Star Wars: Battlefront 2 - So schummelt DICE auf der E3

Die cheaten doch: In der E3-Demo von Star Wars: Battlefront 2 haben die Droiden einen handfesten Vorteil - aber aus gutem Grund.

von Johannes Rohe,
14.06.2017 00:50 Uhr

Haben Sie in Previews gelesen, dass Star Wars: Battlefront 2 ein schlechtes Balancing hat? Glauben Sie's nicht: DICE hat geschummelt!Haben Sie in Previews gelesen, dass Star Wars: Battlefront 2 ein schlechtes Balancing hat? Glauben Sie's nicht: DICE hat geschummelt!

"Das ist doch unmöglich!", denke ich und starre verzweifelt auf den Bildschirm. Ich spiele die E3-Demoversion von Star Wars: Battlefront 2 und soeben haben die Droiden der Separatisten zum fünften Mal in Folge die Schlacht um Theed gewonnen und mit mir und meinen Teamkollegen in der Klonarmee den Boden aufgewischt. Sind wir einfach zu schlecht oder stimmt etwas mit dem Balancing so ganz und gar nicht?

Zum Verlieren verdammt

Kurz darauf treffe ich einen der Entwickler von Dice. Auf das Problem angesprochen gibt er mir eine mehr als überraschende Antwort: "Das ist Absicht, die Klonkrieger können gar nicht gewinnen." - Ähm, wie bitte?

Man habe die Balance in der E3-Demo ganz bewusst zugunsten der Droiden gekippt, um sicherzustellen, dass alle Spieler, die Battlefront 2 auf der EA Play ausprobieren, auch die komplette Map mit allen Phasen der Schlacht erleben können, erklärt mir der Entwickler. Schließlich wolle man nicht, dass Fans teils stundenlang anstehen, nur damit das eine Match, das sie zocken können, schon nach fünf Minuten vorüber ist.

Mehr zum Thema: Battlefront 2 - eine neue Hoffnung

Gleiches gilt auch für das Live-Match, das während der EA-Pressekonferenz gezeigt wurde. Auch dort wurde so getrickst. Wenn das Show-Match schon in der ersten Phase der Schlacht vorüber gewesen wäre, hätte das ganz schon doof ausgesehen.

Also habe man sich entschieden, den Truppentransporter, den die Droiden im Spielmodus Assault zum Palast von Theed geleiten müssen, unzerstörbar zu machen. Tatsächlich erzählt mir Sebastian Ossowoski von IGN Deutschland später, er habe ein Match gespielt, in dem der Transporter auf null Lebenspunkte heruntergeschossen wurde, und dennoch fröhlich weiter zum Palast schwebte.

Können gar nicht gewinnen: Diese Klontruppen haben schon so gut wie verloren. Können gar nicht gewinnen: Diese Klontruppen haben schon so gut wie verloren.

Platzpatronen in den Blastern?

Für die Fans, die stundenlang in der prallen Sonne von LA auf ihre Gelegenheit warten, einmal Battlefront 2 zu spielen, ist dieser Trick natürlich super. Für uns Journalisten dagegen eher ärgerlich. Auf Basis dieser verfälschten Eindrücke aus der E3-Demo Aussagen über die Balance des Shooters zu treffen, wäre nämlich grob fahrlässig.

So fühlten sich etwa auch die Blaster der Droiden viel effektiver an als die Waffen der Klone. Und selbst die besten Spieler der Klonkrieger hatten am Rundenende meist eine negative KD vorzuweisen. Ob das ebenfalls Absicht war, oder eine echte Balancing-Schwäche wissen wir aber nicht. Für definitive Erkenntnisse werden wir wohl auf den Testversion zum Release warten müssen - oder auf die Beta im Herbst 2017.

Mehr übers Spiel:Kein Season Pass, dafür gratis Maps, Modi und Helden

Sollten Sie jedoch schon gelesen oder gehört haben, dass Battlefront 2 Balancing-Probleme hat - hier haben Sie die Antwort darauf: Es ist gewollt.

Star Wars: Battlefront 2 ist ein Ego-Shooter, der bei DICE in Schweden (Multiplayer) und EA Motive (Singleplayer) entsteht. Release-Termin ist der 17. November 2017 für PC, Playstation 4 und Xbox One. Alle Gameplay-Neuerungen von Battlefront 2 finden Sie in unserer Kurz-Preview von der E3.

Star Wars: Battlefront 2 - Die wichtigsten Erkenntnisse aus der E3-Demo

Tops & Flops: Electronic Arts E3 2017 - Battlefront enttäuscht, Bioware begeistert 37:36 Tops & Flops: Electronic Arts E3 2017 - Battlefront enttäuscht, Bioware begeistert


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen