Neues Update für No Man's Sky lässt Spieler eigene Musik komponieren

No Man's Sky ist das nächste Spiel, das eine Möglichkeit zur Musikerstellung bekommt. Seit Update 2.24 komponiert ihr selbst.

von Mathias Dietrich,
17.12.2019 12:00 Uhr

In No Man's Sky dürft ihr euch bald als Musiker versuchen. In No Man's Sky dürft ihr euch bald als Musiker versuchen.

Das am 16. Dezember 2019 veröffentlichte Update 2.24 für No Man's Sky lässt euch eigene Lieder in dem Sandbox-Spiel erstellen. Das dafür eingeführte ByteBeat Device bietet gar einen komplexen Editor zur Bearbeitung.

In einem Video stellt der Entwickler die Musikanlage vor. Mit einem Sequencer und einer Drum Machine erstellt ihr die Songs, die ihr dann noch mit einem Waveform-Editor weiter bearbeiten könnt. Wenn ihr mehr als eines der ByteBeat Devices baut, könnt ihr sie zudem synchronisieren und so komplexere Werke erschaffen.

Die ByteBeat Synthesizer lassen sich nicht nur miteinander verbinden, sondern auch mit anderen Gerätschaften wie beispielsweise Lampen. Somit habt ihr jetzt die Chance, eine Alien-Disco zu erschaffen.

Wie alle anderen Werke könnt ihr auch eure Songs mit der Community des Spiels teilen und die Musikstücke anderer Spieler in eure eigene Welt importieren. Zusätzlich sind noch eine Reihe von Bug Fixes und Verbesserungen Teil des Updates. Die Patch Notes findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Ingame-Musik von Spielern

Spieleentwickler bauen häufiger Musikinstrumente in ihr Titel ein. Oft lassen sie sich in MMORPGs wie Guild Wars 2 finden. Dort bilden die Spieler dann manchmal ganze Bands und geben teilweise gar Konzerte.

Doch auch in anderen Spielen lassen sich entsprechende Möglichkeiten finden. Weitere Beispiele sind Starbound, das euch umfangreiche musikalische Funktionen bietet, und Warframe, in dem es seit 2019 mit dem Shawzin eine Laute gibt.

Ganz passend zur Ingame-Komposition feierte Soundblaster erst im November 2019 sein 30-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass haben wir uns angesehen, wie der PC sich vom Krächzen und Piepsen bis hin zu den heutzutage bekannten Sounds entwickelte. Das Video finden Plus-Nutzer unten eingebettet. Wer eine Text-Version bevorzugt, wird in unserem Report fündig.

Vom Krächzen und Piepsen zu wohlklingender Harmonie - 30 Jahre Sound Blaster PLUS 9:42 Vom Krächzen und Piepsen zu wohlklingender Harmonie - 30 Jahre Sound Blaster

Mehr zum Thema

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen