Was ist bei Squadron 42 los? Fans sorgen sich um den Release

Fehlende Updates der Roadmap von Squadron 42 schüren derzeit die Sorgen der Fans, dass die SP-Kampagne von Star Citizen erneut verschoben wird.

von Mathias Dietrich,
27.02.2020 16:20 Uhr

In Singleplayer-Kampagne von Star Citizen namens Squadron 42 tauchen Hollywood-Stars wie Mark Hamill auf. In Singleplayer-Kampagne von Star Citizen namens Squadron 42 tauchen Hollywood-Stars wie Mark Hamill auf.

Obwohl der Entwickler Cloud Imperium Games (CIG) regelmäßig Updates zur Entwicklung von Star Citizen gibt, passiert bei der seperaten Roadmap zu dessen Singleplayer-Kampagne Squadron 42 nichts.

Obwohl das erste Quartal 2020 bald vorbei ist, ist die Roadmap immer noch auf dem Stand des dritten Quartals 2019. Sie wurde also seit fast einem halben Jahr nicht mehr aktualisiert. Dabei sollten sich viele der Kapitel eigentlich langsam der Fertigstellung nähern.

Fans machen sich Sorgen

Dieser Stillstand ist vielen Nutzern des Star-Citizen-Unterforums auf Reddit aufgefallen, die sich nun darüber lustig machen, gleichzeitig aber auch ihre Bedenken in den Kommentaren äußern. Allen voran wünschen sich die Spieler mehr Informationen über den Zustand der Entwicklung. Der Nutzer padropado22 will hauptsächlich Antworten auf zwei Fragen:

"Ernsthaft: Es wäre gut, wenn wir ein paar Antworten zu den schweren Fragen bekommen: Warum steht die Entwicklung von Squadron 42 scheinbar still, obwohl das spielbare Universum weniger Updates erhalten sollte, um die Entwicklung der Singleplayer-Kampagne zu beschleunigen? Was ist ein realistischer Zeitrahmen für die Game Loops, die uns bereits vor Jahren versprochen wurden und was sind die Herausforderungen?"

Andere Nutzer wie Netskimmer erklären hingegen, dass die Roadmaps des Teams einfach sehr wenig Aussagekraft haben. Er kritisiert dabei vor allem, dass viele Einträge auf diesen einfach verschwinden und andere Monate oder Jahre später urplötzlich wieder auftauchen.

Kommt Squadron 42 noch?

Squadron 42 wurde mittlerweile bereits ganze fünf Mal verschoben. Gerade in längeren Phasen ohne Kommunikation sind da die Sorgen einer weiteren Verzögerung nachvollziehbar.

  1. Am 19. Februar 2014 erklärte Lead Designer Phil Meller, dass die ersten zehn Missionen der Singleplayer-Kampagne für Ende 2014 geplant waren. Bereits am 11. April 2014 verschob man das erste Kapitel auf Anfang 2015.
  2. Am 20. Januar 2015 gab es die zweite Verschiebung und man erklärte, dass die erste Episode von Squadron 42 im Herbst 2015 erscheinen wird.
  3. Am 10. Oktober 2015 gibt der Trailer zur Kampagne 2016 als Release an.
  4. Auch diesen Termin konnte Cloud Imperium Games nicht einhalten. Die Beta sollte dann im 1. Quartal 2020 starten.
  5. Dieser Plan wurde ebenfalls nicht eingehalten. Mit der Umstellung auf »Staggered Development« verschob sich die Kampagne noch einmal um mehrere Monate. Aktuell soll die Beta im dritten Quartal 2020 beginnen.

Star Citizen braucht (k)einen Publisher! - Wer kontrolliert Chris Roberts? PLUS 11:33 Star Citizen braucht (k)einen Publisher! - Wer kontrolliert Chris Roberts?

Es gibt Fortschritt, doch SOCS sorgt für Verzögerung

Das Studio kündigte am 6. September 2019 an, dass für die Implementation von Serverside-Object-Container-Streaming (SOCS) fast jeder Aspekt des Spiels geändert werden muss. Zu diesem Zeitraum begann auch die Phase der fehlenden Updates der Roadmap von Squadron 42.

Dass der Singleplayer-Modus von Star Citizen genauso auf SOCS angewiesen ist wie die Multiplayer-Komponente, erklärte das Team in der Vergangenheit bereits an mehreren Stellen. Einige Spieler zweifeln jedoch an, dass SOCS wirklich der Grund für den Stillstand der Roadmap ist.

Diese Fans behalten die Updates offenbar sehr genau im Auge und haben festgestellt, dass es dennoch Fortschritte bei der Entwicklung gibt. So entstanden Vergleichsbilder, auf denen ihr die Roadmap vom 1. November 2019 und 21. Februar 2020 erkennen könnt.

Wo gab es Fortschritte?

  • Player Status System v2
  • Cloth Sim v2
  • Speichern / Laden
  • FPS: Combat Weapon Types
  • Body Dragging

Dass in den letzten Monaten so wenig passierte, könnte mit dem Weihnachtsurlaub der Entwickler zusammenhängen und Januar sowie Februar erstmal hauptsächlich für die Planung verwendet werden.

Obwohl die Roadmap also nicht upgedatet wird, muss das nicht zwangsläufig Stillstand bedeuten. Gleichzeitig ist die Sorge der Fans jedoch nachzuvollziehen, die wissen wollen, wann sie nun mit dem fertigen Produkt rechnen können.

Erst in der jüngeren Vergangenheit äußerte sich Chris Roberts selbst zur langen Entwicklungszeit seiner SciFi-Simulation und rechtfertigte sie. Dabei verglich er das Projekt mit anderen großen AAA-Titeln und kritisierte zudem, dass viele Spieler den Aufwand einfach unterschätzen.

zu den Kommentaren (347)

Kommentare(347)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen