Panzer Corps 2 - Erste Infos zum Gameplay, neue Features und Screenshots

Mehr taktische Möglichkeiten, komplexere Luft- und Wassereinheiten sowie Helden mit Synergie-Effekten: Panzer Corps 2 will den Vorgänger sinnvoll erweitern.

von Martin Dietrich,
19.07.2018 17:37 Uhr

Panzer Corps 2 will die Stärken des Vorgängers ausbauen. Panzer Corps 2 will die Stärken des Vorgängers ausbauen.

Seit der Ankündigung von Panzer Corps 2 ist es recht ruhig um die Fortsetzung des Rundenstrategiespiels geworden. In einem Entwicklertagebuch auf der offiziellen Website haben die Macher nun aber die Panzerluke ein wenig geöffnet und spannende Details preisgegeben. Wenig überraschend will Panzer Corps 2 nicht alles über Bord werfen, was den Vorgänger beliebt machte. Stattdessen sollen vor allem bisher unterrepräsentierte Mechaniken wie der Kampf mit Luft- und Wassereinheiten an Relevanz gewinnen.

Aber auch Landtruppen müssen nicht auf neue Tricks verzichten und bringen folgende neue Features mit:

  • Überfahren: Panzer können über verletzte gegnerische Einheiten rollen und sie zerstören, ohne Bewegungs- oder Angriffspunkte zu verlieren.
  • Einkreisen: Wenn eine Gruppe von Einheiten einen Gegner umkreist (alle passierbaren Felder rund um die Einheit besetzt), dann erhält der umzingelte Feind keinen Nachschub mehr und verliert an Kampfstärke.
  • Aufteilen: Einheiten können sich in zwei gleich große Einheiten aufteilen. Besonders nützlich in Kombination mit der Fähigkeit, Gegner einzukreisen.
  • Einheiten gefangen nehmen: Sobald eine gegnerische Einheit kapituliert, erhält der gewinnende Spieler deren Ausrüstung. Damit kann er die eigenen Truppen kostenlos ausrüsten.
  • Helden-Fähigkeiten: Die Helden aus Teil eins werden ausgebaut. Statt den eigenen Einheiten nur Buffs zu bringen, sollen sie weitere taktische Fähigkeiten erhalten, die mit anderen Klassen und Einheiten Synergien eingehen.

GameStar-Podcast: Faszination Hardcore-Strategie - Was begeistert die Fans am Genre?

Mehr Funktionen für Flugzeuge und Schiffe

Doch gerade die angesprochenen Luft- und Wassereinheiten sollen sich stark von ihrem Pendant im Vorgänger unterscheiden. Wie die Entwickler erklären, soll das Gameplay so ausgebaut werden, dass Missionen nur mit den entsprechenden Einheiten möglich sind.

"Der Kampf mit Boden-Einheiten war der anspruchsvollste und interessanteste Teil von Panzer Corps. Mit so vielen verschiedenen Regeln, Einheitenklassen und Geländearten waren die Matches ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Spielerlebnis. Wir hatten das Gefühl, dass Luft- und Seekrieg im Vergleich etwas fehlte. Unser Ziel in der Fortsetzung ist es, sie so interessant zu machen, dass auch ausschließlich 'Nur-See'- und 'Nur-Luft'-Szenarien möglich sind. Um dieses Ziel zu erreichen, schauen wir uns verschiedene Hex-basierte Wargames als Inspirationsquelle an. "

Einheiten können feindliche Truppen umzingeln und sie so erheblich schwächen.Einheiten können feindliche Truppen umzingeln und sie so erheblich schwächen.

Bekannt ist schon, dass Flugzeuge und Co. nur in Kombination mit einem Flugplatz funktionieren, an den sie zum Anfang einer Runde automatisch zurückkehren. Je weiter sich die fliegenden Einheiten von ihrer Basis entfernen, desto ineffektiver werden ihre Fähigkeiten. Boote und Schiffe sollen ebenfalls durch mehr taktische Tiefe glänzen. Faktoren wie Orientierung, die Position der Geschütze und mögliche Schäden durch Beschuss beeinflussen die Stärke einer Seeeinheit.

Anders als der Vorgänger setzt Panzer Corps 2 diesmal auf die Unreal Engine 4 und ein 3D-Design. Die Hexfeld-Optik bleibt aber den ersten Screenshots nach zu urteilen erhalten. Zum Thema Release-Termin halten sich die Entwickler bisher bedeckt.

Quelle: Slitherine

Panzer Corps 2 - Ankündigungstrailer zur Fortsetzung des Rundenstrategie-Spiels 0:45 Panzer Corps 2 - Ankündigungstrailer zur Fortsetzung des Rundenstrategie-Spiels


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen