GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Shadows: Awakening im Test - Action-Puppenspiel ohne Wucht

Fazit der Redaktion

Benjamin Danneberg
@Space_4_Games

An die Platzhirsche Path of Exile oder Diablo 3 kommt Shadows: Awakening nicht heran. Die Bedienung fühlt sich nicht wie aus einem Guss an und die Kämpfe haben keine Durchschlagskraft. Dafür punktet das Spiel mit unverbrauchtem Gameplay: Der Wechsel zwischen Charakteren anstelle reinen Fähigkeiten-Spams sorgt für Schwung, die beiden Parallelwelten bringen ständig Abwechslung. Manche Bosskämpfe sind schön herausfordernd und die Spielwelten sehen hervorragend aus.

Allerdings kann das Spiel die übliche Item-Sucht nicht befeuern, was unter anderem an vielen Einschränkungen sowie der fummeligen Bedienung liegt. Shadows: Awakening macht durchaus Spaß, ist aber in einigen Punkten nicht konsequent zu Ende gedacht worden und verpasst es deshalb, eine starke Marke im Genre zu etablieren.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.