Playerunknown's Battlegrounds - PUBG überholt auf Twitch sogar League of Legends

Der Überflieger Playerunknown's Battlegrounds hat es geschafft, League of Legends zu überholen. Letzte Woche hatte PUBG erstmals mehr Zuschauer auf Twitch als LoL und landete damit einen weiteren Rekord.

von Michael Herold,
16.08.2017 11:30 Uhr

Playerunknown’s Battlegrounds sammelt einen Rekord nach dem anderen und lässt sich auch von League of Legends nicht aufhalten.Playerunknown’s Battlegrounds sammelt einen Rekord nach dem anderen und lässt sich auch von League of Legends nicht aufhalten.

Der Multiplayer-Shooter Playerunknown's Battlegrounds hat das Undenkbare geschafft: Er hat League of Legends besiegt! Seit Jahren ist LoL der unangefochtene König auf Twitch, doch vergangene Woche ist es PUBG gelungen, das MOBA vom Thron zu verdrängen.

So kam Battlegrounds in der Zeit vom 6. bis zum 13. August auf 16,9 Millionen Stunden, in denen User auf Twitch PUBG-Streams geschaut haben, League of Legends dagegen kam im selben Zeitraum nur auf 15 Millionen Stunden.

Playerunknown's Battlegrounds positioniert sich auf Twitch zwar hinter Dota 2, dafür aber vor LoL. (Quelle: Gameloco)Playerunknown's Battlegrounds positioniert sich auf Twitch zwar hinter Dota 2, dafür aber vor LoL. (Quelle: Gameloco)

Zwar ist es in den vergangenen drei Jahren, seit denen die Twitch-Zuschauerzahlen überwacht werden, schon häufiger dazu gekommen, dass enizelne Spiele LoL überholen konnten, doch wurden deren Zahlen dabei grundsätzlich durch E-Sport Events in die Höhe getrieben.

Playerunknown's Battlegrounds war nun als erstes Spiel in der Lage, League of Legends ohne irgend einen besonderen Event zu überholen. Das ist zuvor nicht mal AAA-Titeln wie Overwatch gelungen.

Ebenfalls interessant: Chinesischer Riese Tencent scheitert mit Kauf von PUBG

Dota 2 mit neuem Twitch-Rekord

Einen weiteren Rekord vermeldete letzte Woche außerdem Dota 2. Dank der Übertragung der Weltmeisterschaft The International 2017 überschritt Dota erstmals die Grenze von 30 Millionen Stunden, die Zuschauer in Streams verbracht haben.

Mehr zur Dota-WM: Deutscher Kapitän KuroKy wird Weltmeister

Nach dem Ende des TI7 dürfte Dota 2 sich wieder bei seinem Durchschnitt von knapp zehn Millionen Zuschauerstunden pro Woche einpendeln. Ungewiss und spannend bleibt allerdings, wohin sich die Zuschauerzahlen von PUBG in Zukunft noch entwickeln werden.

Playerunknown's Battlegrounds - Video: Streamer-Streit & Twitch-Prime-Features 3:08 Playerunknown's Battlegrounds - Video: Streamer-Streit & Twitch-Prime-Features


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen