Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Star Wars: Battlefront 2 - Performance der PC-Version

Wir prüfen die Systemanforderungen und die Performance von Star Wars: Battlefront 2 auf dem PC, inklusive Benchmark-Vergleich zwischen DirectX 11 und DirectX 12.

von Nils Raettig,
15.11.2017 17:45 Uhr

Star Wars: Battlefront 2 - PC gegen Xbox One X und Xbox One im Grafikvergleich 3:38 Star Wars: Battlefront 2 - PC gegen Xbox One X und Xbox One im Grafikvergleich

Star Wars: Battlefront 2 macht kurz vor dem offiziellen Release der PC-Version am 17. November vor allem aufgrund des viel diskutierten Lootbox-Themas und des fragwürdigen Unlock-Systems von sich reden. Im Performance-Check zu Star Wars: Battlefront 2 prüfen wir mit Benchmarks, ob es aus technischer Sicht Erfreulicheres zu berichten gibt.

Genau wie die letzten großen DICE-Titel Battlefield 1 und Star Wars: Battlefront setzt auch der Nachfolger des Shooters aus dem Jahr 2015 auf die Frostbite Engine. Die offiziellen Systemanforderungen sind indes fast identisch zu den Angaben für Battlefield 1 aus dem Jahr 2016.

Offizielle Systemanforderungen

Mindestvoraussetzungen

Betriebssystem

Windows 7 SP1 / Windows 8.1 / Windows 10 (je 64 Bit)

Prozessor

AMD FX 6350 / Intel Core i5 6600K

Grafikkarte

AMD Radeon HD 7850 (2,0 GByte) / Nvidia Geforce GTX 660 (2,0 GByte)

Arbeitsspeicher

8,0 GByte

Speicherplatz

60 GByte

Empfohlene Voraussetzungen

Betriebssystem

Windows 10 (64 Bit)

Prozessor

AMD FX 8350 Wraith / Intel Core i7 6700

Grafikkarte

AMD Radeon RX 480 (4,0 GByte) / Geforce GTX 1060 (3,0 GByte)

Arbeitsspeicher

16,0 GByte

Speicherplatz

60 GByte

Grafikmenü und Grafikvergleich

Grafikmenü #1 Grafikmenü #1

Grafikmenü #2 Grafikmenü #2

Grafikmenü #3 Grafikmenü #3

Das Menü ist für Spieler früherer DICE-Titel im Grunde nichts Neues: Die meisten Grafikoptionen kennen wir bereits aus Battlefield 1. Grundsätzlich sind also genug Möglichkeiten zur Feinjustierung vorhanden, zusätzliche Extras wie eine Anzeige für die VRAM-Belegung oder Vergleichsbilder zu den Auswirkungen der Optionen wie etwa in Assassin's Creed: Origins gibt es nicht.

Im Detail finden sich aber doch Neuerungen: So haben wir bei der Kantenglättung nur noch die Wahl zwischen zwei TAA-Modi, FXAA wurde gestrichen. Außerdem steht bei der Umgebungsverdeckung jetzt auch die Option »HBAO voll« zur Verfügung.

Die Grafikqualität weiß wie von vielen Spielen mit der Frostbite-Engine gewohnt sehr zu gefallen. Das hat sie vor allem den meist sehr detaillierten und echt wirkenden Texturen (Stichwort »Photogrammetrie«), großzügig eingesetzter Tesselation zur Erhöhung des Detailgrads von Objekten, einer stimmigen Beleuchtung und schicken Partikeleffekten zu verdanken.

Kleinere Ungereimtheiten gibt es aber doch. So ist uns im Menü ein leichtes Flimmern aufgefallen (das im Spiel selbst glücklicherweise verschwindet), bei der Tesselation und den Schatten kommt es vereinzelt zu Grafikfehlern und der Übergang zwischen verschiedenen Objekten ist vor allem bei Bodentexturen und der Vegetation nicht immer ganz sauber gelöst.

Das ist aber Meckern auf sehr hohem Niveau, zumal man diese Aspekte im Eifer des Gefechts ohnehin kaum wahrnimmt. Auf den niedrigeren Grafikstufen leiden vor allem die Textur- und die Schattenqualität sowie das Level-of-Detail-System, die Leistung steigt dafür um 30 bis 40 Prozent an.

Bei den folgenden Vergleichsbildern klicken Sie nach dem Öffnen am besten jeweils unten links im Bild auf »In Originalgröße anzeigen«, um sich einen bestmöglichen Eindruck der Unterschiede zwischen den Detailstufen verschaffen zu können.

Detailstufe Ultra Detailstufe Ultra

Hoch Detailstufe Hoch

Mittel Detailstufe Mittel

Niedrig Detailstufe Niedrig

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen