Rage 2 - id Software arbeitet mit Just-Cause-Machern, Release-Plattformen bestätigt

Bethesda hat nach der Ankündigung von Rage 2 auch die offizielle Webseite online geschaltet und verrät die Release-Plattformen sowie eine Kooperation mit Avalanche.

von Sebastian Zelada,
15.05.2018 10:58 Uhr

Rage 2 wird von id Software und Avalanche entwickelt.Rage 2 wird von id Software und Avalanche entwickelt.

Nach der bunten Ankündigung von Rage 2, enthüllt Publisher Bethesda auf der inzwischen zugänglichen offiziellen Webseite die Release-Plattformen. Es sind der PC, die PS4 und die Xbox One. Nintendos Switch bleibt (zumindest vorerst) außen vor.

Ein interessantes Detail ist zudem die Kooperation zwischen id Software, den Machern des ersten Rage, und Avalanche. Letztere sind die Macher von Just Cause 3 und Mad Max - und Experten für Open-World-Spiele. Da insbesondere Mad Max ein ähnliches Setting wie Rage 2 aufweist, macht die Zusammenarbeit durchaus Sinn.

Rage 2 - Abgedrehter Debüt-Trailer zum Endzeit-Shooter 0:50 Rage 2 - Abgedrehter Debüt-Trailer zum Endzeit-Shooter

Endlich eine Open World

Für Rage 2 versprechen die Entwickler eine echte offene Welt. Der erste Teil schränkte den Spieler meist auf kleine, schlauchartige Arelae ein, was die Fans teils kritisierten. Laut Todd Hollenshead, dem damaligen Geschäftsfüher von id vor seinem Rücktritt 2013, war eine Open World in Rage 1 auch nie das Ziel der Entwickler.

Das Ziel des ersten Spiels sei nicht gewesen, einfach durch die Gegend zu laufen und zu erkunden. Zwar gab es großen Areale zwischen den Städten, doch diese sollten den Spieler in einen Überlebenskampf verwickeln und die Reise zwischen zwei Punkten zu einer Art Spießrutenlauf machen.

Rage - Screenshots zum »The Scorchers«-DLC ansehen

Große Plus-Story zu Rage 2

Nun geht es im Nachfolger aber tatsächlich in eine Open World und mit Avalanche an seiner Seite, hat id Software ein erfahrenes Open-World-Studio im Boot. Ein Gameplay-Trailer ist für heute, den 15.05.2018, um 16 Uhr angekündigt.

Wer noch mehr Infos will, sollte sich dann übrigens unsere große GameStar-Plus-Story zu Rage 2 durchlesen. Sie erscheint zeitgleich zum Trailer und bietet nochmal jede Menge exklusive Infos.

Gemeinsam mit id-Boss Tim Willits haben wir über die Fehler des ersten Rage gesprochen und erfahren, was id Software und Avalanche für Rage 2 geplant haben. Obendrauf gibt's noch einen Video-Talk rund um Rage 2.

Dazu haben wir ein besonderes Goodie für alle Plus-Abonnenten im Mai:

Rage im Mai kostenlos spielen

Falls ihr Lust habt, den ersten Teil von Rage zu spielen: Wir bieten ihn euch im Mai die Vollversion von Rage kostenlos bei GameStar Plus. Als Abonnenten erhaltet ihr Zugang zu Gratis-Games, exklusiven Reports über die Hintergründe zu Spielen und der Branche sowie mehr als 1.000 Videos.

Rage - Test-Video zum id-Shooter 9:38 Rage - Test-Video zum id-Shooter


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen