Stalker 2 muss mehr sein als nur wieder Prypjat

Petra und Stalker haben eine besondere Verbindung, die seit jeher auf harte Proben gestellt wurde. Am Ende liebte sie es dennoch. Ob das bei Stalker 2 auch so wird, bezweifelt sie aber stark.

von Petra Schmitz,
24.07.2020 14:20 Uhr

Das Riesenrad von Prypjat ist für Petra ein alter Bekannter. Ein zu alter Bekannter, um Stalker 2 alleine zu tragen. Das Riesenrad von Prypjat ist für Petra ein alter Bekannter. Ein zu alter Bekannter, um Stalker 2 alleine zu tragen.

Während ich diese Kolumne über Stalker 2 schreibe, lausche ich Trentemøllers Album »The Last Resort« von 2006. Weil ich das zu Stalker-Release-Zeiten rauf und runter gehört habe und die Musik mich bitte dringend in die Stimmung von damals schaukeln soll. Insbesondere das dritte Stück von »The Last Resort« steht für mich wie kaum etwas anderes für den Rollenspiel-Shooter-Mix, den GSC Game World nach gefühlt ewigem Hickhack 2007 schließlich veröffentlichen konnte.

Warum das mit dem Song so ist, kann man in meinem Reisetagebuch von 2017 nachlesen, das ich anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von Stalker geschrieben habe. Übrigens einer meiner Lieblingstexte, die ich bisher bei GameStar verfasst habe:

Zehn Jahre Stalker - Ein Reisetagebuch   25     8

Mehr zum Thema

Zehn Jahre Stalker - Ein Reisetagebuch

Wie auch immer: »Evil Dub«, do your magic! Weil der Trailer zu Stalker 2 das nicht geschafft hat und ich mich aber trotzdem auf dieses Spiel freuen will.

Die Autorin
Stalker ist weniger Spiel als vielmehr ein Gefühl für Petra Schmitz. Das ist in den letzten Jahren schwächer geworden, weil sie älter geworden ist, weil Erinnerungen an Momente verblasst sind, aber es ist noch immer irgendwo in ihren Eingeweiden verborgen. Ein neues Stalker, das wäre es! Eines, das noch mal dieses Kunststück hinbekommt, sich im Hirn nach vorne zu drängeln, wenn Petra nur einen Fabrikschlot oder alte brüchige Bodenplatten, aus denen sich Unkraut wühlt, sieht.

Hey Riesenrad, alter Freund!

Gestern also hat GSC Game World einen ersten Trailer zu Stalker 2 im Rahmen des Xbox Showcase 2020 gezeigt. Nachdem der Titel schon 2010 mal irgendwie (auch für die damaligen Konsolen) angekündigt worden war und etwa anderthalb Jahre danach wieder eingestellt wurde.

Nachdem man im Januar 2012 überraschend von einer Veröffentlichung für 2013 sprach, um es dann im folgenden April schon wieder für tot erklärte. Nachdem es 2014 wieder ein kurzes Lebenszeichen von Stalker 2 gab. Nachdem im April 2018 dann die »große Ankündigung« mittels eines Schriftzugs mit dem Release-Vermerk für 2021 ins Netz gespült wurde, im März 2019 dann ein erstes Wallpaper, ein Jahr später - wow! - ein erster Screenshot und nun dieser Trailer. Der mich nicht kalt gelassen, sondern nur enttäuscht hat.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen