Star Wars: Battlefront 2 - Alle Details zu Lootkisten, Star Cards und Crafting

Neues Gameplay aus Star Wars: Battlefront 2 zeigt, wie das Progression-System im Shooter funktioniert und erklärt Star Cards, Crafting und Lootboxen.

von Johannes Rohe,
29.06.2017 13:56 Uhr

Bereits auf der E3 2017 haben uns die Entwickler von Star Wars: Battlefront 2 verraten, dass es im Shooter Lootboxen geben wird, aus denen wir Star Cards erhalten, mit denen wir unseren Helden verbessern. Neues Gameplay aus einer Alphaversion zeigt nun alle wichtigen Details rund um das Progression-System, Belohnungen und Crafting in Battlefront 2.

Jetzt Battlefront 2 zocken: Die Closed-Alpha ist gestartet

Lootboxen: Was steckt drin, wie bekommen wir sie?

Grundlage des neuen Fortschritts-Systems, dass Spieler dauerhaft an die Battlefront locken soll, sind die neuen Lootboxen. Diese Kisten kaufen wir im Ingame-Shop für Credits, mit denen wir für (erfolgreiches) Spielen belohnt werden. Es wird jedoch auch möglich sein, diese Loot Crates mit echtem Geld zu kaufen. Die genauen Preise sind noch nicht bekannt. Für besondere Aktionen, wie das tägliche Einloggen ins Spiel, bekommen wir ebenfalls Kisten geschenkt.

Die Crates gibt es - zumindest in der aktuellen Spielversion - in den Varianten gewöhnlich, ungewöhnlich und selten, mit entsprechend unterschiedlichen Chancen, besonders mächtige Star Cards zu ergattern. Außerdem können wir in den Boxen auch Credits und Crafting-Materialien finden.

Star Wars: Battlefront 2 - Screenshots ansehen

Die Star Cards: Der Schlüssel zum Sieg?

Mit den Star Cards, die es in den Varianten gewöhnlich, ungewöhnlich, selten, episch und legendär gibt, verleihen wir unseren Kämpfern in Battlefront 2 besondere Fähigkeiten oder modifizieren ihre Grundskills. So verringern wir Abklingzeiten, erhöhen Schadenswerte oder boosten unsere Reichweite. Für jede der vier Klassen gibt es eigene Star Cards, ebenso lassen sich auch die Fahrzeuge und Helden modifizieren.

Je seltener die Karte, desto stärker ist sie auch. Damit wir nicht ausschließlich auf unser Glück angewiesen sind, lassen sich Star Cards auch gezielt verbessern. Mit Crafting-Material verwandeln wir zum Beispiel eine gewöhnliche Karte in eine ungewöhnliche oder sogar epische Karte und werten sie entsprechend auf.

Das ganze System sorgt für mehr spielerischen Tiefgang und dürfte sammelfreudige Naturen motivieren, fleißig zu spielen. Doch gepaart mit den Mikrotransaktionen könnte sich Dice auch ein gewaltiges Ei ins Nest gelegen haben. In seiner Kolumne zum neuen Loot-System in Battlefront 2 hat Johannes Rohe seine Bedenken zu Papier gebracht.

Star Wars: Battlefront 2 - Preview-Video: Die Kampagne ist mehr als ein Multiplayer-Abklatsch 36:00 Star Wars: Battlefront 2 - Preview-Video: Die Kampagne ist mehr als ein Multiplayer-Abklatsch


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen