Wertung: Orwell: Ignorance is Strength im Test - Verstörendes Zeugnis des Internetzeitalters

Wertung für PC
82

»Die zweite Staffel von Orwell konfrontiert uns gekonnt und immersiv mit den Schattenseiten des Internetzeitalters.«

GameStar
Präsentation
  • stimmungsvolle Musik
  • solide Sprachausgabe
  • zweckmäßiger, aber stimmungsvoller Look
  • keine störenden Elemente
  • UI teilweise fummelig zu bedienen

Spieldesign
  • meist clever verschachtelte Informationssuche
  • Ziele stets einsehbar
  • neue Infos sinnvoll markiert
  • Datenmassen später unübersichtlich

Balance
  • leicht verständliches Spielprinzip
  • relevante Bildschirmtexte nie übertrieben lang
  • Informationsverwendung logisch nachvollziehbar
  • manchmal zu wenig Hinweise
  • spielerisch wenig anspruchsvoll

Story/Atmosphäre
  • spannende Suche nach der Wahrheit
  • gekonnte Thematisierung moderner Internetprobleme
  • überraschende Wendungen
  • weniger emotionaler Druck als in Teil 1
  • linearer als Teil 1

Umfang
  • ordentliche Solospielzeit
  • viel abseits der Hauptinformationen zu entdecken
  • optimale Infonutzung sorgt für Wiederspielwert
  • spielerische Freiheiten gering

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (35)

Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.