So tickt die Witcher-Community: Deutsche lieben Hardware und Polen Bücher

Auch die Witcher-Community ist keine einheitliche Gruppe. Wir klären, welche regionalen Unterschiede es gibt und was sie am Ende doch alle vereint.

von Marylin Marx,
25.04.2020 08:00 Uhr

Witcher Themenwoche Witcher Themenwoche

Worin unterscheiden sich deutsche Witcher-Fans von Amerikanern? Die Community-Manager von CD Project Red erklären es uns. Worin unterscheiden sich deutsche Witcher-Fans von Amerikanern? Die Community-Manager von CD Project Red erklären es uns.

Das Herz eines jeden Spiels ist seine Community - so auch bei The Witcher 3. Doch über wen sprechen wir, wenn wir von »der« Community reden und gibt es vielleicht Unterschiede zwischen den Fans?

Im Zuge unserer Witcher-Wochen haben wir uns mal auf die Suche begeben und geschaut, ob wir einzelne Communitys innerhalb der Witcher-Spiele identifizieren können. Denn: Auch wenn Witcher-Fans alle den Hexer gut finden, gibt es doch aufgrund von Alter, Nationalität oder auch der gewählten Gaming-Plattform überraschend große Unterschiede.

Was sind die Witcher-Wochen bei GameStar?

Weil Cyberpunk 2077 verschoben wurde, haben wir uns einfach den ursprünglichen Release am 16. April geschnappt, um noch einmal in Erinnerungen zu schwelgen. Die nächsten zwei Wochen widmen wir ganz dem Open-World-Epos The Witcher 3 und nehmen euch mit auf eine virtuelle Reise durch Novigrad, Velen, Skellige und Co., um die Geheimnisse und Geschichten zu ergründen, die CD Projekts Meisterwerk so einzigartig und besonders machen. Egal ob in Artikelform, als Video und Livestream und natürlich auch als Podcast.

Besucht täglich unseren Hub-Artikel, wo ihr alle Inhalte zur Themenwoche findet und ihnen sogar auf unseren interaktiven Karten folgen könnt!

Bei der besten Quest sind sich viele Spieler übrigens längst einig: Dimi erkärt euch im Video, warum der Blutige Baron auch 2020 noch so wegweisend ist:

Warum die beste Witcher-Quest gerade 2020 so wichtig ist 11:25 Warum die beste Witcher-Quest gerade 2020 so wichtig ist

Was ist »typisch deutsch«?

Regionale Unterschiede zeigen sich vor allem dadurch, dass die Schwerpunkte der Fans auf verschiedenen Spielaspekten liegen. In einem Interview sagte uns Senior PR-Manager Michal Janczewski:

"Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen den einzelnen Communitys, was aber immer sehr hervorsticht, sind kleine Details, die unterschiedlich stark bewertet werden."

»Typisch deutsch« ist beispielsweise der starke Fokus auf PC-Hardware: Systemanforderungen, Benchmarks und weitere technische Details rund um die PC-Version lassen das deutsche Spielerherz höher schlagen. Auf internationaler Ebene scheinen sich die Fans aber eher selten für solche technischen Spezifikationen zu interessieren.

Wo die härtesten Kritiker herkommen

Die härtesten Kritiker wiederum kommen aus Polen, weil sie oftmals schon vor den Witcher-Spielen mit Geralt in Kontakt gekommen sind. Polen ist nämlich die Geburtsstätte von Geralt, der aus der Feder des Autors Andrzej Sapkowski stammt und sich in Polen großer Beliebtheit erfreut - die Witcher-Reihe genießt dort sogar einen ähnlich hohen Stand wie andererorts Herr der Ringe von Tolkien.

Da in Polen, als auch in Russland viele Fans die Bücher gelesen haben, verglichen viele die Bücher-Version der bekannten Charaktere mit ihren Videospiel-Pendants. Ähnlich wie auch bei Spielfilmen mit Buchvorlage entsprachen die Spielcharaktere aber nicht immer den erdachten Buch-Versionen der Fans, was wiederum zu Kritik führte.

Witcher-Autor über die Netflix-Serie: »Henry Cavill wird für immer Geralt sein!«   126     1

Mehr zum Thema

Witcher-Autor über die Netflix-Serie: »Henry Cavill wird für immer Geralt sein!«

Hier sind Mythologie & Soziales wichtig

Das Witcher-Universum ist voll von Magie und mystischen Kreaturen. Viele von ihnen entspringen der slawischen Mythologie oder haben andere slawische Wurzeln. Wusstet ihr beispielsweise, dass die Runen auf Geralts Schwert an die älteste (bekannte) slawischen Schrift Glagoliza angelehnt ist?

Aufgrund dieser kulturellen Überschneidungen interessieren sich vor allem Fans mit slawischen Wurzeln besonders für die Mythologie in und hinter The Witcher, während beispielsweise fernöstliche Kulturen, die keine direkten Berührungspunkte mit der slawischen Kultur haben, ihren Fokus vorrangig auf die Erkundung der Welt und die damit verbundenen neuen Eindrücke legen.

Übrigens: Obwohl andere Europäer und Amerikaner mit ihrer Mythenwelt da näher dran sind, konzentrieren die sich lieber auf soziale Aspekte oder eben, wie oben beschrieben, auf technische Rahmenbedingungen statt die Sagenwelt.

Auch andere kleine Details werden regional unterschiedlich stark gewichtet. So diskutierten viele europäische Fans beispielsweise Geralts Kampfstil mit dem Schwert, was in Amerika wiederum weniger Spieler interessierte.


Macht mit beim großen Witcher-Quiz und gewinnt Preise im Wert von 3.500 Euro!

Im Rahmen unserer Witcher-Wochen findet auch ein Gewinnspiel statt: Beantwortet vier Fragen zu The Witcher 3 und gewinnt einen 4K QLED GQ95T TV von Samsung und eine Xbox One X im Bundle mit Forza Horizon 4 und dem Addon Lego Speed Champions, sowie einmonatiger Test-Version des Xbox-Game-Pass-Abos im Wert von 3.500 Euro.

Um die Fragen beantworten zu können, müsst ihr euch allerdings nicht nur mit The Witcher 3 auskennen, sondern auch unsere Artikel der Themenwoche aufmerksam lesen.

Hier geht's zum Gewinnspiel

Wo Jung und Alt sich streiten

Wie ihr euch vermutlich schon gedacht habt, spielt nicht nur die regionale Herkunft, sondern auch das Lebensalter eine Rolle. Je nach Alter werden andere Spielbestandteile wichtiger.

Während jüngeren Spielern vor allem der Spielspaß in Form von spannenden Kämpfen oder das Erkunden einer überzeugenden Welt wichtig ist, schauen sich ältere Community-Mitglieder lieber die Geschichte an. Sie legen Wert auf Story-Nuancen und beschäftigen sich damit, wie das Witcher-Geschehen mit der realen Weltsituation zu vergleichen ist.

»Früher gab's für die älteren Spieler Solitär und ganz langsame Puzzlespiele« - Deutsche Entwickler über die heutigen Silver Gamer PLUS 25:18 »Früher gab's für die älteren Spieler Solitär und ganz langsame Puzzlespiele« - Deutsche Entwickler über die heutigen Silver Gamer

Macht bloß keine Fehler beim Japanisch!

Viele Fans in den einzelnen Ländern legen auch wert auf eine gelungene Lokalisierung. Besonders japanischen Spielern war eine authentische Sprachausgabe äußerst wichtig. The Witcher 3: Wild Hunt verfügt über eine Sprachausgabe in Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch und Japanisch. Weitere Sprachen finden sich zumindest in Form von Untertiteln im Spiel.

Community Manager Alicja und Sebastian kümmern sich um die Witcher-Community und beantworteten uns für diesen Artikel einige Fragen. (Bildquelle: CD Project Red) Community Manager Alicja und Sebastian kümmern sich um die Witcher-Community und beantworteten uns für diesen Artikel einige Fragen. (Bildquelle: CD Project Red)

Ihr seht also, es ist nicht einfach alle Fans unter einen Hut zu bringen und doch gibt es etwas, das sie alle vereint:

Das Besondere der Witcher-Community

»Was ich an den The Witcher Fans liebe, ist ihre Leidenschaft. Sie sind diejenigen, die den Witcher buchstäblich lebendig machen«, sagt Community-Managerin Alicja Kozera auf unsere Frage, was besonders an den Witcher-Spielern ist und verweist damit auf die vielen Fanprojekte in Form von Bildern, Cosplays, Filmen oder selbst geschmiedeten Schwertern. »Selbst nach all den Jahren bin ich begeistert davon, was unsere Community erschafft«.

Einen ebenso großen Teil macht die positive Grundeinstellung der Community für sie aus: Fehler werden vergeben, Verspätungen akzeptiert und viele Entscheidungen werden verstanden und unterstützt. Das ist leider nicht bei allen Communitys der Fall und genau das weiß Community-Manager Sebastian Siejka ebenfalls zu schätzen:

"Jedes Mal, wenn wir etwas Neues mit ihnen teilen, fühlen wir die positive Resonanz. Es ist wundervoll zu sehen, dass sie zu uns halten. In guten, wie auch in schlechten Zeiten."

Wollt ihr noch weiter in den Inhalten zur Witcher-Woche schmökern? Ihr könnt zum Beispiel unserem Reiseführer durch die Welt des Hexers folgen oder lesen, wie Dimi eine Lanze für The Witcher 1 bricht. Und bei GameStar Plus erfahrt ihr zum Beispiel mehr über kuriose Bugs oder verrückte Features wie ein Röntgen-Blick, die es nicht ins fertige Spiel geschafft haben.

Was ist euch bei Spielen wie The Wichter 3 am wichtigsten? Schreibt uns in die Kommentare, ob ihr euch in den regionalen Unterschieden wiedererkannt habt oder vielleicht doch ganz anders tickt.

zu den Kommentaren (31)

Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen