Star Citizen - Kredit aufgenommen: Entwickler reagieren auf Pleitegerüchte

Das riesige Crowdfunding-Projekt Star Citizen hat einen Kredit aufgenommen. In einem Statement erklärt Entwickler CIG, was dahintersteckt.

von Elena Schulz,
27.06.2017 18:58 Uhr

Entwickler Cloud Imperium Games erklärt, was es mit dem aufgenommenem Kredit auf sich hat.Entwickler Cloud Imperium Games erklärt, was es mit dem aufgenommenem Kredit auf sich hat.

Star Citizen polarisiert als riesiges Crowdfunding-Projekt. Viele unterstützen es, manche zweifeln an der Umsetzbarkeit, andere halten sich lieber ganz raus. Nun sorgt ein Kredit für Aufruhr, den der Entwickler CIG aufgenommen hat.

Gehört Star Citizen bald einer Bank? Diese Frage kam durch die happigen Bedingungen des Kredites auf, den CIG und Foundry 42 bei der britischen Bank Coutts & Co aufgenommen haben. Sollte der Entwickler ihn nicht zurückzahlen können, gehen seine Sicherheiten nämlich an die Bank, darunter wohl auch Spiel-Assets, auch wenn Star Citizen selbst ausdrücklich ausgenommen ist.

Kein Grund zur Sorge

Das kann man zunächst auf verschiedene Arten interpretieren: Es zeigt zum einen, dass die Bank das Unternehmen für kreditwürdig hält, so schlecht kann es um Star Citizen und die finanzielle Lage von CIG also gar nicht stehen. Zum anderen ist der Einsatz aber beunruhigend hoch, was die Frage aufwirft, ob es ein Verzweiflungsakt sein könnte und man trotz über Crowdfunding eingenommener über 150 Millionen US-Dollar unter Geldsorgen leide.

Die Sorge scheint aber unbegründet: Coutts verkehrt als Bank sogar mit dem britischen Königshaus und ist nicht für die Unterstützung risikoträchtiger Projekte bekannt. Offenbar handelt es sich bei dem Kredit zudem um eine Vorschuss-Zahlung für eine Steuerrückzahlung, die CIG ohnehin erhalten hätte. Nach eigenen Angaben kann das Unternehmen die Summe zudem schon jetzt zurückzahlen.

In einem ausführlichen Statement gibt CIG deshalb Entwarnung: Der Kredit sei mehr eine Formalität, um Wechselverluste zu vermeiden - zu Standardbedingungen. Dabei geht es dem Entwickler zufolge also nur um das Management der eigenen Finanzen, was nichts mit dem Zustand von Star Citizen zu tun hat.

Star Citizen - Kauf-Check-Video: Was kann man wirklich schon spielen? 7:33 Star Citizen - Kauf-Check-Video: Was kann man wirklich schon spielen?

Der Kredit erklärt

Der Company Director Ortwin Freymouth sagt dazu Folgendes:

"Unsere Unternehmen in Großbritannien verfügen über eine Steuergutschrift, von der wir jeden Monat bei Squadron 42 profitieren. Die Gutschriften werden uns ausgezahlt, wenn wir im Herbst des Folgejahres unsere Steuerrückzahlungen anfordern. Foundry 42 und seine Mutterfirma Cloud Imperium Games UK Ltd. haben deshalb Coutts, eine hochangesehene, sehr wählerische und spezialisierte britische Bank als unseren Partner ausgesucht, um ein vorgezogenes Darlehen gegenüber der Steuergutschrift zu erhalten, das uns erlaubt, davon abzusehen, unnötigerweise andere Währungen in britische Pfund zu wechseln. Logischerweise fallen viele unserer Unkosten in Pfund an, während wir hauptsächlich US-Dollar und Euro einnehmen. Betrachtet man die heute niedrigen Zinsen und die fortschreitenden und unsicheren Währungsfluktuationen, ist das lediglich ein schlauer Geld-Management-Schachzug, den wir auf Empfehlung unserer Finanzberater hin vollzogen haben."

Weiter führt er im Statement aus, dass es sich um absolute Standard-Bedingungen handle, die zudem nur für den Teil der Firma gelten, die in Großbritannien an Squadron 42, dem Singleplayer zu Star Citizen, arbeiten. Die Sicherheit schließe »Star Citizen« damit sogar explizit aus, was heißt, dass CIG sein Spiel gar nicht an die Bank verlieren kann. Aufgrund der Steuergutschrift, handle es sich bei der Sicherheit aber ohnehin um eine reine Formalität, da CIG das Geld ja das Geld vom Staat auf jeden Fall im Herbst erhalte.

Dass sich CIG scheut, zu viel Geld in Pfund zu wechseln, macht auch in Hinblick auf den Brexit Sinn - noch ist unklar, wie sich der Pfund im Wert verändern wird. Damit scheint es sich wirklich nur um eine Möglichkeit für das Unternehmen zu handeln, finanziell auf Nummer sicher zu gehen und keinen Indikator dafür, dass es Komplikationen bei der Entwicklung von Star Citizen gibt.

News: SNES Classic Mini angekündigt - Star Citizen-Entwickler nehmen Kredit auf 3:45 News: SNES Classic Mini angekündigt - Star Citizen-Entwickler nehmen Kredit auf


Kommentare(127)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen