PUBG - Neue Features: Testserver für Version 1.0 sind wieder online

Die Testserver für die Version 1.0 von Playerunknown's Battlegrounds sind ab sofort wieder online - mit einigen Neuerungen. Die umfangreichen Patchnotes verraten, welches die neuen Features sind.

von Tobias Ritter,
22.11.2017 10:14 Uhr

Playerunknown's Battlegrounds - Update 1.0: Vaulting & Co im Video-Check 10:03 Playerunknown's Battlegrounds - Update 1.0: Vaulting & Co im Video-Check

Die zweite Testphase für die Release-Version 1.0 von Playerunknown's Battlegrounds ist angelaufen: Die entsprechenden Testserver sind seit etwa 8:00 Uhr des heutigen 22. November 2017 wieder erreichbar.

Im Vergleich zur letzten Testversion gibt es zudem einige Änderungen und Neuerungen. So wurden einmal mehr die Fahrzeug-Sounds überarbeitet. Außerdem sind mit der DP-28, die regulär in der Spielwelt zu finden ist, und der in Care-Packages auffindbaren AUG A3 zwei neue Waffen im Spiel.

Hinzu kommen Optimierungen und Änderungen am Head-up-Display beziehungsweise der Benutzeroberfläche beim Spielen, eine neue Kill-Cam, neue Vaulting-Animationen, Schadens-Anpassungen und Balancing-Änderungen an einigen bestehenden Waffen.

Die kompletten Patchnotes der zweiten Testphase

Optimierungen

  • optimierte Charakter-Animationen
  • weitere Detaillierungsgrade (Levels of Detail, LOD) hinzugefügt, um das Waffen-Rendering auf weite Distanz zu optimieren.
  • verschiedene Welten-Effekte optimiert
  • verschiedene UI-Elemente optimiert
  • Wasser optimiert, indem die Wellen-Effekte reduziert wurden
  • Terrain-Ladezeiten reduziert
  • Speichernutzung durch Charaktere reduziert

Animation

  • weitere Vaulting-Animationen für Objekte mit einer Höhe von etwa 60 Zentimetern oder weniger hinzugefügt (beim Drücken der Shift-Taste)
  • Clipping-Probleme mit Jacken und Mänteln beim Bewegen und gleichzeitigen durch das Visier Zielen maßgeblich reduziert

Gameplay

  • Schaden bei Treffern an Hand und Füßen reduziert, bei Treffern an Schenkeln und Armen erhöht

Neue Schadensverteilung auf dem Testserver zur Version 1.0 von PUBG.Neue Schadensverteilung auf dem Testserver zur Version 1.0 von PUBG.

  • die Heildauer bei Bandagen wurde von 8,5 auf 4,5 Sekunden verringert
  • Spieler können mit dem Fallschirm nun bestimmte Areale erreichen, die vorher nicht erreichbar waren, darunter die Außenbereiche der Insel
  • neue Markierungen für die Nullungs-Distanzen (Zeroing) bei den Texturen des 15x-Scope hinzugefügt
  • neues 4x-Fadenkreuz für 7.62mm-Waffen hinzugefügt
  • neues 4x-Fadenkreuz für Scharfschützengewehre und Maschinenpistolen hinzugefügt
  • Unschärfe-Effekte (Blur) für die Außenbereiche der Scopes hinzugefügt
  • Kugeln durchschlagen jetzt das Wasser, abhängig von der jeweiligen Geschwindigkeit des Projektils (je schneller, desto tiefer)
  • Kameraposition beim Liegen in Third-Person-Ansicht ist jetzt niedriger
  • Feuerrate der SKS und der Mini-14 reduziert
  • Sprint-Geschwindigkeit beim Halten eines Scharfschützengewehrs erhöht (ist jetzt genauso schnell wie bei einem Sturmgewehr)
  • Rückstoß (Recoil) bei der Mk14 reduziert
  • 8x und 15x Scopes können nicht mehr an der M16A angebracht werden

Infanterie-Maschinengewehr DP-28 Das Infanterie-MG DP-28 (Degtjarjow Pechotnij: Infanterie-Degtjarjow) ist ein leichtes sowjetisches Maschinengewehr und wird regulär in der Spielwelt auffindbar sein. Es hat eine niedrige Feuerrate, aber eine hohe Reichweite mit hohem Schaden.

Sturmgewehr AUG A3 Das österreichische Sturmgewehr AUG A3 setzt auf eine Bullpop-Konstruktion, hat eine hohe Feuerrate und ist in Care-Packages auffindbar.

