Shadow of the Tomb Raider - Budget von bis zu 135 Millionen Dollar für Entwicklung und Werbung

Die Entwicklungskosten von Shadow of the Tomb Raider sollen etwa 75 bis 100 Millionen US-Dollar betragen, obendrauf gibt es ein Marketingbudget von 35 Millionen Dollar.

von Stefan Köhler,
14.05.2018 09:54 Uhr

Die ungefähren Produktions- und Marketing-Kosten für Shadow of the Tomb Raider sind bekannt.Die ungefähren Produktions- und Marketing-Kosten für Shadow of the Tomb Raider sind bekannt.

AAA-Produktionen sind äußerst teuer und für Entwickler und Publisher riskant. Das bestätigt einmal mehr der Studiochef von Eidos Montreal, David Anfossi, im Gespräch mit gamesindustry.biz. Laut Anfossi kostet die aktuelle Entwicklung von Shadow of the Tomb Raider zwischen 75 und 100 Millionen US-Dollar (etwa 63 bis 84 Millionen Euro), obendrauf nennt er sehr konkret ein Marketing-Budget von 35 Millionen Dollar (über 29 Millionen Euro).

Für den Triple-A-Markt sind solche Produktionskosten noch eher gering, Spiele wie GTA 5 und Destiny haben bereits fast 150 Millionen Dollar gekostet. Noch auffälliger ist das geringe Marketing-Budget, das bei anderen Spielen nicht selten noch einmal den Produktionskosten oder sogar mehr entspricht. Unvergessen ist beispielsweise die Werbekampagne für Call of Duty: Modern Warfare 2, die vier Mal mehr als die eigentliche Entwicklung gekostet haben soll und sicherlich viel für die Popularität der Reihe getan hat.

Shadow of the Tomb Raider - Presse-Screenshots ansehen

Kann sich Shadow of the Tomb Raider refinanzieren?

Für den dritten Teil des Lara-Croft-Reboots, Shadow of the Tomb Raider, hat das Entwicklerstudio Crystal Dynamics erstmals die Hauptarbeit an die Kollegen von Eidos Montreal abgegeben, deren letztes Projekt Deus Ex: Mankind Divided war. Beide Teams und Spielemarken gehören zum Publisher Square Enix.

Bleibt noch die Frage, ob Shadow of the Tomb Raider die Produktionskosten in zwei- bis dreistelliger Millionenhöhe wieder reinholen kann. Die beiden Vorgänger und Deus Ex: Mankind Divided waren allesamt leider keine Kassenschlager für Square Enix, das dritte Abenteuer mit Lara Croft soll die Reboot-Trilogie abschließen und könnte der vorerst letzte Teil mit der britischen Heldin gewesen sein.

Anfossi und sein Team halten trotzdem an Singleplayer-Spielen fest: Derzeit schaue man, ob man nicht den Weg von Hellblade gehen und von AAA- auf AA-Spiele wechseln könnte: Geringere Produktionskosten, etwas kürzere Spiele, die sich dank hoher Wertungen und Mundpropaganda trotzdem gut verkaufen. Noch ist nicht bekannt, woran Eidos Montreal nach dem Abschluss der Tomb-Raider-Trilogie arbeiten wird. Bei den Kollegen von Crystal Dynamics entsteht derzeit ein das Superhelden-Actionspiel The Avengers mit Marvel-Lizenz. Natürlich mit AAA-Produktionsqualität.

Shadow of the Tomb Raider - Story-Trailer zeigt Szenen in Maya-Tempeln und Dschungel 2:52 Shadow of the Tomb Raider - Story-Trailer zeigt Szenen in Maya-Tempeln und Dschungel


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen