Roadmap für Hunt: Showdown enthüllt: Das Shooter-Meisterwerk hat viel vor

In einem Livestream verraten die Entwickler von Hunt: Showdown, wie es in den nächsten Monaten weitergeht. Wir fassen die wichtigsten Eckpunkte zusammen.

von Philipp Elsner,
25.03.2022 12:55 Uhr

Entwickler-Video zeigt, wie es mit Hunt: Showdown im Jahr 2022 weitergeht 10:16 Entwickler-Video zeigt, wie es mit Hunt: Showdown im Jahr 2022 weitergeht

In einem etwa anderthalb Stunden langen Entwickler-Livestream haben die Macher von Hunt: Showdown über ihre Pläne für die Zukunft gesprochen. Dabei ging es sowohl um kurzfristige Neuerungen und Änderungen mit dem Update 1.8 für Ende März, also auch um weitere Pläne für den Rest des Jahres.

Wir fassen in dieser Übersicht die wichtigsten Ankündigungen von Community Manager Rick Taylor und Social Media Manager Bence Hamos übersichtlich zusammen – wenn ihr alle Details wissen wollt, könnt ihr auch oben die Aufzeichnung der gesamten Übertragung anschauen. Und los geht’s:

Neue Waffen und Varianten

Crytek stockt das Arsenal von Hunt: Showdown auch in Zukunft mit neuen Schießeisen aus der Wildwest-Ära auf. Sie sollen zwar noch nicht direkt mit Update 1.8 erscheinen, stehen  aber bereits auf dem Testserver zum Probespielen bereit. Folgende Waffen wurden angekündigt:

  • Winfield 1893 Slate: Eine neue Pumpgun mit 6-Schuss-Röhrenmagazin. Diese Schrotflinte schießt schneller als die Specter, aber die Reichweite ist geringer. Es können auch Slugs und Pennyshot-Patronen geladen werden.
  • Caldwell 92 New Army: Ein neuer 6-Schuss-Revolver mit schnellem Double-Action-Abzug. Er ähnelt der Nagant Officer, fügt aber mehr Schaden zu. Die Trommel kann zum Nachladen seitlich ausgeklappt werden.
  • Berthier Riposte: Diese neue Variante der bereits enthaltenen Berthier ist mit einem Bayonett ausgestattet und damit ideal für den Nahkampf.
  • Scottfield Brawler: Eine verkürzte Version des bereits enthaltenen Scottfield-Revolvers mit fest montiertem Schlagring für den Nahkampf.

Neue Shotgun: Winfield 1893 Slate Die zweite Pump-Action-Flinte im Spiel setzt vor allem auf eine hohe Feuerrate.

Neuer Revolver: Caldwell New Army Die Trommel wird seitlich ausgeklappt, was schnelle Reloads ermöglicht.

Unfairer Skin überarbeitet

Der bei Hunt-Spielern verhasste Jäger Cain wird angepasst und soll nun deutlich besser sichtbar sein. Die Entwickler haben dazu in erster Linie die Farbgebung des Skins überarbeitet. Wegen Cain waren Pay2Win-Vorwürfe laut geworden, da der Charakter zu stark mit der Umgebung verschmilzt. Die neue Cain-Version erscheint in Update 1.8 Ende März.

Maps verbessert

Mehrere kritische Stellen auf bestehenden Maps werden überarbeitet. Unter anderem platzieren die Entwickler neue Deckungselemente bei Cypress Huts auf Stillwater Bayou, wo das offene Gelände oft für Frust sorgte. Die Entwickler haben mehr als ein dutzend Bereiche auf Basis von Spieler-Feedback umgebaut, die Änderungen werden mit dem Update 1.8 Ende März ins Spiel übernommen.

Neue Event-Mechaniken

Nach dem Traitor's Moon Event vom 24. März 2022 bis 14. April 2022, will Crytek das viele Feedback der Fans in künftige Ingame-Events einfließen lassen. In einem längeren Video erklären die Entwickler kommende Änderungen

Hier sind die wichtigsten Punkte im schnellen Überblick:

  • Legendäre Jäger-Skins werden in künftigen Events wieder als Unlocks zur Verfügung stehen und nicht nur als Shop-Objekt für Blood Bonds (also Echtgeldwährung). Man habe die Bedeutung Legendärer Jäger als Event-Belohnung unterschätzt, hieß es.
  • Da der Ablauf der letzten Events immer gleichförmig war (Gegenstände auf der Map finden und zerstören um Punkter zu farmen), sollen neue Mechaniken kommen, die für mehr Abwechslung sorgen.
  • Crytek überdenkt die Monetarisierung von Hunt, da man sich von Spieleverkäufen unabhängiger machen und stabile Umsätze sichern will - nur so könne man Hunt auch in Zukunft weiter ausbauen und zusätzliche Entwicklungsressourcen finanzieren. Details wurden noch nicht genannt.

Im März sorgte dieser Trailer zu Traitor's Moon für Gänsehaut unter Hunt-Spielern und fing die einzigartige Stimmung des Shooters perfekt ein:

Hunt Showdown sorgt im Trailer zu Traitors Moon für Gänsehaut 0:54 Hunt Showdown sorgt im Trailer zu Traitor's Moon für Gänsehaut

Performance-Tool

Wer bisher in Hunt: Showdown mit Rucklern oder Framerate-Problemen zu kämpfen hat, bekommt ein neues Werkzeug an die Hand: Crytek bringt eine überarbeitete Version des Lightweight Profilers zurück, der im Hintergrund die Technik überwacht und Probleme identifiziert. Spieler können das Diagnose-Tool einfach im Menü aktivieren.

Neues Progressionssystem

Um für mehr Langzeitmotivation zu sorgen, will Crytek für ein besseres Gefühl von Fortschritt sorgen und geht dazu zwei Bereiche an:

  • Quests: Die Daily und Weekly Challenges werden durch ein neues System ersetzt. Eine erste Version der Quests kommt mit Update 1.8.1 und wurde bereits enthüllt.
  • Prestige: Die bisher bekannte Prestige-Mechanik soll ausgebaut oder durch ein neues System ausgetauscht werden, um Langzeitspielern neue Ziele zu geben. Details sind bisher nicht bekannt.

Das neue Quest-Menü in Hunt. Quest-Fortschritt wird auch im Match angezeigt, wenn ihr die Karte aufruft. Das neue Quest-Menü in Hunt. Quest-Fortschritt wird auch im Match angezeigt, wenn ihr die Karte aufruft.

Neuer Boss und Gegner

Crytek bestätigt erstmals, an einem neuen Bossmonster zu arbeiten. Doch freut euch nicht zu früh: Aktuell befinde sich das Projekt noch in der frühen Konzeptphase.

Man solle definitiv in den nächsten sechs Monaten nicht mit dem neuen Boss rechnen, warnt Crytek. Wir gehen daher von einem Boss-Release zu Weihnachten oder im Frühjahr 2023 aus.

Immerhin wird es bis dahin aber andere neue Gegner geben - nämlich Varianten der Grunts oder Zombies. Diese kommeden jetzt sogar bewaffnet daher! Crytek stellt in diesem Clip vor, was euch genau erwartet:

Neue Gegner in Hunt Showdown: Die Standard-Zombies rüsten auf! 0:47 Neue Gegner in Hunt Showdown: Die Standard-Zombies rüsten auf!

Im Verlauf des Jahres 2022 sollen auch noch weitere KI-Varianten nach und nach eingeführt werden. Wir halten euch in diesem Artikel über neue Ankündigungen auf dem Laufenden!

Interface- & Sound-Verbesserungen

Auch an den Menüs soll geschraubt werden. Die Entwickler wollen den etwas unübersichtlichen Ausrüstungs-Bildschirm überarbeiten und den End-of-Match-Screen nach dem Spielertod aufpolieren. Er soll zum Beispiel noch mehr Team-Details und besseren Überblick liefern. Als kleinen Teaser kündigt Crytek gegen Ende der Übertragung auch noch ein neues Teamwork-Feature an, verrät aber noch keine Details dazu. Mehr Infos sollen aber bald folgen.

Neue Sounds, neue Taktik: Beim Nachladen aller Waffen erzeugen leere Patronenhülsen ab Patch 1.8.1 einen hörbaren Soundeffekt. Aufmerksame Hunter können also selbst stillstehende Gegner ausmachen, wenn sie nachladen. Das eröffnet neue strategische Möglichkeiten bei der Ortung von Feinden durch Audio - ohnehin einer der größten Stärken von Hunt Showdown!

Wie steht es aktuell um Hunt? Im vergangenen August erreichten die Steam-Spielerzahlen einen neuen Höchststand und immer mehr bekannte Shooter-Marken wollen Hunt kopieren. Das kommt nicht von ungefähr: Cryteks einzigartiger PvPvE-Horror-Mix konnte Ende 2021 durch seine zahlreichen Verbesserungen aus den letzten Jahren im GameStar-Test in neue Wertungsregionen vorstoßen

Auf welches neue Feature in Hunt freut ihr euch am meisten? Und was wäre euer Wunsch für den nächsten großen Boss? Schreibt uns gern eure Meinung zur Roadmap in die Kommentare!

zu den Kommentaren (66)

Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.