Star Citizen - Item-Kiosks und Alienschiff im Detail vorgestellt

In dieser Woche dreht sich die regelmäßige Infoshow zu Star Citizen um den aktuellen Entwicklungsfortschritt, sowie die Item-Kiosks. Außerdem wird das Raumschiff Vanduul Blade detailliert vorgestellt.

von Benjamin Danneberg,
20.05.2018 17:30 Uhr

Das Cockpit der Vanduul Blade: Einfache, aber markante Alientechnologie und holographische Instrumente beherrschen das Bild.Das Cockpit der Vanduul Blade: Einfache, aber markante Alientechnologie und holographische Instrumente beherrschen das Bild.

In knapp sechs Wochen ist es soweit: Star Citizen-Entwickler Cloud Imperium Games (CIG) möchte mit der Veröffentlichung von Update 3.2 den zweiten großen Entwicklungsmeilenstein im Jahr 2018 erreichen. Das wohl größte Feature dieses Updates ist der Bergbauberuf. Darüber hinaus soll aber auch die erste Version der FPS-KI ins Spiel kommen.

Star Citizen: Gigantismus mit Plan (Plus-exklusiv)

Das Update 3.2 stellt für CIG die erste große Möglichkeit dar, die geplante Kontinuität der Entwicklung, die Entwickler anhand der Roadmap nachvollziehen können, unter Beweis zu stellen. Ob alle geplanten Features implementiert werden können, ist zwar noch nicht klar, das Update 3.2 sowie für einen späteren Zeitpunkt geplante Inhalte machen allerdings stetige Fortschritte.

VFX-Effekte, Sounddesign & Biome

Darauf gehen die Entwickler im aktuellen Around the Verse-Video zuerst ein. Neben einer beeindruckenden Demonstration des Sounddesigns (Waffen, ab 02:59; Hangar-Tore ab 03:40), macht die Entwicklung von VFX-Effekten für das Mining sowie neue Schadensmodelle von Schiffen gute Fortschritte. Darüber hinaus wird erneut die Arbeit an verschiedenen Lebensräumen auf dem kommenden Planeten Hurston und seinen Monden gezeigt.

Star Citizen - Vanduul Blade & Shops 'n Trade (AtV) 34:08 Star Citizen - Vanduul Blade & Shops 'n Trade (AtV)

Darunter befindet sich auch das Savannen-Biom, das unter anderem als Testumgebung für später geplante Features (beispielsweise Windverhältnisse) dient. Darüber hinaus gibt es kurze Einblicke in die Landezone Lorville. Atmosphäre und Stil der Zone wurden in Prototypen festgehalten, die nun als Vorlage für die künstlerische Ausgestaltung dienen.

Item-Kiosks im Detail

Als nächstes gehen die Entwickler auf die Item-Kiosks detailliert ein. Sie dienen dazu, das Angebot von Shops zu erweitern, denen aktuell der Platz fehlt, um alle geplanten Gegenstände physisch auszustellen. In diesen Kiosks können Spieler sich anzeigen lassen, welche Gegenstände bereits am Charakter getragen werden oder am Raumschiff verbaut wurden. Zusätzlich lassen sich neue Angebote ansehen, filtern und mit den vorhandenen Items vergleichen.

Item-Kiosks sollen zukünftig das verfügbare Angebot von Shops erweitern.Item-Kiosks sollen zukünftig das verfügbare Angebot von Shops erweitern.

Entscheidet sich der Spieler für neue Gegenstände, kann er sie kaufen und direkt einbauen. Die alten Items lassen sich nun auch verkaufen. Allerdings stehen nicht immer alle Items an allen Standorten eines Shops zur Verfügung. Als Vorbereitung für die Erweiterung der Ingame-Wirtschaft werden einige Gegenstände nur an Orten verfügbar sein, an denen auch bestimmte Materialien vorhanden sind bzw. abgebaut werden können. Dieses System soll in Zukunft mit der Einführung von kompletten Fabrikationsketten noch ausgebaut werden.

Alienschiff Vanduul Blade vorgestellt

Der dritte Teil des dieswöchigen AtV-Videos besteht aus einer Ship Shape-Folge. Ursprünglich nur einmal im Monat als komplettes Video ausgestrahlt, wird die Arbeit an Raumschiffen und ihre Entwicklung nun regelmäßiger gezeigt. Den Beginn macht CIG mit dem Alienschiff Vanduul Blade.

Star Citizen - Trailer zum Vanduul Driller, dem Capital Ship der Alien-Rasse 2:13 Star Citizen - Trailer zum Vanduul Driller, dem Capital Ship der Alien-Rasse

Dabei handelt es sich um einen Kampfschiff für einen Piloten, das in seiner Umsetzung an den Stil der Alien-Filme erinnert. Ziel dieses Schiffes ist es, Aggressivität und Bösartigkeit auszustrahlen. Spieler sollen - sofern sie dieses Ding nicht selbst fliegen - in der Lage sein, ein Vanduul-Schiff schon von weitem als feindlich zu erkennen.

Die Vanduul sind in Star Citizen das vorrangige Feindbild und als solches eine besonders gnadenlose und aggressive Rasse. In der Einzelspielerkampagne Squadron 42 werden sie ebenfalls eine große Rolle spielen. Schiffe wie die Vanduul Blade, Glaive oder Scythe werden aber auch von Menschen geflogen. Die Vanduul Blade soll voraussichtlich mit Update 3.2 in das persistente Universum von Star Citizen eingefügt werden.

Star Citizen - Alpha 3.0 - Exklusive Bilder und Infos ansehen


Kommentare(100)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen