Resident Evil Resistance: Capcom verschiebt die Beta für PC, auf Xbox dagegen läuft sie

Nächste Woche schon soll die Vollversion von Resident Evil Resistance erscheinen. Allerdings wurde die Beta jetzt wegen "technischer Probleme" verschoben... allerdings nur auf dem PC und der PS4.

von Jonas Hellrung,
28.03.2020 14:15 Uhr

Die PC-Beta von Resident Evil Resistance startet nicht planmäßig. Die PC-Beta von Resident Evil Resistance startet nicht planmäßig.

Eigentlich sollte die Beta zu Resident Evil Resistance bereits am 27. März starten. Nun, das ist sie auch, allerdings nur auf der Xbox One. Der Start auf dem PC und der Playstation 4 wurden überraschend auf unbestimmte Zeit verschoben.

Auf Twitter nennt Capcom den Grund der Verschiebung, bleibt dabei aber ziemlich vage:

"Aufgrund technischer Probleme gibt es eine Verzögerung für die RE Resistance Open Beta auf PS4 und Steam. Die Xbox-One-Version ist davon nicht betroffen und verfügbar. Wir arbeiten daran, das Problem so schnell wie möglich zu lösen und werden euch auf dem Laufenden halten. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten."

Worum genau es sich bei diesen »technischen Problemen« handelt und warum ausgerechnet die Xbox One davon verschont wurde, präzisierten die Entwickler nicht.

Was genau ist Resistance eigentlich?

Resident Evil Resistance ist ein asymmetrisches Multiplayer-Horror-Spiel, in dem sich vier Spieler zusammenschließen und gegen einen übermächtigen Gegner kämpfen müssen, der ebenfalls von einem echten Spieler kontrolliert wird. Das Ziel der Überlebenden ist es, ähnlich wie in Dead by Daylight, heil das Level zu verlassen, während der Boss-Spieler sie daran hindern muss.

Das Spiel wird im Bundle mit Resident Evil 3 Remake erhältlich sein, es fallen also keine Extrakosten an. Im Gegensatz zur kürzlich erschienenen Beta des Hauptspiels hatten Spieler aber noch keine Gelegenheit, den Modus mal selbst zu testen. Eine solche Möglichkeit sollte sich angesichts des baldigen Release am 03. April aber bald auch für Nicht-Xbox-Spieler ergeben.

Ob es aber genauso gut ankommt, wie das Singleplayer-Pendant, bleibt abzuwarten, immerhin wird ja bereits die Demo vom Lob der Spieler überschüttet.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen