Quake-Engine-Shooter Wrath begeistert Fans im Early Access

Das gute alte Shooter-Feeling der 90er will Wrath zurückbringen. Jetzt sind die ersten beiden Level spielbar und kommen offenbar super an.

von Philipp Elsner,
24.11.2019 15:31 Uhr

Link zum Gfycat-Inhalt

Wrath: Aon of Ruin wirkt wie ein Relikt aus alten Tagen, als einsilbig-markige Namen wie Doom, Blood oder Quake noch allein das Genre der Ego-Shooter beherrschten.

Das liegt nicht nur daran, dass hier die legendäre Quake-1-Engine am Werk ist, sondern auch an den Oldschool-Spielmechaniken. Hier regenerieren sich Lebenspunkte nicht von allein, Waffen haben eine Sekundärfeuer-Funktion und in den Kämpfen heißt es Strafen statt in Deckung gehen.

Jetzt ist Wrath in den Early Access gestartet, kostet dort rund 20 Euro und hinterlässt bei Fans einen sehr guten ersten Eindruck: 88 Prozent der ersten 200 Nutzer-Reviews fallen positiv aus. Viele Spieler loben das Level-Design, die düstere Atmosphäre und das Waffen-Handling.

  • Gman Lives schreibt: »Eine fantastischer Retro-Shooter, der von begabten Quake-Moddern entwickelt und 3D Realms veröffentlicht wird. Muss man einfach mögen!«
  • AKA Decizion schreibt: »Das Spiel ist krass, schnell, hat gute Level und die Waffen fühlen sich stark an. Es ist insgesamt einfach echt super und ich kann die neuen Level kaum abwarten.«
  • The Crescent Hawk schreibt: »Als jemand der viele Spiele der 90er gespielt hat (Doom, Quake, Duke Nukem), kann ich sagen, dass dieses Spiel einer der besten Releases des Jahres ist.«

Aber nicht ausnahmslos alle Spieler feiern Wrath: Aeon of Ruin für seine Stärken. Ein paar Spieler geben auch einen Daumen nach unten, wie zum Beispiel Aythadis. Er schreibt: »Das Movement ist einfach schlecht. Man hat direkt die volle Geschwindigkeit und baut nicht langsam Momentum auf wie in Quake.«

Aktuell ist in Wrath die Hub-Welt und zwei Level mit fünf Waffen und acht Feindtypen spielbar. Künftig soll laut Release-Roadmap mit jedem Update ein weiteres Level dazukommen, außerdem sind weitere Artefakte, Feinde und Waffen geplant. Zum Launch im Sommer 2020 soll dann auch ein Multiplayer dazukommen.

Mehr Oldschool-Shooter gefällig?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.