GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Nex Machina im Test - Wenig überraschend: Ein Twinstick-Shooter-Meisterwerk

Fazit der Redaktion

Hannes Rossow
@Treibhausaffekt

In Nex Machina stehen Präzision und Ad-hoc-Entscheidungen im Mittelpunkt. Wann ich mich wo hinbewege und wann ich welche Herausforderungen abschließe, ist für das Knacken des nächsten Highscores entscheidend. Die Enge der Levelarenen provozieren riskante Manöver, bieten aber dadurch zugleich die Möglichkeit, kreative Laufwege zu finden. Die Platzierung der Gegner ist nie unfair und rhythmische Bewegungen werden von Nex Machina belohnt.

In Sachen Mechanik und Präsentation kann Housemarque auf ganzer Linie überzeugen. Einzig die austauschbare Spielwelt, das unnötig komplizierte Progression-System und die überflüssige Ingame-Währung zum Freischalten neuer Arena-Modi trüben den ansonsten makellosen Eindruck, den Nex Machina auf mich gemacht hat.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.