Resident Evil 2 Remake - Gerücht: Bisher schönster Teil, soll auf der E3 zu sehen sein

Gerüchte zufolge soll das Resident Evil 2 Remake auf der E3 2018 erstmals richtig gezeigt werden und das grafisch schönste Resi-Spiel bislang sein.

von Elena Schulz,
26.05.2018 12:13 Uhr

Das Remake zu Resident Evil 2 soll angeblich auf der E3 vorgestellt werden und grafisch eine Wucht sein.Das Remake zu Resident Evil 2 soll angeblich auf der E3 vorgestellt werden und grafisch eine Wucht sein.

Resident Evil 7 fiel zwar düster aus, war optisch aber trotzdem recht hübsch anzuschauen. Das Remake zu Resident Evil 2 soll einem Gerücht zufolge grafisch aber noch eine Schippe drauflegen. Außerdem soll das Remake auf der E3 2018 erstmals richtig vorgestellt werden.

Das behauptet eine anonyme Quelle gegenüber der Website Rely on Horror. Dementsprechend sind die Informationen mit Vorsicht zu genießen. Die Quelle soll dem Projekt nahestehen und vermutet, dass das Remake aufgrund des angepeilten Release-Zeitraums auf der E3 vorgestellt werden müsste.

Wir halten das ebenfalls nicht für unwahrscheinlich - immerhin ist das Spiel schon eine Weile in Entwicklung, ohne dass man etwas davon gesehen hat - so basiert die Information aber auf reiner Spekulation.

GameStar-Plus-Report: 20 Jahre Resident Evil - Es lebt!

4K mit Abstrichen

Bei den anderen Informationen wird es schon konkreter. Wie die Quelle weiter ausführt, nutzt das Remake wie auch der aktuelle Teil Resident Evil 7 die RE Engine. Die wurde aber optimiert und mit neuer Technik aufgebessert, vor allem Licht- und Schatten-Effekte sollen enorm davon profitieren. Auf der PS4 Pro werden 60 fps und native 4K-Auflösung angepeilt, auf dem PC dürfte natürlich noch mehr möglich sein.

Allerdings ist auch von kleinen Abstrichen die Rede, um die Hardware zu schonen: So würde die Auflösung für jeden Raum neugeladen werden und läge nicht immer unbedingt bei nativen 4K. Auch die Assets sollen dynamisch mitskalieren. Dennoch würde das das Resident Evil 2 Remake zum ersten Resident Evil machen, das im Hinblick auf 4K-Auflösung auf PC und Konsole entwickelt wird.

Das eingestellte Fan-Remake Resident Evil 2 Reborn lieferte bereits erste Eindrücke, wie eine moderne Version aussehen könnte.Das eingestellte Fan-Remake Resident Evil 2 Reborn lieferte bereits erste Eindrücke, wie eine moderne Version aussehen könnte.

Resi-4-Kamera und neue Inhalte

Wie schon bei Resident Evil 7, soll die Photogrammetrie-Technik zum Einsatz kommen, um Racoon City mit möglichst realistischen Texturen zu versehen. Die Charaktere sollen sich stark an ihren ursprünglichen Versionen orientieren, Claire wird aber ein neues Outfit erhalten, das angeblich stärker der aktuellen Mode angepasst ist.

Die Kamera-Perspektive soll sich der Quelle zufolge aber nicht an der First-Person-Perspektive von Resi 7 orientieren, sondern an Resident Evil 4 und seiner Schulter-Kamera. Das Studio soll außerdem Entwickler angeheuert haben, die schon an Teil 2 oder 4 beteiligt waren. Das Remake wird laut der Quelle jeweils eine Kampagne für Leon und Claire bieten und soll insgesamt deutlich länger als das Original ausfallen, mit neuen Arealen und Inhalten.

Die offiziellen Infos zum Remake waren bislang sehr dünn. Wir wissen nur, dass die ursprünglichen Sprecher aufgrund des Synchronsprecher-Streiks nicht mehr dabei sind. Zuletzt heizte ein neues Logo der Twitter-Seite von Resident Evil die Gerüchte an, neue Infos folgten aber nicht.

Resident Evil 2 soll durch das Remake nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich verbessert werden.Resident Evil 2 soll durch das Remake nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich verbessert werden.


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen