NPC in Red Dead Redemption 2 wird aus dem Nichts zum Mörder

Westworld lässt grüßen: Ein NPC in Red Dead 2 entwickelt scheinbar aus dem Nichts einen eigenen Willen und greift einen anderen Charakter an.

von Elena Schulz,
23.02.2020 15:24 Uhr

Ohne zu viel zu verraten: In der erfolgreichen HBO-Serie Westworld geht es darum, dass Hosts genannte Androiden in einem Western-Vergnügungspark plötzlich ein Bewusstsein entwickeln. Etwas Ähnliches ist kürzlich einem Spieler im Singleplayer von Red Dead Redemption 2 passiert, wo ein NPC sich auf einmal scheinbar vollkommen unnatürlich verhielt.

Die merkwürdige Situation hat DMarlow310 im oben eingebetteten Video festgehalten und auf Reddit geteilt. Dort sammelte der Post über 3.000 Upvotes und über 130 Kommentare. Im kurzen Clip sieht man, wie ein Charakter die Spielfigur anpöbelt und dann angreift, ohne dass der Spieler sich wehrt. In diesem Augenblick stürmt ein weiterer NPC herbei, hält kurz inne und tötet den Angreifer dann einfach. Anschließend geht er weiter, als wäre nichts passiert.

Noch mehr Verrücktes zu Red Dead 2: Die kontroverse Coffee-Mod ist zurück!   0     5

Mehr zum Thema

Noch mehr Verrücktes zu Red Dead 2: Die kontroverse Coffee-Mod ist zurück!

Heldenhafter NPC: Bug oder Feature?

Warum der NPC so aggressiv auf den Spieler reagiert ist unklar - womöglich hat sich Arthur Morgan vorher irgendwo Ärger in der Stadt eingehandelt. Allerdings verlässt er gerade ein Haus, sodass in den Momenten vor dem Angriff wahrscheinlich kein Kontakt zwischen den Figuren bestand.

Der NPC kommt draußen um die Ecke, beleidigt den Protagonisten kurz und geht dann auf ihn zu. Kurioserweise reagiert der andere Charakter im Hintergrund noch bevor er wirklich angreift und sprintet los. Dann stoppt er kurz - fast als würde er auf eine Reaktion des Spielers warten - und schreitet dann ein, als DMarlow310 sich nicht wehrt.

Eine genaue Antwort darauf, warum der NPC so reagiert, hat auch Reddit nicht. Viele teilen aber ihre eigenen Erlebnisse und Theorien. Manche vermuten, dass der NPC eigentlich Arthur attackieren wollte, weil sich im Spiel öfter weitere Charaktere einmischen, wenn es Ärger gibt.

Andere glauben, dass der Angreifer vom Spiel automatisch als Verbrecher markiert wurde, als er den Spieler attackierte und dementsprechend Aufmerksamkeit auf sich zog - wobei dann wieder interessant ist, warum ausgerechnet nur der eine, recht weit entfernte Charakter darauf reagiert. Eine weitere Möglichkeit ist aber natürlich, dass es sich einfach um einen Bug handelt.

Auch in Red Dead Online wunderten sich Spieler kürzlich über einen kuriosen Anblick: Hacker machten das Spiel als zweiköpfige Skelette unsicher und verbreiteten Angst und Schrecken. Wollt ihr ganz Bewusst Quatsch in Red Dead 2 machen, ohne dass es Ärger gibt, empfehlen wir übrigens unsere Mod-Übersicht.

zu den Kommentaren (70)

Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen