Playerunknown's Battlegrounds - Wöchentlicher Patch da, blaue Zone macht jetzt mehr Schaden

Die angekündigte Änderung an der blauen Zone in Playerunknown’s Battlegrounds ist live gegangen. Damit sollen Nachzügler stärker bestraft werden.

von Martin Dietrich,
26.10.2017 15:43 Uhr

Die blaue Zone ist für Playerunknown's Battlegrounds-Spieler deutlich tödlicher geworden. Die blaue Zone ist für Playerunknown's Battlegrounds-Spieler deutlich tödlicher geworden.

Für Playerunknown's Battlegrounds ist ein neuer Patch erschienen. Wie zuvor bereits von Bluehole angekündigt, wird der Schaden, die die blaue Kuppel verursacht, erhöht. Dabei ist der Schaden höher, je weiter der Spieler von der sicheren Spielzone entfernt ist. Das gilt allerdings nicht für den ersten Zirkel, ganz zu Beginn eines Matches bleibt der Schaden niedrig.

Mit dieser Änderung soll das Late-Game von PUBG verbessert werden. Zuvor war es so, dass sich viele Spieler außerhalb der immer kleiner werdenden Zone aufhielten und sich beispielsweise hochheilten. So entstanden häufig Kämpfe zwischen Spielern im Kerngebiet und den Nachzüglern. Die Änderung betrifft nicht die erste blaue Zone, sondern erst sobald sie das erste Mal kleiner wird.

Neben der tödlicheren blauen Zone fixen die koreanischen Entwickler auch einen nervigen Bug. Einige Kugeln ignorierten manchmal gegnerische Rüstungswerte - dieser Fehler sollte mit dem neusten Patch behoben sein.

Bug oder Feature? Bratpfanne ist nur aus Versehen kugelsicher

Nach aktuellen Planungen soll PUBG noch Ende 2017 in der Version 1.0 offiziell erscheinen. Zuvor möchte Bluehole aber noch ein neues Kletter-und Springsystem integrieren. Anfang November geht es damit auf den Testservern los.

Playerunknown's Battlegrounds - Entwickler-Video zeigt Vaulting-Animationen 1:14 Playerunknown's Battlegrounds - Entwickler-Video zeigt Vaulting-Animationen

Playerunknown’s Battlegrounds - Screenshots der Wüsten-Map ansehen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen