Resident Evil: Kino-Reboot soll ganz anders als die Milla Jovovich-Filme werden

Resident Evil kehrt ins Kino zurück. Allerdings ohne Milla Jovovich und Paul W.S. Anderson. Jetzt gibt es erste Infos zum Cast und Charakteren aus den Videospielen.

von Vali Aschenbrenner,
07.10.2020 10:01 Uhr

Resident Evil wird ein weiteres Abenteuer auf der großen Leinwand spendiert. Dieses Mal jedoch ohne Regisseur Paul W.S. Anderson und Hauptdarstellerin Milla Jovovich. Resident Evil wird ein weiteres Abenteuer auf der großen Leinwand spendiert. Dieses Mal jedoch ohne Regisseur Paul W.S. Anderson und Hauptdarstellerin Milla Jovovich.

Resident Evil ist - wie ein Zombie - nicht totzukriegen: Während 2021 der achte Teil der Hauptreihe erscheint, soll Gerüchten zufolge auch Resident Evil 4 eine Neuauflage spendiert werden. Außerdem entwickelt Netflix gleich zwei TV-Serien, zudem ist eine Rückkehr ins Kino geplant. Dieses Film-Reboot hat jedoch nichts mit Paul W.S. Anderson und Milla Jovovich zu tun.

Resident Evil auf Netflix: TV-Serie zur Zombie-Reihe   48     4

Mehr zum Thema

Resident Evil auf Netflix: TV-Serie zur Zombie-Reihe

Resident Evil kehrt ins Kino zurück

Handlung: Worum dreht sich die Story? Im Gegensatz zu den insgesamt sechs Filmen mit Milla Jovovich in der Hauptrolle, soll es sich bei dem geplanten Film-Reboot um eine direkte Adaption der ersten beiden Videospiele handeln - also Resident Evil und Resident Evil 2.

Ersten Story-Details zufolge soll es dabei um die Geschehnisse im Jahr 1998 gehen, als es im Spencer-Anwesen und darauffolgend auch in Raccoon City zu mysteriösen Zwischenfällen kommt … bevor die lebenden Toten eine ganze Stadt in Schutt und Asche legen.

Wie das Kino-Reboot von Resident Evil die Handlung von gleich zwei Spielen in einem Film unterbringen möchte, wird natürlich spannend. Wie das Kino-Reboot von Resident Evil die Handlung von gleich zwei Spielen in einem Film unterbringen möchte, wird natürlich spannend.

Cast: Welche Darsteller und Charaktere treten auf? Passend zur Vorlage, treten im Film-Reboot von Resident Evil Figuren auf, die Fans bereits aus den Videospielen kennen. Die folgenden Charaktere und ihre Darsteller wurden via Deadline vorgestellt:

  • Chris Redfield: Robbie Amell (Upload)
  • Jill Valentine: Hannah John-Kamen (Ant-Man and the Wasp)
  • Claire Redfield: Kaya Scodelario (Maze Runner)
  • Leon S. Kennedy: Avan Jogia (Zombieland 2: Doppelt hält besser)
  • Albert Wesker: Tom Hopper (The Umbrella Academy)
  • William Birkin: Neal McDonough (Yellowstone)

Ob weitere wichtige Charaktere aus Resident Evil und Resident Evil 2 - wie zum Beispiel Rebecca Chambers, Barry Burton oder Ada Wong - auftreten, ist aktuell noch nicht bekannt.

Link zum Twitter-Inhalt

Regie: Wer verantwortet Resident Evil hinter der Kamera? Als Regisseur übernimmt Johannes Roberts das Film-Reboot von Resident Evil. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die beiden Horrorfilme 47 Meters Down sowie 47 Meters Down: Uncaged.

Für Resident Evil verspricht Roberts nun eine »vorlagengetreue Adaption« der Videospiele, mit der er die Atmosphäre der beiden ersten Teile der Reihe einfangen will.

Film-Reboot von Resident Evil soll mehr Videospiel-Horror bieten   56     1

Mehr zum Thema

Film-Reboot von Resident Evil soll mehr Videospiel-Horror bieten

Release-Datum: Wann startet Resident Evil im Kino? Einen Kinostart hat der neue Resident-Evil-Film noch nicht. Wann die Produktion beginnen wird, ist ebenfalls unbekannt. Dass man diese Informationen zum momentanen Zeitpunkt noch zurückhält, ist aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wenig verwunderlich. Momentan werden zahlreiche Filme und Produktionen verschoben, darunter auch die Dune-Neuverfilmung.

Sobald es diesbezüglich neue Informationen gibt, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

zu den Kommentaren (130)

Kommentare(130)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.