Star Trek: Discovery - Zweite Staffel soll mehr klassische Star-Trek-Themen enthalten

Der Produzent von Star Trek: Discovery liefert einen Ausblick auf Staffel 2: Er verspricht mehr Missionen und neue Planeten.

von Vera Tidona,
08.01.2018 16:10 Uhr

Auch in der zweiten Staffel von Star Trek: Discovery werden wir die Abenteuer von Michael Burnham und der Crew der USS: Discovery verfolgen.Auch in der zweiten Staffel von Star Trek: Discovery werden wir die Abenteuer von Michael Burnham und der Crew der USS: Discovery verfolgen.

Zum Start der neuen Folgen der ersten Staffel von Star Trek: Discovery liefert Produzent Aaron Harberts bereits einen kleinen Ausblick auf die zweite Staffel.

Selbstverständlich geht er nicht auf die Inhalte der noch ausstehenden Folgen der ersten Staffel ein. Vielmehr äußerte er sich gegenüber Slashfilm über die Zukunft der Serie und verspricht den Fans künftig mehr klassische Star-Trek-Themen in Staffel 2:

"Die zweite Staffel wird keine Kriegsstaffel. Wir befinden uns hier in einer sehr interessanten Zeit, zehn Jahre, jetzt neun Jahre vor der Originalserie. Es gibt eine Menge Dinge in der Original-Serie [TOS], auf die wir verweisen möchten und wir versuchen dies noch zu entschlüsseln. Die nächste Staffel wird mit etlichen Dingen vollgepackt sein, die wir schon in der ersten machen wollten.

Diesmal haben wir mehr Zeit, also können wir uns auch eher um Dinge kümmern wie Außenmissionen, neuere Planeten oder Geschichten, die eher wie eine Allegorie aufgebaut sind - wie es die Leute bei Star Trek lieben."

Star Trek: Discovery - Bilder zur Serie ansehen

Entwicklung der Charaktere

Einen kleinen Ausblick auf das Finale der ersten Staffel bietet er dann doch noch. So steht die Entwicklung der Charaktere und die Föderation im Mittelpunkt:

"Wiedergutmachung ist ein großes Thema. Ein weiteres großes Thema für uns ist die Föderation aus der Dunkelheit ins Licht zu bringen. Eines der Dinge, die wir immer wieder hören, ist, dass die Leute diese optimistische Version von Star Trek von Beginn an sehen wollen. Ich finde, dass unsere Serie viel Hoffnung beinhaltet. Beim Staffel-Finale werden die Leute die Föderation sehen, die sie kennen und lieben."

Star Trek: Discovery - Preview-Trailer: Der Krieg der Klingonen hat begonnen 1:57 Star Trek: Discovery - Preview-Trailer: Der Krieg der Klingonen hat begonnen

Star Trek: Discovery - Neue Folgen auf Netflix

Die zweite Hälfte der ersten Staffel von Star Trek: Discovery ist ab heute mit der neuen Folge »Despite Yourself« von Regisseur und Star-Trek-Veteran Jonathan Frakes auf Netflix abrufbar.

In den Hauptrollen spielen Sonequa Martin-Green als erste Offizierin Michael Burnham, Jason Isaacs als Captain Lorca, James Frain als Spocks Vater Sarek, Doug Jones als Wissenschaftsoffizier Lt. Saru, Anthony Rapp als Lt. Stamets, Chris Obi als Klingonenführer T'Kuvma und Rainn Wilson als Harry Mudd mit.


Kommentare(152)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen