Wertung: Shadows: Awakening im Test - Action-Puppenspiel ohne Wucht

Wertung für PC
74

»Ein cleveres Gameplay-System mit Welten-Wechsel sorgt für Schwung im Action-Rollenspiel, die langfristige Motivation bleibt jedoch aus.«

GameStar
Präsentation
  • sehr hübsche, detaillierte Karten
  • beeindruckende Zwischensequenzen
  • düstere Schattenwelt
  • hölzerne Animationen
  • schwacher Sound

Spieldesign
  • coole Marionetten-Mechanik
  • cleverer Weltenwechsel beeinflusst Puzzles & Kämpfe
  • Synergien durch Fähigkeiten
  • wenig motivierendes Item-System
  • fummeliges Inventar

Balance
  • drei Schwierigkeitsgrade
  • solide Hack & Slay-Steuerung
  • umfangreiche Handlungsoptionen durch Weltenwechsel etc.
  • gelegentlich etwas zäher Spielfluss
  • nur vier Speicherslots

Story/Atmosphäre
  • einige Entscheidungen
  • teilweise interessante Charaktere mit eigenen Quests
  • gelegentliche Überraschungen
  • wenig Abwechslung
  • wirre, wenig mitreißende Hauptgeschichte

Umfang
  • mindestens 15 Stunden Spielzeit
  • hoher Wiederspielwert durch zwei weitere Hauptcharaktere
  • 14 Marionetten
  • viele abwechslungsreiche Karten
  • Crafting

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.