Neues GameStar-Heft: Was passiert beim Witcher-Wechsel?

CD Projekt Red hat (gar nicht mal so überraschend) ein neues Witcher-Spiel angekündigt. Wir spekulieren über die Zukunft der Reihe und wer die neue Hauptfigur wird.

von Petra Schmitz,
15.04.2022 15:45 Uhr

GameStar 05/2022

CD Projekt Red hat (gar nicht mal so überraschend) ein neues Witcher-Spiel angekündigt. Wir spekulieren über die Zukunft der Reihe und wer die neue Hauptfigur wird.

Jetzt reinlesen Einzelausgabe kaufen

Das schwierige an meinen folgenden Worten? Ich persönlich habe den kleinstmöglichen Bezug zu The Witcher, ich habe Teil 3 noch immer nicht gespielt. Viel lieber würde ich euch also etwas über Elden Ring erzählen, aber darüber haben wir »nur« zwei Kolumnen (eine von Fabiano, eine von mir) und die Einschätzung des Spiels von Sascha Penzhorn als Souls-Supatopcheckerbunny im Heft, das frisch angekündigte neue Witcher-Spiel ist aber unsere Titelstory.

Die Redaktion will und will und will immer nur ... Die Redaktion will und will und will immer nur ...

Nun, vielleicht skizziere ich einfach nur flugs, dass die Kollegen auf Basis der Informationen mögliche Szenarien für den neuen Teil zeichnen. Und sich eine ganze Menge wünschen. Wenn CD Projekt Red das alles umsetzen will, dann wird A New Saga (oder wie das Spiel letztlich heißen wird) eine Open World voller Freiheiten, aber mit linearerer Spielerführung als in The Witcher 3. Eine Open World, in der wir einen gut ausgearbeiteten Frauencharakter verkörpern, der jedoch nicht Ciri ist, aber dann eben doch, nur eben ohne vordefinierte Eigenschaften. Vielleicht ist es einfacher, den simplen Wunsch von Maurice anzugehen. Er hätte gerne eine Witcher-Grand-Strategy. Natürlich! Ich hingegen hätte gerne recht bald Elden Ring 2. Okay, okay, ich hör schon auf!

Die neue GameStar. Ab dem 20.04. im Handel. Die neue GameStar. Ab dem 20.04. im Handel.

Nicht das Ende

Apropos aufhören! Natürlich habe ich mich bei der Ankündigung von End of Dragons die Frage gestellt, ob das Addon wohl aufgrund des Namens die letzte Erweiterung für Guild Wars 2 werden würde, inzwischen weiß ich, dass dem nicht so ist. Und trotzdem ist End of Dragons eine Art Abschluss, ein sehr versöhnlicher mit einem wohligen Gefühl am Ende der Story. Und nach der Story, das wissen erfahrene MMO-Spieler, geht es ja ohnehin erst richtig los mit der Jagd nach Items oder auch Sammlungserfolgen im Falle von Guild Wars 2.

Wie mir End of Dragons in Sachen Story, Weltenbau und anderen Inhalten gefällt, verrate ich euch im Test im Heft und im Testvideo auf der DVD.

End of Dragons sieht an sehr vielen Stellen irrsinnig gut aus. End of Dragons sieht an sehr vielen Stellen irrsinnig gut aus.

Die Geschichten machen es

Meine Güte, ein Delling jagt den nächsten. Denn apropos Story: In unserem Magazinschwerpunkt geht es um die Geschichten, die uns Spiele erzählen. Oder besser darum, warum sie uns Geschichten erzählen, wie sie uns auch in offenen Welten gute und plausible Geschichten erzählen können, wenn der Held oder die Heldin gerade keinerlei Dringlichkeit empfindet, irgendwen oder irgendwas zu retten – und wie man einen erinnerungswürdigen Charakter schreibt.

Das Ganze teilt sich auf in drei lange, tiefgehende Artikel, in denen viele Menschen zu Wort kommen, die sich mit der Materie exzellent auskennen.

Geschichten in Spielen sind wie ... siehe oben. Geschichten in Spielen sind wie ... siehe oben.

