Riesige Mod macht Star Wars zum Hardcore-Shooter mit 100 Spielern

Ein neues Star Wars Battlefront? Nicht ganz - aber diese Mod für den Multiplayer-Shooter Squad erinnert in Sachen düsterer Atmosphäre stark an Rogue One.

von Sören Diedrich,
08.04.2022 12:05 Uhr

Der Militär-Shooter Squad ist bekannt für seine geerdeten, realistisch inszenierten Multiplayer-Gefechte. Von diesem Hang zum Realismus profitiert nun ausgerechnet Star Wars, denn eine riesige Mod für Squad baut das Spiel beinahe zu einem neuen Battlefront-Ableger um.

Was genau Squad als Spiel taugt, könnt ihr in unserem Test nachlesen:

Der Militär-Shooter für alle, die es ernst meinen   99     10

Squad im Test

Der Militär-Shooter für alle, die es ernst meinen

Düstere Atmosphäre wie in Rogue One

Der Vergleich mit Rogue One, einem der bei Fans wohl beliebtesten Streifen der Sternensaga, kommt nicht von ungefähr. Der Film ist nämlich vor allem für seine eindrücklichen Schlachtszenen im dritten Akt auf dem Planeten Scarif bekannt, die eine ungewohnt düstere Seiten des ansonsten doch recht familienfreundlichen Franchises zeigten.

In genau diese Kerbe schlägt nun auch die Mod Galactic Contention für den Shooter Squad. Eigentlich könnte man es auch bereits als Total Conversion bezeichnen, denn hier bleibt von dem in der Gegenwart verankerten Szenario nichts mehr übrig. Stattdessen erwartet euch Star-Wars-Flair pur, verbunden mit dem Hardcore-Shooter-Gameplay von Squad.

Ihr haltet weder viele Treffer aus, noch könnt ihr auf unrealistische Gadgets oder andere Spielereien zurückgreifen, die in vielen anderen Multiplayer-Shootern an der Tagesordnung sind. Dadurch spielen sich die Gefechte besonders intensiv, auch dann, wenn ihr bloß ein Droide seid.

Das steckt alles in Galactic Contention

  • Mehr als 15 Maps: Ihr besucht zahlreiche bekannte Orte, etwa die Wolkenstadt Bespin, Coruscant, Cato Neimodia, Kashyyk oder auch Geonosis.
  • 15 spielbare Fraktionen, die sich in Bataillone, Unter-Fraktionen, Rassen und mehr untergliedern.
  • Über 25 Fahrzeuge, die ihr natürlich aus den Filmen kennt.
  • 150 Einheitentypen sollen für langanhaltende Abwechslung sorgen.

Und worin artet dieser Umfang schlussendlich aus? In großangelegte 50 vs. 50 Schlachten, die deutlich härter rüberkommen, als das etwa bei Star Wars: Battlefront 2 der Fall ist. Aber macht euch am besten selbst ein Bild:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Besitzt ihr Squad bereits und möchtet die riesige Mod nun gleich selbst ausprobieren? Kein Problem, ein einziger Klick bringt euch direkt in den Steam Workshop. Bedenkt aber, dass für die Installation des riesigen Projekts stolze 30 GB Speicherplatz benötigt werden.

Wollt ihr noch mehr zu Squad erfahren? Hinter der Entwicklung des Hardcore-Shooters steckt eine sehr außergewöhnliche Entstehungsgeschichte. Denn ursprünglich startete das Projekt selbst als Mod, die im Laufe der Zeit nach ihrer Identität suchte:

Making of Squad - Mod-Entwicklung zwischen Arma und Battlefield   16     10

Special

Making of Squad - Mod-Entwicklung zwischen Arma und Battlefield

Wenn ihr euch allgemein für realistisches Shooter-Gameplay interessiert und auf der Suche nach einem neuen Spiel seid, empfehlen wir euch zum Abschluss noch 10 Hardcore-Shooter, die ihr kennen solltet.

Habt ihr die Mod eventuell sogar bereits ausprobiert? Dann teilt eure Erfahrungen gerne mit uns in den Kommentaren. Würdet ihr euch allgemein eine etwas düstere Interpretation von Star Wars wünschen? Schreibt uns auch hierzu eure Meinung!

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.