So fantastisch sieht Counter-Strike: GO in Unreal Engine 4 aus

Dust 2 gehört zu den ikonischsten Karten aus CS:GO und hat erst 2017 eine optische Generalüberholung erhalten. Doch nun hat ein Künstler die Map in Unreal Engine 4 nachmodelliert und so wunderschön und detailreich haben wir Dust noch nie zuvor gesehen.

von Michael Herold,
19.06.2019 12:08 Uhr

In Unreal Engine 4 erkennt man auf den Straßen von Dust 2 jeden einzelnen Kiesel. (Alle Bildquellen: Artstation, Wiktor Öhman)In Unreal Engine 4 erkennt man auf den Straßen von Dust 2 jeden einzelnen Kiesel. (Alle Bildquellen: Artstation, Wiktor Öhman)

Am 19. Juni 2019 wird Counter-Strike 20 Jahre alt! Und quasi zum Geburtstag liefern wir euch ein optisches Schmankerl, dass euch glatt die Ego-Shooter-Socken ausziehen dürfte: Der 3D-Artist Wiktor Öhman hat die meistgespielte Map aus Counter-Strike: Global Offensive De_Dust 2 in Unreal Engine 4 nachmodelliert und herrje, so gut sah die staubige Karte noch nie zuvor aus.

Spielen lässt sich das UE4-Modell zwar nicht, weil es sich nur um ein Diorama um den Bombenpunkt A und nicht um ein echtes Level handelt, aber gut, manchmal reicht Gucken ja auch ohne Anfassen. In einem Video stellt der Künstler Wiktor Öhman (der übrigens auch an Far Cry 3 mitgearbeitet hat) einige Szenen aus seinem HD-Kunstwerk vor und erklärt, wie er die Szene zusammengebastelt hat.

Dust 2 bekam erst Ende 2017 ein Remake spendiert, und wurde dabei von den Entwicklern mit deutlich mehr Details und besserer Beleuchtung ausgestattet. An die Unreal-Engine-4-Version kommt das Original allerdings nicht heran. Hier könnt ihr euch noch ein paar Screenshots von der Artstation-Seite von Wiktor Öhman anschauen.

Auf seiner Künstlerseite hat Öhman außerdem noch Artworks von weitern Spielen wie Playerunknown's Battlegrounds, Wipeout oder der Welt von Blade Runner veröffentlicht.

Ebenfalls schick in Unreal Engine 4: Die GameStar-Redaktion als spielbares Level

Falls euch die technische Seite an dem kleinen 3D-Meisterwerk aus Counter-Strike interessiert: Auf der Webseite medium.com findet ihr noch einen ausführlichen Bericht darüber, wie Öhman mit der Hilfe von Megascans und Mixer alle Texturen und Details in sein Modell gebaut hat.

Das große Plus-Making-of von Counter Strike: Ein Spiel, das niemals Dust ansetzt

20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (7/10) - Counter-Strike - »Bundeskanzler Schröder wollte es verbieten lassen« PLUS 5:58 20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (7/10) - Counter-Strike - »Bundeskanzler Schröder wollte es verbieten lassen«


Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen