GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Pathfinder 2: Hat das beste Rollenspiel 2021 gerade wirklich einen furchtbaren DLC bekommen?

Auf Steam wird der erste große DLC für Pathfinder: Wrath of the Righteous regelrecht zerrissen. Wir haben ihn selbst ausprobiert und auf die Probe gestellt.

von Fabiano Uslenghi,
10.03.2022 18:39 Uhr

Pathfinder: Wrath of the Righteous ist eigentlich ein Rollenspiel, das keine DLCs braucht. Die Hauptkampagne allein reicht schon aus, um damit monatelang Spaß zu haben. Ich kann sogar versuchen, die Geschichte mehrmals auf komplett unterschiedliche Arten zu durchleben. Dann bau ich mir aus den zillionen Klassen eben eine eigenständige Heldenparty, entscheide mich für einen anderen Legendenweg und treffe komplett andere Entscheidungen.

Wer Wrath of the Righteous so spielt, der braucht wahrscheinlich ein komplettes Jahr lang keinen DLC. Nicht mal andere Spiele. Damit kommt man schon gut über die Runden. Aber ja, ich verstehe schon, dass die Hoffnung auf etwas völlig Neues nochmal einen anderen Reiz versprüht. Auch ich war zugebenermaßen sehr gespannt darauf, was Owlcat für DLCs nachreicht.

?
Pathfinder: Wrath of the Righteous - Inevitable Excess
Wertung einblenden
Der DLC setzt die falschen Schwerpunkte und nervt trotz interessanter Geschichte mit umständlichen Rätseln.
Zur vollständigen Wertung
Passt zu euch, wenn ...
  • ... ihr mehr Zeit mit eurem liebgewonnen Charakter verbringen wollt.
  • ... ihr im Hauptspiel schon alles gesehen habt und immer noch mehr wollt.
Passt nicht zu euch, wenn ...
  • ... euch die Rätsel bereits im Hauptspiel genervt haben.
  • ... ihr das Hauptspiel noch gar nicht durchgespielt habt.
  • ... euch weniger als 10 Stunden für einen Pathfinder-DLC nicht reichen.

Jetzt ist die erste große Erweiterung endlich da und - wird auf Steam komplett verrissen. Bitte was? Das war doch der Rollenspiel-Hit des ganzen Jahres. Sagt zumindest dieser Fabiano bei der GameStar. Wie kann denn dann so ein DLC passieren?

Genau das habe ich mich auch gefragt, als ich die Wertungen für Inevitable Excess gesehen habe. Und wenn ihr jetzt wissen wollt, ob Steam damit recht hat, dann bleibt ein Weilchen. Ich erzähle euch in diesem DLC-Test, was Owlcat wirklich verbockt hat und wo die User-Reviews vielleicht ein schiefes Bild zeichnen.

(K)ein Teil der Story

Fahren wir das Gemüt erst einmal ein Stück runter und schaffen das Offensichtliche aus dem Weg. Sicherlich wollen einige erst Mal wissen, worum es in Inevitable Excess überhaupt geht und warum der DLC eigentlich klingt wie eine Windows-Fehlermeldung.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.


Kommentare(13)

Nur angemeldete Plus-Mitglieder können Plus-Inhalte kommentieren und bewerten.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.