Nach 10 Jahren: Prince of Persia kommt zurück, allerdings "nur" als VR Escape Room

Wie Ubisoft in einem offiziellen Interview mitteilte, wird die schon lange pausierte Reihe ihr Comeback in VR feiern. Wie das aussehen soll, erklärten die Entwickler sehr ausführlich.

von Jonas Hellrung,
13.02.2020 12:10 Uhr

Der letzte Ableger der Reihe Die vergessene Zeit erschien bereits 2010. Der letzte Ableger der Reihe Die vergessene Zeit erschien bereits 2010.

Prince of Persia ist wieder da. Allerdings nicht unbedingt in der Form, die ihr erwartet hättet. Nein, Ubisoft hat die seit einer Dekade auf Eis liegende Marke nicht mit einem neuen Hauptteil wiederbelebt. Stattdessen erwartet euch ein VR Escape Room, den ihr mit bis zu drei Freunden lösen könnt.

Dabei handelt es sich allerdings nicht um ein klassisches Videospiel, dass ihr für eure eigene VR-Brille käuflich erwerben könnt. Ihr müsst eine der von Ubisoft dafür vorgesehenen Niederlassungen besuchen, an denen ihr das Spiel dann wie einen Escape Room spielen könnt.

Von diesen gibt es über 600, die ihr auf der offiziellen Website finden könnt. Wann das Spiel dort jedoch genau erscheint und wie viel ihr dafür zahlen müsst, steht noch nicht fest.

Wie genau soll das aussehen?

Auf ihrer offiziellen Website gehen die Entwickler näher darauf ein, wie sie »das Feeling von Prince of Persia wiedergeben« wollen. Auf die Frage hin, ob sie die für das Franchise üblichen Klettereinlagen umsetzen konnten, antwortete das Studio:

"Das haben wir! Die sind jedoch nicht der Kern des Spielerlebnisses, sondern die Zeitkontrolle. Dafür haben die komfortable VR-Funktionalität neu konzipiert. Klettern funktioniert in VR extrem gut, und wenn Sie ein Gefühl für Höhen haben, können Sie das im Spiel spüren."

Man soll also mithilfe der typischen Zeitmanipulation zahlreiche Rätsel lösen, um gemeinsam aus dem Escape Room zu entkommen. Auch Teleportation und die Einbindung der Umgebung sollen möglich sein. Weitere Fähigkeiten wollte das Studio jedoch noch nicht spoilern. Die Entwickler versprechen aber »genug Abwechslung in den Missionen«, um das Spiel nicht zu monoton werden zu lassen:

"Es gibt viele Möglichkeiten und fast jedes Puzzle erfordert Teamarbeit. Das beste Beispiel ist die Zeitkontrolle. Während ein Spieler die Zeit manipuliert, kann sie den anderen Spielern einen Weg öffnen. Oder es könnte sein, dass ein Spieler in eine Falle gerät und nur entkommen kann, wenn ein anderer Spieler ihm zu Hilfe kommt."

Laut Angaben des Studios sollen die Lösungen der Rätsel von der Anzahl der Spieler abhängen. Zwar gäbe es nur geringe Unterschiede, es solle sich aber auf jeden Fall anders mit 2 Spielern als mit 4 Spielern anfühlen. Außerdem soll es eine neue Story mit dem bekannten Charakter Kaileena geben, die den Spielern Anweisungen gibt und sie durch das Spiel führt.

Ob noch weitere altbekannte Charaktere aus den Spielen vorkommen werden, hat Ubisoft noch nicht bestätigt. Ob noch weitere altbekannte Charaktere aus den Spielen vorkommen werden, hat Ubisoft noch nicht bestätigt.

Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass ihr eine bekannte Ubisoft-Marke als Escape Room in VR erleben könnt. Mit Escape the lost Pyramid und Beyond Medusa's Gate gibt es bereits zwei vergleichbare Ableger, die jeweils auf Assassin's Creed Origins bzw. Odyssey basieren.

Alle drei Spiele stammen außerdem von Ubisoft Düsseldorf. Das deutsche Studio hat sich voll und ganz der VR-Umsetzung der Ubisoft-Spiele verschrieben.

Alles in allem klingt das Ganze nach einem vielversprechenden Projekt, auch wenn es nicht das sein dürfte, was die meisten Fans der Reihe erwartet haben. Aber vielleicht ist der Escape Room eine Art Experiment von Ubisoft, um die Einstellung der Spieler dem Franchise gegenüber zu testen? Ob uns dann tatsächlich für die nächste Konsolen-Generation ein neues Prince of Persia erwartet, bleibt abzuwarten.

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen