Sekiro - Unser Trick, um schnell Sen und Exp zu ergattern

Euch fehlen in Sekiro ständig Geld und Erfahrung? Wir haben beim Testen einen Ort gefunden, wo man ziemlich schnell die Reserven aufstocken kann.

von Dimitry Halley,
26.03.2019 11:00 Uhr

Wer gezielt nach Erfahrung und Geld strebt, bekommt von uns eine Hilfestellung.Wer gezielt nach Erfahrung und Geld strebt, bekommt von uns eine Hilfestellung.

Da wir Sekiro bereits für unseren GameStar-Test durchgespielt haben, wollen wir natürlich, dass ihr aus unseren Fehlern und Erkenntnissen lernt. Deshalb teilen wir an dieser Stelle unsere Methode, mit der wir rasch an Erfahrungspunkte und Sen (also Geld) gekommen sind, um unsere Chancen gegen die fiesen Bosse zumindest ein bisschen zu erhöhen.

Wofür brauche ich Sen und Exp? Genügend Erfahrungspunkte lassen euch in Sekiro eine Stufe aufsteigen und gewähren wertvolle Skillpunkte. Die kann man wiederum in allerlei Fertigkeiten investieren, beispielsweise den absolut notwendigen Mikiri-Konter sowie stärkere Heiltränke. Geld braucht ihr logischerweise, um beim Händler wertvolle Gegenstände zu kaufen. Zum Beispiel Konfekte, mit denen sich die Angriffskraft zeitweise buffen lässt.

Bis wohin ihr für den Tipp spielen müsst: Ihr müsst euch bis zum Schnellreisepunkt Kanonenfestung vorkämpfen, was nicht unbedingt leicht ist. Auf dem Weg dahin erwarten euch nämlich haufenweise Schützen, die euch von den Klippen pflücken. Idealerweise sprintet und schwingt ihr einfach hurtig an ihnen vorbei. Der Kanonenfestungspunkt befindet sich direkt vor dem Schlangenschrein, in dem ihr gegen den Langarm-Tausendfüßler antretet.

Jetzt dreht ihr um: Um schnell an Exp und Sen zu gelangen, müsst ihr euch vom Kanonenfestungspunkt quasi durch die Schützen arbeiten, die ihr gerade umgangen habt. Der Vorteil: Fast alle stehen mit dem Rücken zu euch. So könnt ihr direkt neben dem Schnellreise-Punkt einen dicken Kanonier erdolchen, der haufenweise Exp beschert.

Nach dem ersten Kanonier kommt der harte Part: Ein weiterer Kanonier wird euch entdecken und einen Schützen in direkter Nähe alarmieren. Schwingt zu selbigem, bringt ihn um und hüpft über die Palisade. Der Kanonier wird eure Fährte verlieren, ihr seid also ungestört. Jetzt schwingt ihr euch linkerhand an der Felswand entlang zum obersten Schützen. Erledigt ihn von hinten. Wenn ihr euch jetzt umschaut, könnt ihr weitere Schützen unterhalb entdecken und euch von einem auf den anderen per Stealth-Kill fallen lassen.

Innerhalb von knapp zwei Minuten erledigt ihr so fast 10 Feinde, darunter drei dicke Kanoniere. Mit dieser Methode könnt ihr in knapp 15 Minuten um die 1.000 Sen verdienen, je nach Geschwindigkeit sogar deutlich mehr. Wir würden gerne behaupten, dass wir die einzigen im gesamten Internet sind, die diese Strategie für sich erschlossen haben. Doch wir sind auf zumindest ein weiteres Video gestoßen, das unser Vorgehen illustriert. Aber so können wir euch zumindest bildlich zeigen, was wir meinen:


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen