Red Dead Redemption 2 - Kein Charakter-Wechsel wie in GTA 5

Einen Charakter-Wechsel wie in GTA 5 schließt Rockstar für Red Dead Redemption 2 aus. Er »passt nicht zu Western«, so die Aussage.

von Sebastian Zelada,
11.09.2018 14:08 Uhr

Red Dead Redemption 2 wird eine ganze Reihe interessanter Charaktere bieten. Zwischen ihnen wechseln könnt ihr aber nicht.Red Dead Redemption 2 wird eine ganze Reihe interessanter Charaktere bieten. Zwischen ihnen wechseln könnt ihr aber nicht.

Eine der interessantesten Serien-Neuerungen in Rockstars GTA 5 war die Aufspaltung der Story in drei spielbare Charaktere, die sich grundsätzlich stark unterscheiden. Selbst in ein und derselben Mission steuerten Spieler oftmals nacheinander alle Vertreter des Trios und erlebten so diverse Perspektiven der Geschichte. Für Red Dead Redemption 2 kommt dieser Ansatz nicht in Frage. Das erklärte Josh Bass, Art Director von Rockstar San Diego, in einem Gespräch mit The Hollywood Reporter.

»Der Charaktertausch hat in GTA 5 Sinn und viel Spaß gemacht«, so Bass. »Sich auf einen einzigen Charakter zu konzentrieren, fühlte sich für die Struktur und die Erzählweise eines Westerns passender an.«

Der Hauptcharakter Arthur Morgan lebt und kämpft gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Van-der-Linde-Gang. Sie sind ein Gruppe von komplett ausgearbeiteten Charakteren mit Beziehungen untereinander und zu Arthur. Dennoch mache es Sinn, die Geschichte nicht aus der Sicht mehrerer Protagonisten zu erzählen, so Bass:

"Das ist Arthurs Geschichte und wir stecken den Spieler fest in seine Stiefel, während er und die Gang sich in einer sich schnell verändernden Welt zurechtfinden müssen. Wir glauben, dass die Leute das Gefühl in der Gang zu sein wirklich lieben werden. Es ist anders als alles, was wir bisher gemacht haben."

Red Dead Redemption 2 - Rockstar zeigt neue Charaktere & Alte Gesichter ansehen

Charakterzeichnung bleibt wichtig

Dennoch soll es reichlich Gelegenheit geben, tiefer in die Gefühlswelt und Hintergründe der anderen Mitglieder der Van-der-Linde-Gang einzutauchen, der Arthur angehört. Rockstar versuche eine Welt zu schaffen, in der alles besser ineinandergreift und die Handlungen der Spieler sowie die Reaktion der Umwelt sich glaubwürdig anfühlen, egal was man tut oder wo man es tut.

Die Welt, die in der Zeit vor den Ereignissen des ersten Red Dead Redemption angesidelt ist, sei laut Bass »Lebendig aber auch auf eine Art und Weise durchdachter und intimer, die Sinn macht, in einer Welt, in der man hauptsächlich zu Fuß oder auf dem Pferd unterwegs ist.«

In Red Dead Redemption 2 werden Spieler mehr über den Gründer der Gang, Dutch van der Linde, erfahren, erklärt Bass: »Wir alle wollten mehr über ihn und die Gang wissen. Wie war es, mit ihr zu reiten? Was führte zu den Ereignissen des ersten Spiels?«

Ab dem 26. Oktober 2018 werden wir - zumindest auf Konsolen - Antworten erhalten und die Van-der-Linde-Gang in ihrer Blütezeit erleben. Für den PC ist Red Dead Redemption 2 bislang noch nicht engekündigt.

Auch interessant: Die Historie von Rockstar Games

Red Dead Redemption 2 - Vorschau-Video: Wie gut ist es wirklich? Wir konnten endlich selbst spielen 20:53 Red Dead Redemption 2 - Vorschau-Video: Wie gut ist es wirklich? Wir konnten endlich selbst spielen


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen