Rainbow Six: Siege - Starter- und Standard-Edition erhalten in Zukunft mehr Operatoren

Die zwei Operator der ursprünglichen Starter-Edition von Rainbow Six: Siege waren immer ein eher magerer Deal. In Zukunft bekommt man mehr Inhalt für sein Geld. Das hat auch spielmechanische Gründe.

von Dimitry Halley,
02.03.2018 15:34 Uhr

Rainbow Six: Siege befindet sich im dritten Content-Jahr. Und hat viele Pläne.Rainbow Six: Siege befindet sich im dritten Content-Jahr. Und hat viele Pläne.

Ubisoft schraubt aktuell emsig am Verkaufsmodell von Rainbow Six: Siege. Anfang des Jahres hagelte es erzürnte Fan-Resonanz, weil die Preise der verschiedenen Editionen des Shooters angehoben wurden, und man gleichzeitig die Standard-Fassung wegfallen ließ.

Dass diese Änderung im Verbund mit neuen Lootboxen angekündigt wurde, verschärfte die Lage zusätzlich. Ubisoft ruderte zurück, die Standard-Edition kehrte zurück. Jetzt steht auch das neue Verkaufsmodell für 2018 fest - ab dem 6. März treten die Änderungen in Kraft. Und auch die Starter Edition für 15 Euro wird überarbeitet.

Neue Starter Edition mit mehr Operatoren

Wer sich diese »Schnupper-Fassung« von Rainbow Six: Siege früher gekauft hat, bekam lediglich zwei spielbare Operatoren und 600 R6-Credits (die Premium-Währung). Die übrigen spielbaren Figuren musste man sich teils mühsam ergrinden.

Und vor einer Runde konnte es passieren, dass andere Spieler einem bei der Operator-Auswahl den einen Helden wegschnappen, den man zur Verfügung hat.

Rainbow Six: Siege erhält mit Outbreak auch einen Zombie-Modus.Rainbow Six: Siege erhält mit Outbreak auch einen Zombie-Modus.

In Zukunft bekommt man in der Starter-Fassung sechs zufällig bestimmte Operatoren. Die übrigen muss man sich nach wie vor freischalten, allerdings entfallen künftig alle Kosten für Waffenaufsätze aller Operatoren.

Die sechs Operatoren der Starter Edition werden aufgeteilt in drei Angreifer und drei Verteidiger und rekrutieren sich aus einem möglichen Pool von zehn Figuren:

  • Ash
  • Thermite
  • Thatcher
  • Fuze
  • Sledge
  • Rook
  • Mute
  • Smoke
  • Jäger
  • Kapkan

Neue Standard-, Advanced-, Gold- und Complete Editions

Auch die teureren Verkausfassungen von Rainbow Six werden überarbeitet. Wer die Standard-, Advanced-, Gold- oder Complete Edition kauft, erhält alle 20 ursprünglichen Operatoren kostenlos freigeschaltet. Außerdem braucht man auch hier für keinerlei Waffenaufsätze mehr Renown (die normale Ingame-Währung).

Diese Änderungen gelten für alle Spieler von Rainbow Six - Neueinsteiger wie Veteranen. Wer Siege also bereits seit Jahren besitzt, aber einige der alten Operatoren noch nicht freigeschaltet hat, bekommt sie ab dem 6. März geschenkt. Aufgrund »technischer Beschränkungen« sei es Ubisoft allerdings nicht möglich, früher getätigte Renown-Käufe zu erstatten - so der offizielle Blog zum Update.

Mit dem Start von Operation Chimera wandert übrigens auch der neue Horde-Modus von den Testservern in den öffentlichen Betrieb. Alle Besonderheiten von Year 3 fasst unser Rainbow-Experte Phil in einem Video für euch zusammen:

Rainbow Six: Siege 2018 / 2019 - Vorschau-Video zur Roadmap: So geht es mit dem Shooter-Hit weiter 6:07 Rainbow Six: Siege 2018 / 2019 - Vorschau-Video zur Roadmap: So geht es mit dem Shooter-Hit weiter


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen