YouTuber spielt Police Simulator falsch und treibt die Stadt ins Chaos

Ein bekannter Kaputtspieler in Aktion: Warum normal Police Simulator: Patrol Officers spielen, wenn man auch alle möglichen Gesetze missachten kann?

von Christian Just,
03.07.2021 15:31 Uhr

Let's Game it Out ist bekannt für bekloppt-kreative Spielweisen. Auch die virtuelle Polizei ist vor ihm nicht sicher. Let's Game it Out ist bekannt für bekloppt-kreative Spielweisen. Auch die virtuelle Polizei ist vor ihm nicht sicher.

Harmlose Passanten mit dem Elektroschocker piesacken, weil sie sich verdächtig um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern? Das ist definitiv keine Handlung, die man so auf der Polizeischule lernt. Der YouTuber Josh vom Kanal Let's Game it Out bleibt seinem Motto treu und spielt Police Simulator: Patrol Officers völlig falsch.

Zur Unterhaltung seiner inzwischen knapp 3,3 Millionen Abonnenten: In einem neuen Video tritt Josh den Dienst in der Stadt Blighton an, doch anstatt »zu schützen und zu dienen«, malträtiert der Spieler lieber unbedarfte Bürger und stürzt die Stadt mit einer Kolonne aus gerufenen Abschleppwagen ins Chaos. Auch die Spielphysik kommt an ihre zugegebenermaßen eher eng gesteckten Grenzen.

Hier seht ihr das Video:

Link zum YouTube-Inhalt

Gefährlicher Beruf – auch für die NPCs

Das ganze Chaos in der virtuellen Stadt kommt zu einem hohen Preis, denn der YouTuber muss feststellen, dass auch Polizeibeamte nicht unbesiegbar sind. Das findet er heraus, indem er einfach blind in den Verkehr rennt und direkt von einem Auto erfasst wird. Das war's erstmal, Schicht zu Ende.

So leicht gibt der Spiele-Kaputtspieler aber nicht auf und fängt in einem neuen Anlauf an, Parksünder und Umweltverschmutzer zu jagen. Was wie ein Schritt auf dem richtigen Weg anfängt, wird durch den beliebigen Einsatz seines Elektroschockers allerdings schnell zu komplettem Irrsinn.

Typisch: Durch die übertriebene Nutzung bestimmter Spielmechaniken treibt der Polizist auf Abwegen das Spielprinzip ins Lächerliche. Etwa will Josh herausfinden, ob man beliebig viele Strafzettel verteilen kann. Ja, das geht offenbar. Und es wird besonders kurios, weil für jedes Ticket ein eigener Abschleppwagen anrückt.

Außerdem wundert sich der YouTuber nicht schlecht, als ein langsam abbiegendes KI-Auto seinen Streifenwagen trifft wie ein mittelgroßer Asteroid. Realistische Physik geht zwar anders, aber das wäre auch nicht so unterhaltsam.

Ihr merkt bestimmt, wo das hinführt. Wie gewohnt wird das Video durch Joshs humorvolle Kommentare zu einer durchweg kurzweiligen Show.

Wir haben Police Simulator: Patrol Officers im Early-Access-Test übrigens genau unter die Lupe genommen und finden die bis dato beste Polizeisimulation vor. Das Genre ist allerdings auch nicht unbedingt von Hits durchsättigt.

Viele andere Spiele kaputtgespielt

Let's Game it Out wurde schon mehrfach hier bei uns behandelt. Etwa spielt der YouTuber Aufbauspiele falsch und sperrt die ganze Nachbarschaft in The Sims in sein Haus ein. Oder er trickst die Physik in Satisfactory aus, um aus Transportröhren eine gigantische Menschenkanone zu bauen.

Teardown im Test: Ist das Physik-Wunder auch ein gutes Spiel?   51     6

Mehr zum Thema

Teardown im Test: Ist das Physik-Wunder auch ein gutes Spiel?

Wenn ihr euch wie der Autor an Spielephysik nicht sattsehen könnt, schaut euch mal den Early-Access-Test zu Teardown an. Dieses revolutionäre Early-Access-Spiel eines Pionierentwicklers hebt realistische Zerstörung auf das nächste Level, auch wenn das Gameplay noch etwas Arbeit braucht.

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.