Outriders Wertungsspiegel: Die Reviews bei Metacritic gehen weit auseinander

Outriders polarisiert in Presse-Tests und Spielerwertungen, Kritiker sind wohlwollender als viele User. Wir sammeln Meinungen und Bewertungen zum Loot-Shooter.

von Stephanie Schlottag,
12.04.2021 18:08 Uhr

Am 1. April 2021 erschien Outriders, ganz ohne Aprilscherz. Inzwischen sind bereits ausreichend Tests mit Wertung eingetrudelt, um einen aussagekräftigen Metascore zu erzeugen. Und der zeigt nochmal ganz deutlich, was sich seit der großen Demo abzeichnet: Outriders polarisiert.

Während manche den Shooter bei Metacritic als neues Shooter-Highlight loben, haben andere einiges zu bemängeln - etwa wenig Kreativität und den Online-Zwang. Nur in einer Sache sind sich fast alle Reviews einig, positiv wie negativ: Outriders ist kein revolutionäres Spiel.

Auch in unserem eigenen Test entpuppt sich Outriders als Mix aus recht bekannten Elementen, überrascht uns aber mit anderen Stärken:

Outriders: Test mit Endgame-Fazit & Wertung   540     45

Mehr zum Thema

Outriders: Test mit Endgame-Fazit & Wertung

Wir verschaffen euch in diesem Artikel den Überblick über die gegensätzlichen Meinungen, aufgeteilt in Pressestimmen und User-Reviews:

Update vom 12. April: Wertung von 4Players.de hinzugefügt

Outriders im internationalen Pressespiegel

Das wird an Outriders gelobt und kritisiert

Als Stärken von Outriders nennen die meisten Reviews folgende Punkte:

  • Das Kern-Gameplay spielt sich flüssig und macht Spaß
  • Die Klassen mit ihren Skillbäumen sind interessant
  • Der Loot motiviert
  • Es gibt keine Mikrotransaktionen

Negativ aufgefallen ist den Kritikern vor allem Folgendes:

  • Die Balance stimmt nicht so recht
  • Die Grafik sieht nicht immer gut aus
  • Fehlender Offline-Modus

Outriders: Offline-Modus fehlt, das ist eine Schande   100     18

Mehr zum Thema

Outriders: Offline-Modus fehlt, das ist eine Schande

Die Test-Wertungen der Presse

Bei Metacritic erzielt Outriders aktuell bei 17 Kritiker-Bewertungen einen Metascore von 75. Neun Bewertungen sind positiv, acht gemischt, keine negativ.

Publikation

Wertung

9/10

83/100

8.2/10

8/10

4/5

7.5/10

15/20

75/100

7.5/10

7/10

3.5/5

3.5/5

7/10

70/100

6.8/10

63/100

3/5

55/100

Die Stimmen der Tester

Wir von GameStar landen mit einer Wertung von 83 in den oberen Plätzen, die meisten anderen Tests vergaben eine geringfügig bis deutlich niedrigere Wertung. Doch die Kollegen von Game Informer geben Outriders sogar noch mehr Punkte, nämlich 9/10. Testerin Liana Ruppert schreibt dazu:

"Ich liebe Shooter und ich liebe RPGs und Outriders verschmilzt diese Genres perfekt. (…) Outriders ist nicht revolutionär und das will es auch gar nicht sein. Outriders ist ein gut durchdachter Shooter mit meisterhaft zugeschnittenem RPG-Twist. Es ist ein spaßiger Ritt, der unendlich viel besser wird, wenn ihr mit Freunden spielt, aber auch nicht unbedingt darunter leidet, wenn ihr solo spielt."

Gamespot liegt mit der Wertung 8/10 sehr nah an unserer eigenen. Tester Phil Hornshaw begründet es mit der gelungenen Kombination der unterschiedlichen Elemente:

"Outriders ist ein Spiel, das sich nicht durch große neue Ideen definiert, sondern durch den Mix aus vertrauten Elementen in experimenteller Weise. (…) Besonders, wenn ihr von Freunden begleitet werdet und genug Zeit investiert, um die Spielsysteme zu verstehen, belohnt euch Outriders mit epischen Kampfmomenten und viel Umfang."

