Der gigantische Skilltree von Path of Exile wird im Delirium-Addon noch größer

Path of Exile zeichnet sich seit Release durch seinen imposanten Fertigkeitenbaum aus. Delirium wird diesen weiter ausbauen und noch weitere Features bieten.

von Mathias Dietrich,
26.02.2020 13:58 Uhr

Path of Exile erklärt, wie die Albträume im Delirium-Addon funktionieren 3:01 Path of Exile erklärt, wie die Albträume im Delirium-Addon funktionieren

Wie angekündigt hört Path of Exile trotz des nahenden Nachfolgers nicht mit seinen Inhalts-Updates auf. Mitte März 2020 erscheint mit Delirium das nächste und das will euch mit dem »ultimativen Schwierigkeitsgrad« an eure Grenzen bringen.

In der Delirium-Liga ergreift das titelgebende Delirium Besitz von eurem Geist und erweckt »eure schlimmsten Albträume« zum Leben, wodurch das Atlas-Endgame mit neuen Modifikatoren schwerer, aber auch lohnender wird. Eine der Belohnungen sind Cluster-Juwelen, mit denen ihr den sowieso bereits sehr umfangreichen Skilltree erweitern könnt.

Fertigkeitenbaum wird von riesig zu gigantisch

Die Cluster-Juewelen baut ihr am äußersten Rand des Skill-Trees ein, wodurch dieser wächst und euch Zugriff auf eine zusätzliche von ganzen 280 Fertigkeiten gewährt. Die könnt ihr dann mit Modifikatoren noch weiter verbessern.

Hier ist jedoch noch lange nicht Schluss: Ihr könnt sogar weitere Cluster-Juwelen in die Cluster-Juwelen einbauen und euren Fertigkeitenbaum so stetig weiter wachsen lassen. Das ist dem Entwickler zufolge »die beste Anpassungsmöglichkeit für eure Builds seit der Veröffentlichung der Aszendenzklassen«.

Cluster-Juwelen erweitern euren Fertigkeitenbaum. Cluster-Juwelen erweitern euren Fertigkeitenbaum.

Albtraumhafte Gegner

Doch um an diese Juwelen zu gelangen, müsst ihr einiges leisten. So könnt ihr in der Erweiterung vom Delirium befallen werden. Dann müsst ihr euch nicht nur schwereren, sondern teils auch neuen Gegnern stellen. Somit werden Kämpfe, die ihr in der Vergangenheit problemlos gemeistert habt, zu einer neuen Herausforderung.

So findet ihr auch Sphären des Deliriums. Bis zu fünf könnt ihr gleichzeitig auf den Atlas im Endgame anwenden und somit einen vom Entwickler angepriesenen »ultimativen Schwierigkeitsgrad« erleben. In den so erschwerten Missionen findet ihr wiederum Splitter, die ihr zu einem Simulacrum kombinieren könnt um somit Zugang zu weiteren, besonders schweren Kämpfen zu erhalten.

Nach der Veröffentlichung von Delirium wird Path of Exile noch mindestens drei weitere Addons bekommen. Deren Inhalte werdet ihr zudem auch im Nachfolger Path of Exile 2 spielen können.

zu den Kommentaren (76)

Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.