten drei große Entwickler im jährlichen Wechsel an neuen CoD-Teilen:

  • Infinity Ward kümmerte sich um Modern Warfare, Ghosts & Infinite Warfare.
  • Treyarch veröffentlicht die Black-Ops-Serie.
  • Sledgehammer entwickelte WW2, Advanced Warfare & mehr.

Betrachtet man die Studio-Historie, wäre für 2020 eigentlich Sledgehammer an der Reihe gewesen, doch jüngsten Enthüllungen von Kotaku zufolge übernahm 2019 nach internen Konflikten doch Treyarch das Ruder. Sledgehammer und Support-Entwickler Raven arbeiten Treyarch zwar immer noch zu, das 2020er CoD soll allerdings Black Ops 5 werden. Bestätigt ist das derzeit noch nicht.

Außerdem kommen weitere Remaster von Activision

Neben Call of Duty sollen bei Activision 2020 auch weitere Remaster-Projekte anstehen, allerdings verrät der Publisher im Finanzbericht keine konkreten Namen. Angeblichen Leaks zufolge könnte es sich bei den Neuauflagen um Tony-Hawk-Spiele handeln:

Link zum Twitter-Inhalt

Allerdings versuchte sich Activison bereits 2012 an Tony Hawk's Pro Skater HD, einem HD-Remix älterer Tony-Hawk-Level - die Resonanz fiel damals durchwachsen aus. Wichtige Remakes der letzten Jahre waren die Neuauflagen für Spyro und Crash Bandicoot, die wiederum sehr gut bei den Fans aufgenommen wurden. Wir haben Activision um ein Statement gebeten und informieren euch, sobald wir mehr erfahren.

zu den Kommentaren (47)

Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.