Ab 20. April im Handel und im Miniabo

Wo gibt's GameStar: Falls ihr euch trotzdem nicht sicher seid, wo ihr eine GameStar kaufen könnt, dann hilft euch Mykiosk.com. Dort findet ihr immer ganz aktuell, wo es bei euch in der Nähe GameStar gibt:

Mit Mykiosk.com findet ihr einen GameStar-Händler in eurer Nähe. Mit Mykiosk.com findet ihr einen GameStar-Händler in eurer Nähe.

Die Vollversionen

Dead Age 2 Wenn ihr schon immer mal eine Mischung aus Survival, Rollenspiel, Rundenkampf, Rogue-like und Zombieapokalypse erleben wolltet, habt ihr jetzt die Chance. Dead Age 2 kommt mit vielen Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger.

Stellar Interface Im Retro-Shoot'em-up Stellar Interface schießt ihr euch durch eine zufällig erzeugte Galaxie, schaltet neue Raumschiffe und Waffen frei - solltet ihr hart genug sein. Denn Stellar Interface ist nicht nur ein Rogue-like, sondern auch ziemlich schwierig.

Zum Miniabo

Weitere Highlights

  • Ein typischer Michael-Graf-Test über die Stellaris-Konkurrenz Distant Worlds 2.
  • Eine Analyse des Hogwarts-Legacy-Gameplay-Materials.
  • Ein Making-of zu Spec Ops: The Line.
  • Und ein Blick darauf, wie Corona die Arbeitsbedingungen in Entwicklungsstudios verändert hat.

Eine Liebeserklärung

Und weil ich gerade so schön dabei bin … apropos auskennen (siehe weiter oben): Der Reiz unserer Gaming-Virgin-Reihe ist ja, dass wir Menschen Spiele spielen lassen, die irre beliebt sind, die sie aber aus diversen Gründen noch nie angefasst haben. Wer erinnert sich nicht gerne an die Leiden des mitteljungen Penzhorns in der ruppigen Gothic-Welt? In diesem Heft lest ihr allerdings ein Lehrstück darüber, wie ein Gaming-Virgin-Experiment zu einer Art Erkenntnisgewinn über die Liebe führt. Unser Autor Alexander Krützfeldt hat nämlich seine Frau ins Anno-1800-Boot geholt und darüber einen Artikel geschrieben, der einem ein – ich sag es, wie es ist – sehr warmes Gefühl im Bauch macht. Bitte nicht überblättern.

Für diesen Artikel braucht ihr eine dicke Haut. Für diesen Artikel braucht ihr eine dicke Haut.

3 x GameStar frei Haus testen

Mit unserem knuffigen Schnupperangebot könnt ihr GameStar extra günstig testen und spart euch dabei den Weg zum Kiosk. Wir schicken euch drei Mal eine GameStar XL mit Videos auf zwei DVDs plus mindestens eine Vollversion pro Monat für nur 14,97€ statt 23,97€ im Einzelkauf am Kiosk. Eure Vorteile:

  1. 40% sparen im Vergleich zum Kiosk
  2. Versandkostenfreie Lieferung drei Tage vor Kiosktermin lesen
  3. Exklusives Abocover
  4. Alles Wichtige aus der Welt der PC-Spiele einmal im Monat zum Schmökern
  5. Keine Ausgabe verpassen
Zum Miniabo

Gib mir das ganze Paket!

GameStar Plus Print - Inklusive digitalem Heftarchiv GameStar Plus Print - Inklusive digitalem Heftarchiv

Bei GameStar Plus Print bekommt ihr jeden Monat das aktuelle GameStar Magazin sowie GameStar Plus mit Heftarchiv. Bei nur 9,99€/Monat spart ihr damit über 23 Prozent gegenüber den Einzelpreisen (GameStar Magazin kostet am Kiosk 5,99€/Monat und GameStar Plus mit Heftarchiv im Jahresabo 6,99€/Monat)! Alle Details zum neuen Abo findet ihr hier. Eure Vorteile:

  1. Bequem offline schmökern
  2. Versandkostenfreie Lieferung
  3. Mit GameStar Plus auch online mittendrin
  4. Digitales Heftarchiv inkl. Videos seit der Erstausgabe
  5. 23% günstiger
Zum Bundle-Abo

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Alle GameStar Zeitschriften - jetzt digital lesen

GameStar Hefte schon vor Erscheinung am Kiosk lesen - jederzeit und überall. Zugriff auf alle Hefte seit 1997.

Jetzt bestellen Mehr erfahren