  • zwei neue Waffen hinzugefügt:
    - die DP-28 erscheint an regulären Spawn-Punkten in der Spielwelt. Es hat ein 7.62mm-Pfannenmagazin mit 47 Patronen. Visiere und Zielfernrohre können angebracht werden. Seine geringe Feuerrate wird durch eine hohe Effektiv-Reichweite mit hohem Schaden ausgeglichen
    - die AUG A3 ist ausschließlich in Care-Packages auffindbar und ein Bullpup-Sturmgewehr mit einem 30-Patronen-Magazin, das auf 40 Patronen erweitert werden kann. Es hat eine hohe Mündungsgeschwindigkeit, eine hohe Feuerrate und einen geringen vertikalen Rückstoß beim Feuern.
  • die Kar98k wird nicht mehr länger in Care-Packages zu finden sein

UI/UX

Das neue UI der Testversion 1.0Das neue UI der Testversion 1.0

  • neue Schriftart für Englisch hinzugefügt
  • verbesserte Designs für das In-Game-HUD, das Options-Fenster, das Inventar, den Menü-Bildschirm und die Systemnachrichten-Box
  • verbessertes Solo/Team Play UI:
    - Lebensbalken der Team-Mitglieder von der oberen linken Ecke in die untere linke Ecke verschoben
    - Farben und Markierungen auf der Mini- und Weltkarte angepasst
    - Indikatoren für den Status der Team-Mitglieder hinzugefügt (Vehikel, Fallschirm, lebend/tot, verletzt, Verbindung abgebrochen etc.)
  • verbessertes Interaktions-HUD:
    - wenn im Rucksack kein Platz mehr ist, wird die Schriftfarbe von Gegenständen auf die Farbe rot geändert
  • verbesserte Mini- und Weltmap:
    - Farbsättigung der Minimap reduziert, damit die Informationen über die Team-Mitglieder besser erkennbar sind
    - Farben der Weltmap angepasst, um die Sichtbarkeit von Markierungen und anderen Informationen zu verbessern
    - Spieler sehen nun die Guckrichtung ihrer Team-Mitglieder auf der Welt- und Mini-Map
    - wenn Team-Mitglieder in dasselbe Vehikel steigen, wird ein einzelner Indikator angezeigt
  • Kill-Log von der unteren linken Ecke in die obere rechte Ecke verschoben
  • Design der Health-Bar (Lebenspunkteanzeige) modifiziert, so dass der Punkt für 75 Prozent agezeigt wird. Die Anzeige färbt sich nun erst rot, wenn die Lebenspunkte unter 75 Prozent sinken
  • ein neues Killcam-Feature kann in den Einstellungen gefunden werden. Spieler können die Killcam nun im Ergebnis-Bildschirm ansehen - im Duo- und Squad-Modus wird die Killcam erst freigeschaltet, wenn alle Teammitglieder tot sind

Sound

  • Lobby-Musik geändert
  • Vehikel-Motorensounds verbessert
  • Sound hinzugefügt, der am Rand der Bluezone abgespielt wird
  • drei verschiedene Sound-Effekte für die Red-Zone hinzugefügt:
    - Sounds für das Abwerfen der Bomben
    - Sounds für das Fallen der Bomben
    - Sounds für das Explodieren der Bomben
  • Sound hinzugefügt, wenn Charaktere ins Wasser springen. Der Sound variiert abhängig von der Geschwindigkeit des Sprungs

Sprachen

  • vier neue Sprachen hinzugefügt: italienisch, portugiesisch, spanisch und traditionelles chinesisch

Fehlerbehebungen

  • Kamera-Probleme für Passagiere auf dem Rücksitz oder im Beiwagen eines Motorrads behoben
  • Problem behoben, durch das die Animationen bei der Nutzung von Bandagen nicht richtig abgespielt wurden
  • pinker Kreis auf bestimmten Gebäuden beseitigt, der manchmal beim Fallschirmspringen zu sehen war
  • Fehler behoben, durch den das Abfeuern einer Waffe während des Vaultings möglich war
  • Unschärfe des Fadenkreuzes beim Zielen über Kimme und Korn maßgeblich reduziert

Testphase für zwei Tage geplant

Erneut wird die Testphase lediglich zwei Tage andauern: Am 24. November 2017 um 8:00 Uhr gehen die Server wieder vom Netz. Dieses Mal gibt es allerdings auch in Europa stationierte Server für Solo- und Squad-Partien in jeweils First- oder Third-Person-Modus.

Auch in der kommenden letzten November-Woche soll es eine weitere Testphase geben. Vermutlich erneut mit ergänzten Features und Inhalten - vielleicht auch schon mit der geplanten Wüsten-Map.

Auch interessant: So sieht die kommende Wüsten-Map für PUBG aus

Playerunknown's Battlegrounds - Entwickler-Video zeigt Vaulting-Animationen 1:14 Playerunknown's Battlegrounds - Entwickler-Video zeigt Vaulting-Animationen

Playerunknown’s Battlegrounds - Screenshots der Wüsten-Map ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen