Nach Fan-Kritik: Path of Exile verspricht bessere Belohnungen

Ab sofort können Spieler von PoE in der Delirium-Liga nicht nur mehr, sondern auch bessere Belohnungen bekommen. Der neue Patch 3.10.0E behebt außerdem viele weitere Probleme.

von Dennis Zirkler,
20.03.2020 13:04 Uhr

Die größten Probleme der Delirium-Liga in PoE gehören mittlerweile der Vergangenheit an. Die größten Probleme der Delirium-Liga in PoE gehören mittlerweile der Vergangenheit an.

Den Entwicklern von Path of Exile schlug zuletzt ein kräftiger Gegenwind entgegen: Viele Spieler waren unzufrieden mit den Mechaniken der Delirium-Liga, One-Shot-Kills und Backtracking gingen vielen Spielern auf die Nerven.

Auch ein kurz darauf veröffentlichtes Entwickler-Manifest kam bei den PoE-Fans überhaupt nicht gut an - die Fans fühlten sich teilweise missverstanden und forderten weitere Verbesserungen.

Nun reagiert Grinding Gear Games erneut und bringt den Spielern endlich einige Änderungen, die nun tatsächlich auch überwiegend positiv aufgenommen werden.

Diese Verbesserungen kommen

Community-Managerin Bex veröffentlichte in der Nacht auf den 20. März 2020 einen weiteren Blog-Eintrag, um den Spielern zu zeigen, woran die Entwickler gerade arbeiten.

In den kommenden Tagen sollen all diese Änderungen auf den Live-Servern zu finden sein:

  • Kürzere Berührungs-Debuffs (bereits live)
  • Weniger Monster-Schaden und weniger explodierende Gegner (bereits Live)
  • Alter Content mit Delirium: Wenn Liga-Mechaniken aus alten Ligen getriggert werden, pausieren diese den Timer der Delirium-Begegnung, bis diese abgeschlossen oder abgebrochen wurde. Dies gilt konkret für die Mechaniken aus Abyss, Breach, Betrayal, Blight, Incursion und Legion. Für viele weitere Liga-Mechaniken soll noch ein weiteres Update kommen. Die Änderung ist ebenfalls seit heute live.
  • Bessere Sichtbarkeit: Die Delirium-Begegnungen sollen etwas farbenfroher werden. Die Farbreduzierung wird abgeschwächt und Delirium-Monster bekommen eine farbliche Kennzeichnung, um sie schneller erkennen zu können. Die Änderungen sollen nächste Woche erscheinen.
  • Performance-Probleme: Die Entwickler konnten zwei Probleme ausfindig machen - eines wurde bereits behoben, das andere wird in den kommenden Tagen gefixt.

Ab sofort: Besserer Loot in Delirium

Die vermeintlich wichtigste Änderung ist aber, dass Grinding Gear Games die Belohnungen der Delirium-Begegnungen deutlich verbessert.

So funktioniert's: Während wir im Nebel Monster erlegen, füllt sich am Bildschirmrand eine Belohnungsanzeige, die bislang oft relativ nutzlose Gegenstände wie Waffen oder Rüstung abwarf.

Mit den Änderungen sollen nun deutlich öfter lohnenswerte Belohnungen auftauchen. Auch können wir, wenn wir schnell genug sind, weitere Belohnungsbalken freischalten: Füllen wir den ersten Balken dreimal auf, erscheint ein Zweiter. Ist der erste Balken fünfmal gefüllt worden, erscheint sogar ein Dritter.

Zukünftig können wir in Delirium mehr als nur eine Belohnung pro Begegnung bekommen. Zukünftig können wir in Delirium mehr als nur eine Belohnung pro Begegnung bekommen.

Viele Probleme, die den Spielern den Spaß an der neuen Liga vermiesten, dürften damit nun behoben sein. Lediglich das nervige Backtracking, welches laut GGG auch nicht durch ein gesammeltes Abwerfen von Loot behoben werden soll, dürfte noch viele Spieler stören.

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen