Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Sea of Thieves - Update bringt mit Cargo Runs einen neuen Missionstyp ins Spiel

Der Entwickler von Sea of Thieves hat Update 1.31 für das MMO veröffentlicht. Die größte Änderung ist der neue Missionstyp »Cargo Run«.

von Mathias Dietrich,
11.10.2018 15:44 Uhr

Rare gab Sea of Thieves mit Update 1.31 einen neuen Spielmodus.Rare gab Sea of Thieves mit Update 1.31 einen neuen Spielmodus.

ARRRR! Wer wegen fehlender Abwechslung in Sea of Thieves zur Landratte geworden ist, kann mit dem neuesten Update noch einmal die Anker einholen. Das erweitert das Spiel nämlich um einen neuen Missionstypen, durch den das Spiel weniger monoton werden soll.

Die Entwicklung des Piraten-MMOs geht voran. Gestern, am 10. Oktober, veröffentlichte Entwickler Rare ein neues Update, das den neuen Missionstyp »Cargo Run« einbaut. Das ist Teil der dritten kostenlosen Inhaltserweiterung »Forsaken Shores«, die das gleichnamige Gebiet einbaute.

Auf dem PC ist das Update 502 MB groß. Auf der Xbox One oder Xbox One X müsst ihr hingegen ganze 1,37 GB herunterladen.

Unser Test zu Sea of Thieves: Die leichte Spielspaß-Lagune

Mehr Abwechslung durch Cargo Run

Ziel des neuen Missionstyps ist es, den Spielern mehr Abwechslung auf ihrem Weg zur Piratenlegende zu bieten. Durch die Cargo Runs habt ihr neue Wege, um bei der Händler-Allianz aufzusteigen.

Die neuen Missionen nehmt ihr an, wie auch die alten: Ihr holt euch den Vertrag, bringt ihn zurück zu eurem Schiff und stimmt darüber ab. Daraufhin erfahrt ihr, zu welchem Außenposten oder Hafen ihr euch begeben müsst. Dort nehmt ihr die Fracht entgegen und bekommt deren Bestimmungsort mitgeteilt.

Damit unterscheiden sich die Runs von den bisherigen Missionen. Beispielsweise könnt ihr sie einfach nebenbei machen, während ihr euch auf einer anderen Mission befindet. Doppelte Belohnung für die gleiche Zeit! Außerdem bekommt ihr die Ladung direkt zugeteilt und müsst sie nicht erst langwierig auftreiben.

Und auch die Belohnung wird anders berechnet. Je schneller ihr die Fracht abliefert, umso höher die Auszahlung. Außerdem sollte die Ware natürlich intakt ankommen. Wird sie während des Transports beschädigt, fällt eure Belohnung definitiv geringer aus.

Weitere Änderungen und Bugfixes

Der neue Missionstyp ist nicht die einzige Änderung von Version 1.31. Ferner überarbeitete das Team die Belohnungen der Skelettschiffe. Am Ende einer Schlacht bekommt ihr jetzt vier statt nur zwei »Skeleton Captain Chests«. Ruderboote nehmen zudem mehr Schaden von Schießpulvertonnen und ihr könnt sie wegschubsen, sollten sie irgendwo feststecken. Die gesamten (englischen) Patchnotes lauten lest ihr auf der zweiten Seite dieser Meldung.

Sea of Thieves: Forsaken Shores - Tödliche Vulkaninsel und nützliche Ruderboote im DLC-Trailer 3:41 Sea of Thieves: Forsaken Shores - Tödliche Vulkaninsel und nützliche Ruderboote im DLC-Trailer

Sea of Thieves - Screenshots ansehen

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen