Spider-Man: Erster Trailer zu No Way Home erfüllt (fast) alle Fan-Wünsche

Neuer Spider-Man, alter Doc Ock: Der erste Trailer zu No Way Home lässt Film-Universen miteinander verschmelzen. Und schuld sind Peter Parker und Doctor Strange.

von Vali Aschenbrenner,
24.08.2021 09:16 Uhr

Da klingelt schon mal der Spinnensinn: Der erste Trailer zu No Way Home macht Hoffnungen auf eine Live-Action-Version des beliebten Spider-Verse-Konzepts. Da klingelt schon mal der Spinnensinn: Der erste Trailer zu No Way Home macht Hoffnungen auf eine Live-Action-Version des beliebten Spider-Verse-Konzepts.

Der erste Trailer zu Spider-Man: No Way Home ist da! Und der stellt dank Peter Parker (Tom Holland) und Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) glatt das ganze Marvel Cinematic Universe auf den Kopf. Doch bevor wir zu viel verraten, werft ihr am besten selbst einen Blick in den mittlerweile dritten Solo-Film für Tony Starks Schützling - die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft:

Spider-Man: Erster Trailer zu No Way Home stellt das MCU auf den Kopf 3:03 Spider-Man: Erster Trailer zu No Way Home stellt das MCU auf den Kopf

Na, hat euch der erste Trailer zu No Way Home auch etwas verwirrt zurückgelassen? Kein Wunder, gibt es hier doch einiges zu verdauen. Wir liefern euch eine kompakte Erklärung, was es mit den Geschehnissen in dem kommenden Spider-Man-Film auf sich hat. Seid ab dieser Stelle aber vor möglichen Story-Spoilern gewarnt!

Neuer Spidey, alte Schurken

Rückkehr der »falschen« Schurken": Ihr habt richtig gesehen, Doctor Octopus ist zurück. Allerdings keine neue Version, sondern genau der Schurke, den wir bereits aus den Filmen von Regisseur Sam Raimi mit Tobey Maguire als Spider-Man kennen: Alfred Molinas metallene Klauen lassen grüßen.

Doch nicht nur das: Ebenso wird die Rückkehr des Green Goblin, Electro und von The Lizard angeteast. Und mittlerweile dürftet ihr es euch längst selbst gedacht haben, No Way Home wird drei verschiedene »Spider-Versen« aufeinander treffen lassen: Das Marvel Cinematic Universe, die Sam Raimi-Filme und die beiden The Amazing Spider-Man.

Das bedeutet, dass sich Fans nicht nur auf ein Wiedersehen mit Alfred Molinas Doc Ock freuen dürfen, die Rückkehr von Willem Dafoes Green Goblin, Jaimie Foxx' Electro stehen ebenfalls im Raum. Fans glauben außerdem, Hinweise auf Sandman und the Lizard entdeckt zu haben. Mit Adrian Toomes a.k.a. The Vulture (Michael Keaton) würde sogar eine Version der Comic-Schurken-Gruppe Sinister Six auftreten! Und der ein oder andere Bösewicht wurde sogar schon bestätigt - zumindest inoffiziell.

Spider-Man 3 mit toten Schurken aus falschen Universen   100     2

Mehr zum Thema

Spider-Man 3 mit toten Schurken aus falschen Universen

Treffen der Spider-Men? Ebenso werden mit dem ersten Trailer die Gerüchte immer wahrscheinlicher, dass in No Way Home tatsächlich die drei verschiedenen Kino-Spider-Men aufeinandertreffen: Tom Holland, Tobey Maguire und Andrew Garfield. Monatelang rankten sich darum hartnäckige Gerüchte, denen Marvel entschieden widersprach - wahrscheinlich, um die Überraschung nicht vollends zu verderben.

Link zum Twitter-Inhalt

Darum geht's in Spider-Man: No Way Home

Warum das alles? Wie es zu dem Aufeinandertreffen verschiedener »Spidey-versen« kommt, verrät bereits der erste Trailer zu No Way Home: In der Post-Credits-Szene von Far From Home enthüllte J. Jonah Jameson (J.K. Simmons) die geheime Identität von Spider-Man. Mit den Konsequenzen davon muss sich Peter nun im neuen Film herumschlagen.

Und offensichtlich geht das Ganze soweit, dass sich Peter verzweifelt an Doctor Strange wendet. Er bittet den Sorcerer Supreme, einen Zauberspruch auszusprechen - was übrigens stark an die kontroverse One-More-Day-Storyline aus den Marvel-Comics erinnert. Und natürlich läuft nicht alles so, wie geplant und wir haben den Spinnensalat.

Falls ihr euch fragt, was es mit dem neuen Multiversum des Marvel Cinematic Universe auf sich hat, legen wir euch nahe, die TV-Serien Loki und What If…? auf Disney Plus nachzuholen. Denn die beschäftigen sich mit genau diesem Thema, bevor der Kinofilm Doctor Strange in the Multiverse of Madness in die nächste Runde geht, den übrigens sogar Sam Raimi als Regisseur übernimmt.

Alle neuen Marvel-Filme   347     9

Mehr zum Thema

Alle neuen Marvel-Filme

Spider-Man: No Way Home startet am 17. Dezember 2021 in den deutschen Kinos. Was haltet ihr von dem ersten Trailer: Seid ihr auf die Rückkehr altbekannter Schurken gespannt? Oder befürchtet ihr, dass sich der Film mit seinen vielen Charakteren übernimmt - was schon bei Spider-Man 3 und The Amazing Spider-Man 2 der Fall war? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (31)

Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.