Nioh 2: Neues Update geht technische Probleme an - was steckt drin?

Nioh 2 krankt seit Release an technischen Problemen, die aber in naher Zukunft behoben werden sollen. Erste Updates samt Patch Notes trudeln schon ein.

von Mathias Dietrich,
10.02.2021 14:58 Uhr

Nioh 2 will mit Patches an seinen Schwächen arbeiten. Nioh 2 will mit Patches an seinen Schwächen arbeiten.

Update vom 10. Februar um 14:58 Uhr:

Inzwischen hat Nioh-2-Entwickler Team Ninja ein neues Update veröffentlicht, das weitere technische Probleme adressiert. Der Patch ist auf Steam lediglich 30,4 MB groß und trägt die Versionsnummer 1.25.1. Im Folgenden führen wir die offiziellen Patch Notes in der deutschen Übersetzung auf:

  • Die Bestätigungsschaltfläche kann nun in "Controls" geändert werden.
  • Beseitigt ein Problem, bei dem das Lock-On-Ziel wechselte, wenn die Maus bewegt wurde, auch wenn die Einstellung "Kamera bewegen/Switch Lock-On Target" in "Keyboard & Mouse Settings" auf eine andere Option als "Move Mouse" geändert wurde.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Mausempfindlichkeit so hoch werden konnte, dass es unmöglich wurde, die Einstellungen zu ändern.
  • Beseitigt ein Problem, das manchmal die Auswahl bestimmter Auflösungen verhinderte und dazu führte, dass der Spielbildschirm aufgrund der Windows-Einstellungen abgeschnitten wurde.
  • Behebung eines Problems, das das Spiel in bestimmten Umgebungen zum Absturz brachte. Wenn das Spiel wiederholt an einer bestimmten Stelle abstürzt, versuchen Sie bitte Folgendes: Rechtsklick auf "Nioh 2 Complete Edition" im Steam-Client > "Einstellungen" > "Lokale Dateien" > "Integrität der Spieldateien überprüfen".
  • Beseitigt ein Problem, das zum Absturz des Spiels führen konnte, wenn die Beschreibungen von Ausrüstungs-Spezialeffekten angezeigt wurden.
  • Beseitigt das Problem, bei dem die Framerate dazu neigte, sich zu verringern, wenn "Effektqualität" in "Grafikeinstellungen" auf "Hoch" eingestellt war. (Die Entwickler untersuchen und beheben dieses Problem weiterhin.)
  • Verringerung der Tendenz, dass das Spiel langsam läuft, wenn bestimmte Angriffe die Wände treffen.
  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass im Multiplayer-Modus auf ultrabreiten Monitoren schwarze Balken auf der linken und rechten Seite des Bildschirms erschienen.

Was bereits ein früherer Patch bei Nioh 2 auf dem PC verbesserte, lest ihr in der ursprünglichen Nachricht.

Originalmeldung vom 10. Februar um 08:31 Uhr:

Seit dem 5. Februar könnt ihr in Nioh 2 das mythologische Japan der Sengoku-Zeit aus dem 15. Jahrhundert erkunden. Doch während gerade die Kämpfe und das Looten richtig viel Spaß machen, stört die schwache Technik. Der Entwickler verspricht für die Zukunft Abhilfe.

Patches sollen die Probleme beheben

Es sind mehrere Updates geplant, die sich um die technischen Fehler kümmern sollen. Das erste ist bereits erschienen, behob allerdings erst einmal nur zwei Probleme. So gehört neben einem Soundfehler auch eine Absturzursache der Vergangenheit an:

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den manchmal kein Sound abgespielt wurde.
  • Ein Bug, der zum Absturz während der Zwischensequenz vor dem ersten Boss führte, wurde korrigiert.

Bessere Maus- und Tastatur-Unterstützung: Die Bedienung mit Keyboard und Maus soll durch entsprechende Eingabe-Prompts verbessert werden. Aktuell präsentiert euch das Spiel nur die Controller-Anzeigen, selbst wenn ihr gar keinen angeschlossen habt.

Performance-Verbesserung: Der größte Kritikpunkt, wegen dem wir das Spiel in unserem Test auch abwerteten, ist allerdings die häufiger einbrechende Framerate. Oftmals kämpft ihr nur in Zeitlupe gegen die dämonischen Yokai. Hier soll die Integration von DLSS 2.0 weiterhelfen.

DLSS könnt ihr jedoch nur mit RTX-Grafikkarten von Nvidia verwenden. Es nutzt eine künstliche Intelligenz, um in einer geringeren Auflösung zu rendern und danach hochzuskalieren. Die Ergebnisse dieser Technik beeindruckten uns bereits in der Vergangenheit. Mehr dazu lest ihr in unserem Hardware-Artikel.

Mehr fps und bessere Grafik   110     8

Mehr zum Thema

Mehr fps und bessere Grafik

Bessere Framerate dank Workaround

DLSS für bessere Performance wirkt jedoch eher wie ein Workaround. Nicht nur können viele Spieler diese Technologie nicht nutzen, auch ist die Ursache für die schwankende Framerate weder schlechte Hardware, noch zu hohe Grafikeinstellungen.

Wie ihr bereits bei uns im Forum herausgefunden habt, sind nicht etwa zu schlechte Hardware oder zu hohe Grafikeinstellungen die Ursache des Problems, sondern offenbar ein schlecht integrierter Frame-Limiter.

So läuft Nioh 2 flüssiger: Allem voran hilft es, die Effekte in den Spieloptionen auf niedrig zu stellen. Zudem solltet ihr die Frameratenbegrenzung im Spiel selbst auf 120 setzen und dann über euren Grafikkartentreiber auf den wirklich gewünschten Wert begrenzen. Das geht folgendermaßen:

Nvidia

  • Klickt mit der rechten Maustaste auf euren Desktop
  • Wählt »Nvidia Systemsteuerung« aus
  • Auf der linken Seite klickt ihr auf »3D-Einstellungen verwalten«
  • Jetzt wählt ihr im rechten Teil des Fensters »Programmeinstellungen« aus
  • Klickt auf »Hinzufügen« und sucht nach »Nioh2 Application«
  • Nun sucht ihr die Einstellung »Max. Bildfequenz«
  • Setzt die auf euren gewünschten Wert (je nach System bieten sich 30 oder 60 FPS an)

AMD

  • Öffnet eure Radeon Einstellungen
  • Wählt im »Gaming«-Reiter das Profil für Nioh 2 aus
  • Aktiviert hier »Chill (FPS)«
  • Setzt »Chill Max« auf eure gewünschte Framerate (je nach System bieten sich 30 oder 60 FPS an)

Wie gut ist Nioh 2?

Im Test ist Nioh 2 für uns ein wirklich gelungenes Souls-Spiel. Zwar kann es mit seiner Präsentation nicht an ein Sekiro heranreichen, dafür bietet es mit seiner Lootspirale und den zahlreichen verschiedenen Waffen sehr viel Abwechslung. Mehr lest ihr in unserem Test:

Ein grandioses, aber kein rundes Souls-Spiel   112     7

Mehr zum Thema

Ein grandioses, aber kein rundes Souls-Spiel

Für den Entwickler von Team Ninja selbst stellt Nioh 2 erst einmal den Abschluss der Reihe dar. Ein Nioh 3 ist nicht geplant. Stattdessen will das Studio als nächstes etwas neues zu Ninja Gaiden bekanntgeben. Sollte man doch noch mal in die Welt von Nioh zurückkehren, dann könnte es eine offene Welt im Stile von Dark Souls bieten.

zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.