Overwatch - Blizzard: Schaut euch nach dem Match die Highlights an, Überspringen bringt nichts

Wer vor den Highlights in Overwatch aus dem Match springt, um schneller ins nächste Spiel zu kommen, hat Pech gehabt. Laut Blizzard geht es trotzdem nicht schneller weiter.

von Elena Schulz,
15.04.2018 13:23 Uhr

Die Highlights nach dem Overwatch-Match zu überspringen, bringt laut Blizzard nichts.Die Highlights nach dem Overwatch-Match zu überspringen, bringt laut Blizzard nichts.

Egal ob man gewonnen oder verloren hat, meistens will man in Overwatch am liebsten schnell ins nächste Match starten. Dann flimmern allerdings noch die Gewinnerposen, Stats und so weiter über den Bildschirm. Die einfach zu überspringen, lohnt sich laut Blizzard aber nicht: Wer früh abhaut, kommt trotzdem nicht schneller weiter.

Das hat Jeff Kaplan von Blizzard im offiziellen Forum erklärt. Verlässt man nach dem Sieg/Niederlage-Bildschirm das Match - sei es aus Frust oder weil man Zeit sparen will - geht es trotzdem nicht sofort ins nächste Spiel. Man wandert nämlich erst wieder ins Matchmaking, wenn das Match offiziell beendet ist. Sprich: Wenn die Highlights für alle Teilnehmer abgelaufen sind, völlig egal, ob man sie sich selbst angesehen hat.

Mehr zu Overwatch: Matchanalyse zur League: Warum LA Valiant gerade das perfekte Team ist

Keine Strafen für das frühe Verlassen

Beschleunigen kann man den Prozess also nicht. Wer die Highlights aus anderen Gründen nicht sehen möchte, kann das Match aber weiterhin verfrüht (nach Ende) verlassen, ohne dass er Nachteile davonträgt - es bringt nur eben auch keine Vorteile.

Leidet man unter Frust im Multiplayer, kann man sich ja dem neuen zeitlich begrenzten Koop-Modus Vergeltung zuwenden. Das Event lässt uns Reaper, McCree, Moira und Genji auf einer PvE-Mission begleiten.

Overwatch - Video: Retribution-Koop & und die Story-Zukunft 9:19 Overwatch - Video: Retribution-Koop & und die Story-Zukunft


Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.