Editorin Alyssa Mercante hat Outriders für Gamesradar+ getestet und 3,5/5 Sterne vergeben, also umgerechnet eine 7/10. Sie sieht die Anti-Service-Ausrichtung kritisch:

"Damit kommen wir auf Outriders größtes Problem zu sprechen: Es ist kein Live Service Game. Obwohl ihr gezwungen werdet, online zu spielen, selbst wenn ihr solo unterwegs seid, will People Can Fly Outriders nicht in einer GaaS-Situation haben. Obwohl die Devs über große Erweiterungen nachdenken, werden Spieler wahrscheinlich eine ganze Zeit warten müssen, bevor das Spiel neuen Inhalt bekommt. Es glitzert durchaus Gold im Kern von Outriders, das euch mit seinem grundsoliden Kampfsystem für deutlich mehr als 30 Stunden unterhalten wird. Aber was passiert, wenn euer Ritt beendet ist?"

PC Gamer vergibt mit einer 63 eine der niedrigsten Wertungen aller Kritiker. Tester Morgan Park ist enttäuscht vom Spiel und kann vor allem mit dem Endgame nichts anfangen:

"Und dann kommt das Endgame und ist überraschend kahl. (…) Der einzige Fortschritt ist der Wunsch, noch schwerere Versionen der gleichen Missionen freizuschalten. Ich habe nicht genug Leidenschaft für Outriders schwammige Kämpfe übrig, um noch viel weiterzugehen. Ich denke, das bedeutet, ich bin ziemlich durch mit Outriders. Der Game Pass fühlt sich wie das richtige Zuhause für so ein spaltendes Spiel an, das euch gefällt oder nicht, je nachdem, wonach ihr sucht. Schade, dass Abonnenten auf dem PC nicht den gleichen Deal bekommen, aber ich denke, Outriders könnt ihr so oder so auslassen."

Die schlechteste Bewertung kommt von der deutschen Seite 4Players. Der Tester Benjamin Schmädig lobt zwar die effektvollen Fähigkeiten, ist vom Rest des Spiels aber nur wenig überzeugt:

"Wie gesagt: Das macht schon Laune, wenn große und kleine Gegner in Zeitlupe unter Statuseffekten, Explosionen und Gewehrsalven dahinschmelzen. Nicht die Waffen, sondern die starken Fähigkeiten sind hier die Stars (...) So vieles an Outriders ist nicht nur seltsam dilettantisch, sondern wurde glatt vergeigt: Dazu zählen der fehlende Kompass auf dem Radar, nicht abschaltbare Tutorial-Texte, die man schon tausendmal gelesen hat, sowie halbdurchsichtige Charaktermodelle, wenn man bestimmte Kleidung trägt. (...) Outriders hat abseits der Action ja partout nichts zu bieten. Die in kleine Teile fragmentierten Levelschläuche, in denen man nicht einmal clever versteckte Kisten sucht, scheinen einer alten Hardwaregeneration entliehen und die Erzählung ist eine Katastrophe sondergleichen. (...) Unterm Strich bleibt deshalb die Enttäuschung über ein in Ansätzen interessantes, alles in allem aber furchtbar unausgereiftes Spiel."

Outriders - Screenshots aus der PC-Version ansehen

Die Stimmen der Spieler

Bei den User-Reviews auf Metacritic kommt Outriders ein ganzes Stück schlechter weg als bei den Presse-Bewertungen, es fährt bei 303 Wertungen nämlich gerade mal eine 5.8/10 ein. 159 Reviews fallen positiv aus, 18 gemischt und 126 negativ. Das deckt sich mit den Daten von Steam, wo Outriders ebenfalls stark polarisiert:

Outriders bei Steam: Geliebt und gehasst   139     3

Mehr zum Thema

Outriders bei Steam: Geliebt und gehasst

Besonders die anhaltenden technischen Probleme wie der Inventar-Wipe stoßen vielen Spielern sauer auf, die den Zustand des Spiels mit schlechten Bewertungen strafen. Von Review-Bombing kann aber nach aktuellem Stand nicht die Rede sein.

G-Dragon schreibt zum Beispiel:

"Spaßiges Spiel, aber es läuft nicht. Das ist ein Problem, das wir inzwischen nicht mehr sehen sollten. Es ist 2021 und an Tag 2 gibt's immer noch Server-Probleme, das ist nicht okay."

ferry90 vergibt dagegen die Bestnote 10 und schreibt:

"Ich verstehe die niedrigen Wertungen, die Leute sind sauer über die Server-Probleme. Aber! Das Spiel ist wirklich gut gemacht. Das Gameplay ist schnell und macht süchtig. Die Story ist düster und wirklich originell. Das Spiel hätte viel mehr positive Aufmerksamkeit verdient."

Natürlich interessiert uns auch eure Sicht! In den Kommentaren unter Test und News habt ihr ja schon fleißig über Outriders diskutiert. Hat sich eure Meinung inzwischen geändert, da die Server besser laufen? Zockt ihr es aktuell noch?

zu den Kommentaren (141)

Kommentare(141)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.