Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Skyblivion exklusiv gespielt - Von Fans für Fans: Das Oblivion-Remake mit Edelgrafik

Ein Team von 100 leidenschaftlichen Hobby-Programmierern entwickelt gerade die ultimative Version von The Elder Scrolls 4: Oblivion - mit 4K-Texturen und dem Segen von Bethesda. GameStar durfte die Mega-Mod als eine der weltweit ersten Redaktionen anspielen - und verrät, warum Skyblivion mehr als nur ein hübsches Grafik-Upgrade ist.

von Peter Bathge,
30.10.2018 16:00 Uhr

Skyblivion - Exklusiv gespielt: Das Beste aus Skyrim und Oblivion PLUS 10:27 Skyblivion - Exklusiv gespielt: Das Beste aus Skyrim und Oblivion

Ein HD-Remake eines zwölf Jahre alten Spiels klingt im ersten Moment nicht sonderlich aufregend. Und doch hat es zumindest einen Spieler derart um den Schlaf gebracht, dass dieser zu außergewöhnlichen Maßnahmen griff. Weil er die Wartezeit auf die Veröffentlichung der Riesen-Mod Skyblivion (ein Remake von The Elder Scrolls 4: Oblivion in der Engine des Nachfolgers Skyrim) partout nicht mehr aushielt, begann er damit, einen der führenden Köpfe hinter dem Projekt auf Facebook zu drangsalieren, sein Postfach mit unflätigen Nachrichten zu überfluten.

Alles mit dem Ziel, eine spielbare Version zu erpressen, um endlich in die mit von Grund auf neu designten 4K-Texturen designte HD-Version von Cyrodiil abzutauchen. Die Beschimpfungen gingen so weit, dass der Skyblivion-Projektmanager letzten Endes seinen Namen auf der Plattform ändern musste, um sein Privatleben zu schützen. Heute nennt er sich Kyle Rebel (Nickname: Rebelzize) und sieht sich als Creative Director von Skyblivion - der kreative Leiter eines Mammutprojekts im Stil eines Fallout: Cascadia, das die Dimensionen vieler anderer Mod-Projekte sprengt, mit über 100 freiwilligen Mitarbeitern und einer riesigen Open World. Wir haben ihn getroffen - und er hat uns Skyblivion stundenlang spielen lassen. Ohne dass wir ihn vorher auf Facebook beschimpfen mussten.

Info: Dieser Artikel erscheint auch als GameStar-Titelstory in Ausgabe 12/18, die es ab dem 21. November im Handel zu kaufen gibt. Wer GameStar Plus abonniert, darf ihn schon jetzt lesen und das 10 Minuten lange Gameplay-Video aus Skyblivion vor allen anderen anschauen.

Skyblivion - Screenshots aus dem Oblivion-Remake ansehen

Wie ein offizelles The-Elder-Scrolls-Remake

Skyblivion ist ein kostenloses, von Fans erstelles Remake: Die alte Oblivion-Welt wird für die Neuveröffentlichung in vielen Bereichen optimiert und an die moderne Technik angepasst. Kyle Rebel erklärt uns, warum das notwendig war: »Das größte Problem an Oblivion ist, dass die Landschaften automatisch generiert wurden. Egal wo man auf der Karte hinschaut, Cyrodiil war sehr unnatürlich geformt. Es hat sehr viele plötzlich aufragende Berge und rechte Winkel.«

Für Skyblivion wird das Terrain neu gestaltet: Berge gehen sanfter in Strände über, Wälder werden dichter mit teils riesigen Bäumen bepflanzt und Städte, die in Oblivion 2006 wegen der Speicherbegrenzung der damaligen Konsolen PlayStation 3 und Xbox 360 recht klein ausfielen, werden im Remake vergrößert. Dabei orientiert sich das Team laut Kyle stets stark an der verfügbaren Elder-Scrolls-Literatur, dem sogenannten Lore.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen