GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 2: Star Wars 8: Die letzten Jedi - Alle Spoiler: Die Handlung im Recap

Poe und Finns gewagter Plan

Snokes Flaggschiff und die Flotte der ersten Ordnung stellen die Schiffe des Widerstands nach dem Hyperraum-Sprung. Beim Angriff zögert Kylo Ren, mit seinem Jäger auf die Kommandobrücke seiner Mutter Leia zu schießen, aber einer seiner Flügelmänner hat keine solchen Skrupel. Leia überlebt zwar, fällt aber ins Koma. Das Kommando geht an Vize-Admiralin Amilyn Holdo.

Die scheint aber keinen Plan zu haben, aus der aktuellen Misere zu entkommen: Die Flotte des Widerstands hat nur noch Treibstoff für einen weiteren Hyperraum-Sprung, kann den aber nicht riskieren, solange Hux sie einfach wieder per Peilsender aufspüren könnte. Es bleibt nur, bei normaler Geschwindigkeit vor der ersten Ordnung zu fliehen. So verweilen die Rebellen zwar außerhalb der schweren Geschütz-Reichweite, können die Verfolger aber auch nicht endgültig abschütteln.

Finn will sich zunächst abseilen, um Rey zu suchen, wird dabei aber von der Mechanikerin Rose Tico aufgehalten. Sie verlor ihre Schwester bei Poes Angriffsmanöver. Finn und Rose fassen gemeinsam mit Poe einen Plan: Sie wollen sich an Bord von Snokes Flaggschiff schleichen, um dort den Peilsender zu deaktivieren. Die mysteriöse Maz Kanata verrät ihnen über Funk den Aufenthaltsort eines Hackers, der sie an Bord bringen könnte. Finn und Rose machen sich auf, ihn zu finden, während Poe zurückbleibt.

Finn und Rose schmieden einen Plan, den Peilsender der ersten Ordnung zu zerstören. Finn und Rose schmieden einen Plan, den Peilsender der ersten Ordnung zu zerstören.

Die Wahrheit über Kylo Ren

Wie sich herausstellt, ist Lukes einsamer Rückzugsort der erste Tempel der uralten Jedi-Ritter und enthält ihre heiligen Schriften. Der verbitterte Meister ist jedoch überzeugt, dass die Jedi ein Ende finden müssen. Trotzdem bringt R2-D2 ihn schließlich dazu, Rey zu helfen. In der ersten Lektion zeigt er ihr, wie sie die Macht um und in sich spüren kann und erklärt, dass diese Kraft alle Lebewesen verbindet und nicht den Jedi gehören kann. Rey spürt auch die dunkle Seite in einem finsteren Krater unter dem Tempel und lässt sich fast in diesen fallen. Luke ist entsetzt und fürchtet, dass sie wie Kylo Ren ihre gewaltige Macht für das Böse nutzen könnte.

Schließlich zeigt Kylo in einer Vision Rey die Wahrheit über seinen Verrat: Es war Luke, der zuerst sein Lichtschwert zog, um seinen jungen Jedi-Schüler im Schlaf zu ermorden. Verängstigt und wütend ließ Kylo das Dach über Luke zusammenbrechen, brachte den neuen Jedi-Orden zu Fall und schloss sich endgültig Snoke an. Luke gesteht Rey, dass er als Meister versagt hat.

Er fürchtete Snokes wachsenden Einfluss auf Ben Solo und glaubte, dass dieser seine Wahl für die dunkle Seite bereits getroffen hatte. In dem Moment, in dem er sein Lichtschwert aktivierte, bereute er es schon - aber da war es bereits zu spät, da Kylo ihn schon erblickt hatte. Weil er es nicht ertragen konnte, Han und Leias Sohn in Snokes Arme getrieben zu haben, ging er ins Exil.

Nachdem Kylo Lukes Misstrauen gesehen hatte, zerstörte er den neuen Jedi-Orden. Nachdem Kylo Lukes Misstrauen gesehen hatte, zerstörte er den neuen Jedi-Orden.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (104)

Kommentare(104)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.