Overwatch hat jetzt den irren Sigma und die heiß erwartete Role-Queue

Am 13. August veröffentlichte Blizzard den 31. Helden namens Sigma und auch den lang erwarteten Role Lock. Die Zeiten von sechs Damage Dealern sind also vorbei.

von Mathias Dietrich,
14.08.2019 10:05 Uhr

Sigma gibt es jetzt nicht mehr nur auf dem PTR-Server von Overwatch.Sigma gibt es jetzt nicht mehr nur auf dem PTR-Server von Overwatch.

Seit dem 13. August gibt es das neue Update für Overwatch. Das bringt gleich zwei von den Fans herbeigesehnte Features mit sich: Einmal den Role-Queue, mit der ihr euch bereits vor Matchbeginn auf eine Rolle festlegen müsst, und den neuen Helden Sigma.

Deswegen freuen sich die Fans auf die Änderungen

Beide der großen Neuerungen wurden von den Fans seit ihrer Ankündigung herbei gewünscht. Die Gründe dafür sind jedoch unterschiedlich. Während sich Overwatch-Spieler von der Role-Queue ein Ende des langweiligen GOAT-Metas mit drei Tanks und drei Heilern erhoffen, beeindruckte sie bei Sigma vor allem dessen Hintergrundgeschichte.

Alles zu Sigma

Der nunmehr 31. Held von Overwatch hört auf den Codenamen Sigma. Hinter dem Namen steckt der 62 Jahre alte Astrophysiker Siebren de Kuiper, der bei einem Experiment mit Schwerkraft seinen Verstand verloren hat. Um die seitdem in seinem Umfeld auftretenden Schwerkraftanomalien zu untersuchen, wurde er in einer geheimen Regierungseinrichtung weggesperrt und für Experimente missbraucht.

Als die Terroristengruppe Talon von Sigma erfuhr, griffen sie die Einrichtung an, um ihn herauszuholen und für ihre eigenen Zwecke einzusetzen. Unter ihrer Obhut lernte der Astrophysiker, seine neu gewonnenen Kräfte zu kontrollieren.

Sigma fungiert als Tank mit starken Crwod-Control-Fähigkeiten und Schilden.Sigma fungiert als Tank mit starken Crwod-Control-Fähigkeiten und Schilden.

Sigmas Fähigkeiten

  • Hypersphären: Sigmas Standardangriff erzeugt zwei Schwerkraftkugeln, die an Wänden abprallen und implodieren.
  • Experimentelle Barriere: Eine schwebende Barriere, die feindliche Geschosse abfängt.
  • Kinetische Konversion: Sigma erzeugt Schilde, indem er feindliche Kugeln in der Luft abfängt.
  • Akkretion: Der Astrophysiker wirft Steintrümmer auf seine Feinde, die daraufhin zu Boden gehen.
  • Gravitationsfluss: Sigmas Ultimate-Fähigkeit. Er hebt vom Boden ab und zieht seine Feinde mit sich. Danach schmettert er alle beeinflussten Gegner auf den Boden.

Die Role-Queue

Die zweite große Änderung ist die Rollenwahl (auf Englisch Role-Lock oder Role-Queue). Mit deren Einführung müsst ihr euch bereits vor dem Start eines Matches auf eine Rolle festlegen. Sobald die Runde startet, könnt ihr nur Charaktere eurer zuvor gewählten Rolle nutzen. Jedes Team bekommt so stets zwei Damage Dealer, zwei Heiler und zwei Tanks.

Blizzard balanced jetzt um 2-2-2: In Zukunft wird sich Blizzard beim Balancing an exakt diesem 2-2-2 genannten System orientieren. In der Vergangenheit waren einige Helden womöglich im GOATS-Meta stark, bei der nun festgelegten Teamaufstellung konnten sie jedoch nicht ihr volles Potential entfalten. Mit der Rollenwahl wird der Entwickler in Zukunft stets ein so ausgewogenes Team in Gedanken haben, wenn sie die Stärke der einzelnen Charaktere anpassen.

Neben diesen beiden großen Änderungen gibt es bereits die ersten Anpassungen der Helden an das neue System und auch wieder eine ganze Menge Bugfixes. Eine komplette Liste aller Änderungen könnt ihr euch in den offiziellen Patchnotes ansehen.

Der Story-Trailer vom neuen Overwatch-Helden Sigma ist ein kleiner Sci-Fi-Thriller 2:06 Der Story-Trailer vom neuen Overwatch-Helden Sigma ist ein kleiner Sci-Fi-Thriller


Kommentare(62)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen